Aufrufe
vor 3 Monaten

Helios GRIZZLYS Spurenleser 11 06.03.21

  • Text
  • Grizzlys
  • Saison
  • Helios
  • Spurenleser
  • Giesen
  • Volleys
  • Tilburg
  • Volleyball
  • Bundesliga
  • Netzhoppers
Das Spieltagsheft der Helios GRIZZLYS Giesen 1. Volleyball Bundesliga

Spurenleser I 11 Unser heutiger Gegner: Netzhoppers KönigsWusterhausen-Bestensee Im letzten Spiel der Punktrunde der Saison 2020/2021 treffen wir heute auf die Netzhoppers KW-Bestensee. Das Team des belgischen Trainers Christophe Achten ist auch in diesem Jahr einer unserer direkten Konkurrenten um die Play-Off-Plätze. Bei den Brandenburgern hat es zur Saison 2020/2021 einen größeren Umbruch in der Mannschaft gegeben. Nur fünf Spieler aus der Saison 2019/20 gehen auch in der kommenden Saison für die Netzhoppers ans Netz. „Wir haben viele junge und motivierte Spieler im Team“, fasst Britta Wersinger (Teammanagerin) die Aufstellung zusammen, „das wird für unsere Fans und Sponsoren sehr interessant. Wir wollen natürlich an die Erfolge der letzten Saison anknüpfen, aber auch neue Impulse setzen und uns weiterentwickeln. Wie auch für unsere GRIZZLYS spielen dabei auch die Zuschauerinnen und Zuschauer der Netzhoppers eine wichtige Rolle, die leider in dieser Saison auch weiterhin nicht dabei sein können. In dieser Saison konnte das Achten-Team bereits Ausrufezeichen setzen. In besonderer Erinnerung wird der 3:2-Viertelfinalsieg im DVV-Pokal im Berlin-Brandenburg-Derby gegen Lasern Schneiden Fräsen Digitaldruck/LFP Textildruck/Stick Werbetechnik LASERunit division of dGTecs GmbH | Siemensstr. 17 | 31180 Giesen Ahrbergen | Telefon 05066 903100 | Web laser-unit.de 18

11 I Spurenleser Foto: Marc Bernot den hohen Favoriten BR Volleys nach einem 0:2-Satzrückstand bleiben. Die Brandenburger zogen dann weiter bis in das Pokalendspiel am letzten Wochenende, unterlagen dort aber deutlich mit 0:3 gegen die United Volleys aus Frankfurt. Die Netzhoppers (26 P.) kämpfen mit unseren GRIZZYLS (24 P.) und im Fernduell mit den BISONS aus Bühl (25 P.) und die verbleibenden zwei Play-Off- Plätze. Es ist für Spannung gesorgt, da jedes der drei Teams noch aus den Play-Off-Plätzen fallen kann. Gewinnen unsere GRIZZYLS drei Punkte, dann ist das Stein-Team sicher in der Endrunde. Das Hinspiel verlor unser Team in Bestensee Anfang Februar 2021 in einem spannenden Spiel mit 2:3-Sätzen. Lars Hampel 19

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!