Aufrufe
vor 3 Monaten

Ilseder Nachrichten 28.10.21

  • Text
  • Vorstand
  • Ilseder
  • Listenwahl
  • Zahl
  • Wahl
  • Oktober
  • Gemeinde
  • Lafferde
  • Personenwahl
  • Ilsede
Amtliches Mitteilungsblatt der Gemeinde Ilsede

6

6 Ilseder Nachrichten 28. Oktober 2021 Der Seniorenbeauftragte informiert Der Seniorenbeirat der Gemeinde in seiner jetzigen Zusammensetzung von rechts: Seniorenbeauftragter der Gemeinde und Vorsitzender Karl-Heinz Arnold, Beisitzer und Beisitzerin: Hans-Joachim Kloster, Karin Seeger-Funke, Jürgen Rump und stellv. Vorsitzender Peter Keil. Die Wahlperiode ab August 2015 geht dem Ende zu. Anfang Dezember 2021 wird die Ilseder Senioren AG einen neuen Beirat gemäß unserer Richtlinie wählen. Dazu werden die Sprecher alle Kreise schriftlich eingeladen. Karl-Heinz Arnold, der diese beiden Ehrenämter über 20 Jahre inne hatte wird sich nicht wieder zur Wahl stellen. Für Peter Keil wird ein neuer Beisitzer gewählt werden. Der gesamte neue Seniorenbeirat wird sich Ilsedes Tradition bewusst sein und ein guter Ansprechpartner für Seniorenbelange sein. Der scheidende Beirat bedankt sich bei Rat und Verwaltung der Gemeinde und ist sehr stolz auf das Erreichte, denn System und und Zusammenarbeit ist einmalig im gesamten Landkreis Peine. Ein Vorbild für andere Gemeinden. Im Vorfeld wurde vereinbart, dass die Ilseder Sommerfreizeit für die Älteren von uns, also 55 plus, nach Bad Brückenau auch im Jahr 2022 weiterhin von K.-H. Arnold organisiert wird. Der Termin steht bereits fest. Vom 25. September bis 4. Oktober, also 10 Tage VP mit reichhaltigen Programm für nur 685 € im EZ 655 € im DZ pro Person. Es ist auch schon an der Zeit allen Beteiligten in ihrem Bemühen Älteren zu helfen Dank zu sagen . Hinweis: Eine ausführliche Antragstellung auf Bezuschussung für die Arbeit in den Seniorenkreisen, ist coronabedingt, auch in 2021 nicht erforderlich. Es wird analog, wie 2020, verfahren werden. Der Seniorenbeauftragte, Karl-Heinz Arnold GEMEINDEMITTEILUNGEN Verkaufsoffene Sonntage 2022 In Niedersachsen gilt seit dem 1. April 2007 das „Niedersächsische Gesetz über Ladenöffnungs- und Verkaufszeiten“ (NLöffVZG). In seiner aktuellen Fassung ist es seit dem 1. Juli 2019 in Kraft. Die zuständige Behörde kann für Zulassungen nach § 5, Abs.1 des NLöffVZG auf eine Jahresplanung hinwirken und Termine ortsüblich bekannt machen, bis zu denen Anträge gestellt sein sollten. Die Festsetzung eines verkaufsoffenen Sonntages muss bei der zuständigen Kommune beantragt werden. Anträge auf verkaufsoffenen Sonntag im Jahr 2022 sind bei der Gemeinde Ilsede, Eichstraße 3 in 31241 Ilsede bis zum 31.11.2021 zu stellen. Weitere Informationen dazu und das Antragsformular sind auf der Internetseite der Gemeinde Ilsede hinterlegt. Hierzu können Sie gern mit Frau Beuermann-Kretzschmar im Rathaus (Tel. 05172 411-214) Kontakt aufnehmen. Inklusionsprojekt Spielplatz „Joachim-Schmidt-Weg“, Groß Bülten Hans-Werner Kuklik, Horst Meldau, Bürgermeister Fründt, Ortsbürgermeister Holger Flöge, Sina von Salzen, Finn-Ole Scheller, Holger Dahling (von links) Vier angehende Heilerziehungspfleger*Innen der DIAKONIE gGmbH, Hildesheim, haben im Rahmen ihrer Ausbildung ein Projekt zum Thema Inklusion entwickelt und am Spielplatz „Joachim-Schmidt-Weg“, Groß Bülten, 3 Holztafeln zur Gebärdensprache erstellt. Inklusion ist die gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die Teilnahme am Gesellschaftsleben für Menschen mit Behinderung zu verbessern und für gegenseitiges Verständnis zu sorgen. Das Fingeralphabet für die Verständigung mit Tauben und Stummen und die Worte: „Freundschaft, Mögen, Spielen und Helfen“ wurden auf Holzschildern angebracht. Das Material wurde von der DIAKOVERE gGmbH finanziert. Den Projektmitgliedern Sina von Salzen, Finn-Ole Scheller, Holger Dahling und Thomas Simon wurde beim Übergabetermin von Bürgermeister Otto-Heinz Fründt und Mitgliedern des Ortsrates Groß Bülten gedankt. Hinweise zur Rattenbekämpfung In den letzten Wochen ist ein Anstieg der Beobachtung von Ratten zu verzeichnen. Nach der Verordnung über die Rattenbekämpfung im Land Niedersachsen sind die Grundstücksbesitzer/innen bzw. Eigentümer/innen zur Rattenbekämpfung verpflichtet. Jede/r Verpflichtete hat die notwendigen Maßnahmen unverzüglich auf seine Kosten zu ergreifen. Tipps zur Rattenbekämpfung – Ratten sind so zu bekämpfen, dass Menschen, Haustiere und Wild nicht gefährdet werden. Dies kann insbesondere durch die Verwendung geschlossener Köderboxen gewährleistet werden. Im Zweifelsfall lassen Sie sich von einem Schädlingsbekämpfer Ihrer Wahl beraten. – Es dürfen nur solche Mittel und Verfahren angewendet werden, die zugelassen und nach den Bestimmungen des Tierschutzgesetzes nicht verboten sind. – Werden Rattenbekämpfungsmittel an Orten ausgelegt oder aufgestellt, die anderen Personen zugänglich sind, so ist auf ihren Standort deutlich erkennbar hinzuweisen. – Vorbeugen ist der Beste Schutz vor einem Rattenbefall! Ständig wachsam sein! Den Ratten leicht zugängliche Orte, z. B. Gebäudeteile, Viehställe, Hofplätze und Stellen, an denen auch Viehfutter oder organische Abfälle lagern oder zwischenlagern sowie Gerümpelstellen, sollten regelmäßig überprüft werden. Aktiv werden! Nutzen Sie möglichst geschlossene Komposttonnen, entsorgen Sie keine Speisereste im Kompost, füttern Sie Wildvögel nur so, dass die Futtermittel für Ratten schwer zugänglich sind, holen Sie Futtermittel über Nacht ins Haus, entsorgen Sie keine Essensreste in der Toilette (dies kann zur Verstärkung des Rattenbefalls im Kanal führen, was wiederum die Population an der Oberfläche verstärkt). Beobachtungen melden! Stellen mit Rattenbefall, von denen bekannt oder bei denen ersichtlich ist, dass dort offenbar nicht bekämpft wird, umgehend der Gemeinde Ilsede melden. Gern unterstützen wie Sie bei der Auswahl der geeigneten Maßnahmen zur Bekämpfung. Hierzu können Sie gern mit Frau Beuermann- Kretzschmar im Rathaus (Tel. 05172 411-214) Kontakt aufnehmen. Wohnraum für Flüchtlinge gesucht Die Gemeinde Ilsede benötigt verstärkt Wohnraum für Flüchtlinge. Gesucht werden insbesondere Wohnungen für Einzelpersonen oder Familien. Die Anmietung erfolgt durch die Gemeinde Ilsede. Wer eine Wohnung für Flüchtlinge anbieten kann oder nähere Auskünfte benötigt, meldet sich bitte in der Außenstelle der Gemeinde Ilsede in Gadenstedt bei Herrn Sachs, Telefon 05172 411814, E-Mail: f.sachs@ilsede.de. FAMILIEN- UND PRIVATANZEIGEN Ein herzliches Dankeschön sagen wir allen, die uns anlässlich unserer HOCHZEIT mit Glückwünschen und Geschenken erfreuten. Malte-T. und Jennifer Baisch Groß Lafferde, im Oktober 2021 Für die vielen Glückwünsche und Aufmerksamkeiten zu meiner Konfirmation sage ich hiermit, auch im Namen meiner Eltern, recht herzlichen Dank. Maja Zacharias Gadenstedt, im September 2021 Für die herzliche Anteilnahme beim Heimgang unserer lieben Mutter Inge Braukmann in jeglicher Form, sagen wir auf diesem Weg unseren aufrichtigen Dank. Besonders danken wir Herrn Pastor Rohrlack für seine einfühlsamen und tröstenden Worte. Familien Frank- und Bernd Braukmann Gadenstedt, im Oktober 2021 Einen ganz herzlichen Dank an alle die mir zu meinem 70. Geburtstag mit herzlichen Glückwünschen, Händeschütteln, Umarmungen und liebevollen Geschenken diesen Tag so angenehm versüßt haben. Ich habe mich sehr gefreut und werde diesen Tag in bester Erinnerung behalten. Danke für Alles. Euer Ingo Lüders aus Groß Lafferde Und immer sind da Spuren deines Lebens, Gedanken, Bilder und Augenblicke. Sie werden uns immer an dich erinnern. Ulrich Plewe † 8. September 2021 Danke für die stille Umarmung, die tröstenden Worte, Blumen und Geldspenden sowie für die Begleitung zur letzten Ruhestätte. Im Namen aller Angehörigen Ulrich Plewe jun. Groß Lafferde, im Oktober 2021 Danke Wir danken allen, die unserer lieben Mutter im Leben Freundschaft und Achtung schenkten, die sich mit uns in stiller Trauer verbunden fühlten und uns ihre Anteilnahme auf so vielfältige Weise zum Ausdruck brachten. Ursula Lütgering geb. Schröder † 24. September 2021 Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken. Familie Marita Wehrspaun Familie Regina Gilgen Groß Lafferde, im Oktober 2021 Wir haben in den letzten Wochen Abschied nehmen müssen von drei langjährigen Sangesbrüdern: Ulrich Plewe Er hat sich als Sänger im 1. Bass und umsichtiger Notenwart um den Chorgesang im Männergesangverein verdient gemacht. Werner Wesche Seine Verdienste für den MGV könnten Seiten füllen. Als Stütze im 1. Bass und jahrelanger Vereins- und Ehrenvorsitzender wird er uns in bester Erinnerung bleiben. Walter Wittenberg Er war als Stimmführer der gute Geist im 1. Tenor und hat in Vorstandssitzungen konstruktiv mitgearbeitet. Wir werden alle drei in unseren Herzen bewahren. Für alle aktiven und fördernden Mitglieder Der Vorstand des MGV von 1880 e.V. Groß Lafferde

28. Oktober 2021 Ilseder Nachrichten 7 GEMEINDEMITTEILUNGEN Neuer Radlader für den Bauhof der Gemeinde Ilsede Der Bauhof der Gemeinde Ilsede verfügt über einen neuen Radlader. Im Oktober wurde er von Firma Atlas Hannover geliefert und von Bürgermeister Otto-Heinz Fründt an den Bauhofleiter Nils Berkefeld übergeben. Bei der Übergabe wünschte Bürgermeister Fründt allzeit gute Fahrt und frohes „Schaffen“. Die Neuanschaffung des Radladers ist eine von mehreren Maßnahmen im Bauhof, um den steigenden Anforderungen gewachsen zu sein. Das Fahrzeug ist mit wechselnden Anbaugeräten ausrüstbar. So wurde bei der Beschaffung eine Palettengabel, eine Salzladeschaufel für den Winterdienst und eine 0,8 m³ große Ladeschaufel mit angeschafft. Aufgrund langer Wege zu den Verschiedenen Einsatzstellen wurde sich für ein Schnellläufer mit einer Geschwindigkeit bis 40 km/h entschieden. Das Fahrzeug ersetzt einen in die Jahre gekommenen Volvo Radlader an dem einige Reparaturen und Unterhaltungsarbeiten wirtschaftlich nicht mehr tragbar gewesen wären. Neben der Tatsache, dass der gemeindliche Bauhof immer mehr Aufgaben zu bewältigen hat, gibt es weitere Gründe für die Notwendigkeit der Investition. Höhere Flexibilität und Effektivität der Bauhofmitarbeiter sowie eine bessere wirtschaftliche Auslastung der Fahrzeuge. Die Gesamtkosten des neuen Radladers mit Anbaugeräten belaufen sich auf ca. 80.000 €. AG Kultur Solschen e. V.: Rückblick auf die Vereinsgeneralversammlung Am 19. November in der Lönsklause: Solschen (r). Am 21. September fand in der Gaststätte „Zur Kastanie“ die Vereinsgeneralversammlung der AG Kultur Solschen e. V. statt. Der 1. Vorsitzende Stefan Dallmer berichtete über die durchgeführten Veranstaltungen der AG Kultur e. V. wie Martiniessen und Männerfastnacht. Weiterhin gab er einen Sachstand der Arbeitsgruppe Homepage/Schaukästen ebenso wie die durchgeführten und geplanten Renovierungsarbeiten der Altenbegegnungsstätte. Er informierte über die getätigten Anschaffungen seitens der AG Kultur Solschen e. V. wie Musikanlage und Gartenpavillions, die auch für einen Verleih zur Verfügung stehen. Die Gruppe „Jugend macht Solschen“ (JMS) war trotz Coronapandemie in der Lage ihre regelmäßigen Treffen mit Hilfe eines Hygienekonzepts durchzuführen. Die Jugendlichen konnten dabei Gipsabdrücke herstellen, Lichterketten basteln und auch eine Alarmanlage bauen. Nach dem Bericht des Kassenwartes und der Entlastung des Vorstandes standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Stefan Dallmer, 2. Vorsitzende Carola Giffei, Kassenwartin Silvia Heinrichs, Schriftführerin Nicole Bähr, Beisitzer Florian Haroff und Manuel Wilke. Weiterhin wurden als Kassenprüfer*in Aline Böker und Karsten Hülsing gewählt. Nach der Zusammenstellung der geplanten Vereinstermine wurde über eine mögliche Satzungsänderung diskutiert, die jedoch in einer gesonderten Versammlung zu beschließen ist. Nach einem Ausblick über die geplanten Aktionen konnte die Versammlung nach zwei Stunden beendet werden. Eure AG Kultur Solschen Martiniessen 2021 in Bülten Bülten. Der Ortsrat Bülten lädt ein zum traditionellen Martiniessen. Die Veranstaltung findet am Freitag, 19. November, ab 18.30 Uhr in Bülten in der Lönsklause statt. Neben der Vorstellung des neuen Ortsrates und den Berichten aus den politischen Gremien wird ein Referent wissenswertes über den Bültener Wald berichten. Selbstverständlich haben die Gäste die Möglichkeit, zu den vorgetragenen Informationen und zu anderen Themen Fragen an die Kommunalpolitiker zu stellen. Eintrittskarten können vom 1. bis zum 12. November in der Lönsklause gekauft werden. Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist der Corona- Gesundheitsnachweis zwingend erforderlich! Ortsrat Bülten Jagdgenossenschaft Groß Ilsede: Information zur Verwendung des Jagdgeldes Groß Ilsede (r). Die Jagdgenossenschaft Groß Ilsede veröffentlicht entsprechend § 8 der Jagdsatzung den in den Mitgliederversammlungen am 27.02.2020 bzw. 04.10.2021 jeweils einstimmig gefassten Beschluss, das Jagdgeld zur Instandhaltung von Gräben und Wegen sowie zur Verkehrswegesicherung zu verwenden. Der Vorstand Groß Lafferder laden am 2. Advent herzlich ein: Adventsfeier des Sozialverbandes Groß Lafferde (r). Nach einem Jahr Corona-Pause findet die Informationsveranstaltung des SoVD mit anschließender Adventsfeier wieder am 2. Advent, 5. Dezember, 14.30 Uhr, im Gasthaus Schierding „Zum Markt“ statt. Nicht-Mitglieder sind ebenfalls herzlich willkommen. Bei Kaffee und Kuchen soll auch der „Klönschnack“ nicht zu kurz kommen. Für Mitglieder ist die Teilnahme kostenfrei, Nicht-Mitglieder werden um eine kleine Spende gebeten. Um Beachtung der an diesem Veranstaltungstag gültigen Abstands- und Hygieneregeln wird gebeten. Anmeldungen nehmen Lutz Füllkrug (05174 1601) oder Rita Baisch (0517 /1450) bis 29. November entgegen. Der Vorstand KIRCHENMELDUNGEN Ev.-luth. Kirchengemeinden St. Briccius, Adenstedt: Gottesdienst: So., 21.11., 10.30 Uhr GD (Ewigkeitssonntag). Gottesdienste für Bülten/Groß Bülten/Solschen mit Stedum, Equord und Hohenhameln: So., 31.10., Mehrum: 10.30 Uhr RegionalGD; Bülten: 18 Uhr GD mit Lutherschmaus; So., 7.11., Bülten: 18 Uhr; Mo., 8.11., jeweils 19 Uhr in Bülten; Fr., 12.11., Andacht zur Friedenswoche „Kriegsspuren“. So., 14.11., Hohenhameln: 10.30 Uhr RegionalGD zum Volkstrauertag. Mi., 17.11., Gr. Bülten: 19 Uhr RegionalGD. So., 21.11., Bülten: 10 Uhr AbendmahlsGD mit Gedenken der Verstorbenen. Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Urban, Klein Ilsede – Gottesdienste: So., 31.10., 10 Uhr GD (P. Arnold). So., 7.11., 18 Uhr Konzertandacht unter Leitung von Kerstin Gartung-Gouda. So., 14.11., 10 Uhr GD (P. Dreyer). Mi., 17.11., 19 Uhr! GD (Pn. Schmager). So., 21.11., 17 Uhr GD mit Gedenken der Verstorbenen. Kath. Kirchengemeinde St. Bernward Groß Ilsede – Gottesdienste: Dienstags: 9 Uhr Hl. M; Mi., 3.11., Gadenstedt: 10 Uhr WortGD in d. Seniorenresidenz „Brockenblick“. So., 7.11., 9.30 Uhr Hl. M, 15 Uhr Andacht auf d. kath. Friedhof mit anschl. Gräbersegnung. Do., 11.11., 17 Uhr Andacht zu St. Martin. So., 14.11., 9.30 Uhr Hl. M. Mi., 17.11., 15.30 Uhr WortGD im Seniorenresidenz „Ilseder Hütte“. So., 21.11., 9.30 Uhr Hl. M; 11 Uhr WortGD im Seniorenzentrum „Am Markt“. Anmeldungen zu den Gottesdiensten: Wöchentlich – nur mit vorheriger Anmeldung für den Gottesdienst am Sonntag: Für Ilsede: 0170 7472127 Donnerstag/Freitag 10–12 Uhr, 15–18 Uhr. Veranstaltungen: Mi., 3.11., 15 Uhr Nicht Allein – Gemeinsam – Seniorennachmittag, 19.30 Uhr Treffen des Liturgieteams, der Organisten, Lektoren, Kommunionhelfer und Küster; Do., 4.11., 19.30 Ortsausschuss; Di., 9.11., 19.30 Uhr Liturgieteam; Mi., 10.11., 18 Uhr, Familienkreis Bernward – Braunkohlessen bei Rubel; Do., 25.11., 12 Uhr Familienkreis Paulus – Grünkohlessen bei Rubel. Wöchentliche Termine: Mo., 16 Uhr Erstkommunionvorbereitung, Fr., 18.30 Uhr „Zukunftsandacht“ – Für die Zukunft unserer Erde beten. St. Martin: Leider kann zu St. Martin wieder kein Laternenumzug stattfinden. Um 17 Uhr wird es aber eine Andacht mit den Erstkommunionkindern geben, zu der wir Sie herzlich einladen. Telefonische Anmeldungen sind unter 05171 590244 bis zum 9.11. möglich. „Grüner Basar“ zu Corona-Zeiten: Auch dieses Mal kann der Basar nur in kleinerer Form stattfinden. Am So., 21.11. und So., 28.11. werden vor und nach dem Gottesdienst im Pfarrheim Marmeladen, gestrickte Strümpfe, Karten, Kekse und kleine Mitbringsel angeboten. Einlass ist über den Eingang zum Pfarrheim, Auslass über die Pfarrheimterrasse. Eine telefonische Vorbestellung von Türkränzen bei Frau R. Thunich unter Tel. Nr. 05172 6865 wird erbeten, ebenso für Gestecke und Adventskränze unter Tel. Nr. 05172 944326 bei Frau I. Olbrich. Gern dürfen Sie sich aber auch schon im Vorfeld telefonisch bei Frau Thunich melden, wenn Sie Marmeladen oder Strümpfe direkt dort abholen möchten. Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Groß Ilsede – Gottesdienste: Jeden Sonntag: 10.30 Uhr GD. Mi., 17.11., 18 Uhr GD. Ev.-luth. Trinitatiskirche zu Ölsburg: Gottesdienst: So., 14.11., 9.30 Uhr GD (Lektorin Wittstock). Ev.-luth. Kirchengemeinde Groß Lafferde – Gottesdienste: So.,. 31.10., 17 Uhr GD zum Reformationsfest mit Pastorentheater; So., 7.11., 17 Uhr GD von Frauen für Frauen und Männer; So., 14.11., 10.30 Uhr GD zum Volkstrauertag; Mi., 17.11., 18 Uhr GD mit Abendmahl; So., 21.11., 10 Uhr GD zum Ewigkeitssonntag. Ev.-luth. Kirchengemeinde Oberg und Münstedt – Gottesdienste: So., 31.10., Münstedt: 10 Uhr GD; So., 7.11., Oberg: 10 Uhr GD; Mo.–Fr., 8.–12.11., Oberg: 19 Uhr Friedensandachten. So., 14.11., Oberg: 9.30 Uhr GD; Münstedt: 11 Uhr GD. Mi., 17.11., Münstedt: 18 Uhr GD; So., 21.11., Münstedt: 9.30 Uhr GD; Oberg: 11 Uhr GD. Kath. Kirche Mariä Himmelfahrt Steinbrück – Gottesdienste: Jeden Samstag: 17 Uhr VorabendM. Anmeldungen zu den Gottesdiensten in Steinbrück: wöchentlich nur mit vorheriger Anmeldung für den GD am Samstag – für Steinbrück 0170 7472127, Mittwoch 13–15 Uhr und 17–18 Uhr. Weiberfastnacht in Groß Lafferde am 19. Februar: „Wir feiern das Leben“ Groß Lafferde (r). Liebe Weiber, nach verordneter Zwangspause wollen wir am 19. Februar 2022 im Gasthaus „Zum Markt“ wieder Weiberfastnacht mit Euch feiern. „Wir feiern das Leben!“ soll das Motto sein, dazu laden wir alle Weiber aus Groß Lafferde und Umgebung herzlich ein. Eurer Kreativität an Kostümen AG Kultur Solschen e. V. sagt danke: Geselliger Abend mit „Wein und Worten“ Solschen (r). Wir möchten uns bei allen bedanken, die unserer Einladung gefolgt sind, gemeinsam einen geselligen Abend mit „Wein und Worten“ zu verbringen. Der Wettergott war am 27. August 2021 gegen Abend gnädig und wir konnten im Pfarrgarten in Groß Solschen unsere Gäste unter den Obstbäumen in Gartenpavillions empfangen. Mit Wein und Käse wurden Kurzgeschichten mit unterschiedlichen Themen vorgetragen, die zum Schmunzeln In Gadenstedt am 18. November: Gadenstedt. Der DRK-Ortsverein Gadenstedt lädt zum nächsten Blutspendetermin ein! Am Donnerstag, 18. November, können Sie wieder zwischen 15.30 und 19.30 Uhr, im Rathaus/ Außenstelle Gadenstedt, Am Breiten Tor 1, in Gadenstedt, Gutes tun und Leben retten. Zum Schutz aller Spender, freiwilligen Helfer und des Spendenteams, gelten die gängigen Vorschriften, Handdesinfektion, Maskenpflicht und die Einhaltung der Abstandsregeln. Ein Corona- Schnelltest ist nicht erforderlich. und Beiträgen zum Programm sind also keine Grenzen gesetzt. Der Kartenvorverkauf findet am Sonntag, 23. Januar, ab 11 Uhr bei Familie Busse, Marktstraße 17a statt. Wir freuen uns auf Euch – ein dreifaches „Wasserturm Helau“! Euer Weiberfastnachtskomitee aus Groß Lafferde und Lachen anregten. Im Laufe des Abends freuten sich die Gäste auch über die musikalischen Beiträge der „Feuerhocker“ mit hausgemachten Liedern aus Solschen. Natürlich blieb auch genügend Zeit für das ein oder andere Gespräch. Wir möchten uns bei allen Vortragenden recht herzlich für das Geschichten Lesen und die Musik bedanken und hoffen auch bei kommenden Veranstaltungen auf die Unterstützung der Solschener. Liebe Grüße der Vorstand Heimat-Verein Oberg gibt Termine bekannt: Martiniessen und Volkstrauertag Arbeiterverein Oberg / Terminvorschau: Weihnachtsfeier 2021 und Neujahrsempfang 2022 Oberg (r). Wir bitten unsere Mitglieder und Freunde des Vereins nachstehende Termine vorzumerken. Sofern sich die aktuellen Corona-Regelungen nicht ändern, werden wir wie üblich zu unserer Weihnachtsfeier Oberg (r). Am 5. November lädt der Heimat-Verein Oberg, um 18 Uhr in die Gaststätte Radtke in Oberg zum Martiniessen ein. Karten verkaufen Ursula und Achim Hanke in der Sonnenstraße in Oberg. Am 9. November werden die Gestecke für den Volkstrauertag ab 9 Uhr auf den Schmiedehof gebunden. Wir werden sie am Ehrenmal nieder legen. Edith Voiges am Freitag, 3. Dezember, um 17.30 Uhr und zum Neujahrsempfang am Freitag, 14. Januar 2022, um 18 Uhr einladen. An beiden Veranstaltungen gilt die sogenannte 2G-Regel. Wolfgang Schütte Blutspendetermin Im Eingangsbereich findet eine Temperaturmessung und eine kurze Abfrage des Allgemeinbefindens statt. Einen gültigen Personalausweis/ Führerschein bitte nicht vergessen. Da eine gemeinsame Einnahme von Speisen nach wie vor nicht gestattet ist, erhalten alle Spender/- innen zum Dank für ihre Spendenbereitschaft, eine hygienisch verpackte Stärkung und eine kleine Überraschung. Wir freuen uns auf jede Spenderin und jeden Spender ! DRK OV Gadenstedt

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!