Aufrufe
vor 9 Monaten

Harsumer Rundschau 29.04.2021

  • Text
  • Kellner
  • Borsum
  • Harsum
  • April
  • Klinik
  • Ortsrat
  • Gleitz
  • Hildesheim
  • Gemeinde
  • Harsumer
Mitteilungs-und Informationsblatt in der Gemeinde Harsum

2 HARSUMER RUNDSCHAU 29.

2 HARSUMER RUNDSCHAU 29. April 2021 – Reparatur aller Fabrikate nach Herstellervorgabe – Radlerstr. 6 · 31135 Hi.-Bavenstedt · Tel. 05121-9992376 Unabhängiges Informations- und Mitteilungsblatt in der Gemeinde Harsum Nächste Ausgabe: Do., 27.05.2021 Redaktioneller Einsendeschluss: Di., 18.05., 12 Uhr Anzeigenschluss: Mi., 19.05., 12 Uhr Impressum Auflage: Reifen umziehen – Termine kurzfristig zu vergeben. Herausgeber: Geschäftsführer: Anschrift: Anzeigenberatung: Qualität und Technik: Vertrieb: Rechnungswesen, Verwaltung: Druck: Als Ehrenamtlicher erhalten Sie bei uns Ermäßigungen mit Ihrer Ehrenamtskarte des Landkreises Hildesheim. Livestream-Studio Um den neuen Ansprüchen der aktuellen Situation gerecht zu werden, haben wir in unseren Räumlichkeiten in Emmerke ein Livestream-Studio eingerichtet. Wir bieten Ihnen und Ihren Ideen eine professionelle Plattform für digitale Veranstaltungen aller Art. Ausgestattet mit modernster Technik, betreut von Fachpersonal, individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasst. Virtuelle Versammlungen, Produktpräsentationen, Schulungen, Talkrunden, Pressekonferenzen, Konzerte und viele weitere Online-Events sind möglich. Mehr Informationen unter www.audiocoop.de/studio audio coop Veranstaltungstechnik e.K. Windmühlenstraße 7b | 31180 Emmerke 05121 32223 | www.audiocoop.de Tagespflege in Bolzum Bei uns werden Sie individuell beraten und mit Herz und Verstand betreut. Lernen Sie uns bei einem kostenlosen Schnuppertag kennen! Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Meffertweg 2 ● 31319 Sehnde OT Bolzum 05138 ­ 704 480 www.awoservicehaus­bolzum.de GLEITZ Gemeindeblätter 5.330 Exemplare Monatlich kostenlos für alle Haushalte Gleitz GmbH Karl-Heinz Gleitz Landwehr 18 a, 31185 Söhlde / OT Nettlingen Tel.: 0 51 23 / 40 62 7 - 0, Fax: 40 62 7 - 90 E-Mail: info@gleitz-online.de Ines Gremmel, Werner Klaus, Julian Nussel, Oliver Kroll (Leitung), Sandra Balzer, Elena Franke, Marion Glawion, Daria-Sue Göhr, Tomas Linz, Hannah Louisa Meißner Martina Claus, Birgit Hellmund Else Pape-Gleitz, Gisela Günther DRUCKHAUS WITTICH KG Industriestraße 9 – 11 36358 Herbstein Erscheinungsdaten und weitere Infos unter www.gleitz-online.de Gleitz GmbH – Gemeindeblätter mit Format: Algermissener Gemeindebote, Der Diekholzener, Der Vechelder, Der Wendeburger, Glück Auf Lengede, Giesener Gemeindebote, Harsumer Rundschau, Hohenhamelner Kurier, Holler Nachrichten, Ilseder Nachrichten, Kehrwieder (Söhlde), Samtgemeindebote (Baddeckenstedt) und Schellerter Bote Neuer und attraktiver Kinderspielplatz auf dem Sonoyta-Platz ist zum Spielen freigegeben: Kinder dürfen sich austoben Borsum. Der neugestaltete und überaus attraktive Kinderspielplatz auf dem Sonoyta-Platz in der Borsumer Denkmalstraße ist nach fünf Monaten Pause gut eine Woche vor dem Osterfest für den Spielbetrieb freigegeben. Harsums Bauamtsleiter Johannes Kellner begutachtete den Platz gemeinsam mit Borsums Ortsbürgermeister Josef Stuke und Harsums stellvertretenden Bürgermeisterin Ellen Krone. Nach der Fertigstellung Ende Oktober des Vergangenen Jahres hatte die Gemeinde den Spielplatz jedoch für eine Nutzung gesperrt. Das Problem lag darin, dass die Grasnarbe der Raseneinsaat durch den trockenen Sommer noch nicht stark genug ausgeprägt war. Es bestand die Gefahr, so Kellner bei dem Ortstermin mit Borsums Ortsbürgermeister Josef Stuke und Harsums stellvertretende Bürgermeisterin Ellen Krone, dass man bei einer zu frühen Nutzung den Platz in diesem Frühjahr für drei Monate hätte schließen müssen. Daher blieb der gesamte Platz – nicht wegen Corona – über die Wintermonate gesperrt. „Jetzt hat das Gras die nötigen Wurzeln geschlagen“, sagt Kellner bei dem Ortstermin. Die Gemeinde Harsum hatte den Platz im vergangenen Jahr mit einem Kos tenauswand von 145.000 Euro im Rahmen der Dorferneuerung Borsum umgestaltet. Die Maßnahme wurde mit 63 Prozent (91.000 € Euro- Mitteln) gefördert. Ziel der Neugestaltung war es, für Familien mit ihren Kindern als auch für ältere Dorfbewohner hier einen attraktiven und zentral gelegenen Dorfplatz zu schaffen. Das Konzept sah einem naturnahen Spielplatz mit Spielgeräten aus Holz und attraktiven Flächen zum Aufenthalt und Boule-Spielen vor. Dazu zählen ein Niedrigseil- Klettergarten, eine Flugzeugwippe, ein hoher Windturm mit Rutsche, eine Dreifach- Schaukel, eine Fischerhütte mit Steg und Sandkran sowie eine Strickleiter mit Hangelanlage. Die Planung wurde durch den Garten- und Landschaftsbaubetrieb „Galabau“ baulich umgesetzt. Schon damals konnte man täglich begeisterte Familien mit Kindern oder sonstige Interessenten aus Borsum und Umgebung rund um den Platz beobachten, die von dem neugestalteten Platz begeistert Gleich nach Bekanntwerden der Freigabe herrschte auf dem Spielplatz großes Gedränge. GmbH Ambulante Kranken- und Seniorenpflege Nach der Freigabe des Spielplatzes begutachteten Johannes Kellner, Josef Stuke und Ellen Krone (von links) den gelungenen Spielplatz. waren. Jetzt aber können sich die Kinder dort nach Belieben austoben. Kaum hatte sich die Freigabe im Dorf herumgesprochen, gab es kein Halten mehr. So konnten bis zu 40 Personen und mehr auf einmal auf dem Platz beobachtet werden. Ortsbürgermeister Stuke hatte das Gelände mit einigen Ortsratsmitgliedern und Helfern von Blättern, Ästen und anderem angefallenen Unrat befreit. Einige Dorfbewohner machen sich jedoch beim Vorbeigehen über den großen Zulauf mit Blick auf die Corona-Krise Sorgen, ob das so zulässig ist. Die Bedenken seien unberechtigt sagt Stuke, denn Spielplätze seien offen und auch nicht als eigener Punkt in der landesweiten Corona-Verordnung reglementiert. Das bestätigt auch Harsums Ordnungsamts leiter Thomas Wiesenmüller. Jedoch müssten die allgemeingültigen Kontaktregeln zwischen den Erwachsenen durch nötigen Abstand eigenhalten werden. Notfalls müsse eine Maske getragen werden, sagt Wiesenmüller. Er hoffe, dass das Ordnungsamt oder die Polizei nicht einschreiten brauche. Von einem Platzverweis wolle man nicht unbedingt Gebrauch machen, von einer Platzsperrung ganz zu schweigen. Zum Glück sei das Infektionsrisiko draußen ja erheblich geringer, als in geschlossenen Kitas und Schulen, meint der Ordnungsamtsleiter. Eltern oder Begleitpersonen sollten dennoch die Abstandsregeln beachten, um den Kindern nicht das Recht auf Bewegung und Gesundheit selbst zu verbauen. Klar sei jedenfalls, dass Kinder bis 14 Jahren von der Kontaktbeschränkung in der Landesverordnung ausgenommen sind. Das galt auch mit Blick auf die Beschlüsse in Berlin für die Ostertage. „Ich freue mich sehr darüber, dass im Rahmen der Dorferneuerung dieses Vorzeigeprojekt realisiert werden konnte“, sagt Stuke zufrieden. Text und Fotos: Hans-Theo Wiechens Pflegeteam Sehnde GmbH Achardstrasse 23 • 31319 Sehnde Tel. 05138 615364 • Mobil 0162 241 6224 Beratungsstellenleiterin Gabriele Hubertz Küsterstraße 4, 31180 Giesen E-Mail: gabriele.hubertz@vlh.de 05121 9978870 Neue Adresse Covid-19: Telefonberatung möglich Die GemeinDe HoHenHameln Wir suchen AWOund Pflegeteam Sehnde eröffn sucht zum nächstmögl. Die Seniorenwohngemeinschaft als Alternative zu Präsenzkräfte einem Pflegeheim wird inden letzten Jahren immer Ambulante Pflegewohngemeinschaft Zeitpunkt eine beliebter. Das sieht man auch an einem eleganten (m/w/d) öffnetimFebruar2020Sachbearbeitung (m/w/d) Neubau im Herzen Bolzums. In dem Sehnder Ortsteil hat die AWO in einem Servicehaus gerade eine in Teilzeitbeschäftigung mit bis zu Tagespflege 21,5 Stunden/Woche eröffnet befristet mehrere Wohnungen für in Teilzeit für die Dauer des mutterschutzes ältere und Menschen der sich gegebenenfalls erstellt. Jetzt kommt noch eine Heute, Samstag, den15. Februar2020beziehen dieersten Wohngemeinschaft mit 11 Plätzen hinzu, die am heutigen Sonnabend bezogen wird. Sechs der 11 Plätze anschließenden elternzeit einer mitarbeiterin. für die ambulante Bewohnerinnen Pflegewohngemeinschaft und Bewohnerdas AWOServiceHaus in Bolzum. Voraussetzung: ausbildung zur/zum sindVerwaltungsfachangestell- ten oder vergleichbare Betreuung? ausbildung. bereits vergeben. Fünf Zimmer sind noch frei. im Service Haus Bolzum. WünschenauchSie sichGemeinschaft mitbester Wir freuen uns über Ihre schriftliche Wir erwarten: Teamfähigkeit, einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, BeiInteresse wenden SiesichanSvenGrabbe-PflegeteamSehnde Bewerbung oder auch gerne vorab telefonisch. Zuverlässigkeit, persönliches engagement, Vielseitigkeit, Freund- – 05138615357·kontakt@pflegeteam-sehnde.de lichkeit, Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Konfliktfähigkeit. Die Vergütung erfolgt bis zu entgeltgruppe 6 TVöD. ihre aussagefähige Bewerbung mit lebenslauf und Zeugnissen über Berufsausbildung, Fortbildung und bisherige Tätigkeiten richten Sie bitte bis zum 16.05.2021 an die Gemeinde Hohenhameln, Marktstr. 13, 31249 Hohenhameln. Telefonische auskünfte erteilt gern: Frau Schrader unter 05128/401-52. Pflegedienst Thoni GmbH Alten- und Krankenpflege zu Hause Büro Am Mühlenkamp 11 31177 Harsum/Adlum Telefon 0 51 23 / 40 88 11 Telefax 0 51 23 / 40 88 13 - alle Kassen - Grund- & Behandlungspflege Verhinderungspflege Sterbebegleitung Beratungsgespräche Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

29. April 2021 HARSUMER RUNDSCHAU 3 Molitoris-Schule in Harsum: Ostergeschenke bringen große Freude Harsum. „Da haben sich unsere Schülerinnen und Schüler, Eltern und Großeltern mal wieder selbst übertroffen!“ Begeistert schaute Lehrerin Melanie Lawrenz auf die beiden mit zahlreichen österlichen Geschenken und Basteleien bedeckten Tische in einem Aufenthaltsraum in der Molitoris-Schule. Als Leiterin des Fachbereiches Gesundheit und Soziales und Organisatorin der Projekte mit den befreundeten Seniorenwohnheimen in Harsum, Algermissen und Giesen initiierte Melanie Lawrenz auch anlässlich des Osterfestes wieder eine Geschenk- und Bastelaktion. Da die Seniorinnen und Senioren aufgrund der aktuellen Situation nicht in die Molitoris- Schule kommen können, sollte ihnen trotzdem eine kleine Freude bereitet werden, um zu zeigen, dass die Schulgemeinschaft an sie denkt. Viele Schüler, Eltern und Großeltern folgten dem Aufruf und bastelten zuhause Fensterbilder und Osterdekorationen, sogar österliche Überraschungstüten wurden bei Lehrerin Melanie Lawrenz für die Senioren abgegeben. Auch Schulleiterin Dr. Urte Kyas äußerte sich über die überaus große Spenden- und Bastelbereitschaft und bedankte sich bei allen, die zu Hause kreativ tätig geworden waren: „Es ist richtig viel zusammengekommen! Ich freue mich sehr, dass so viele mitgemacht haben.“ Kurz vor den Osterferien wurden die randvoll gefüllten Kisten mit den österlichen Geschenken coronakonform vor den Seniorenwohnheimen in Algermissen, Harsum und Giesen überreicht. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Wohnheimen waren überwältigt und freuten sich sehr über die Aufmerksamkeiten, die ihren Senioren zuteil wurden. „Da werden sicherlich wieder kleine Freudentränen fließen. Vielen, vielen Dank an alle in der Molitoris-Schule, die sich so viel Mühe für unsere Bewohnerinnen und Bewohner gegeben haben!“, so beispielsweise die begeisterte Reaktion einer Mitarbeiterin des Seniorenwohnparks in Giesen. Bernadette Hersel Innovative Idee lockt viele Gläubige: Luis Bormann organisiert Freiluft-Osternacht Hüddessum. Zu einer besonders feierlichen Freiluft-Osternacht auf dem Gelände der alten Schule neben der katholischen Sankt Matthias Kirche in Hüddessum hatten sich am Ostersonnabend über 80 Gläubige bei Einbruch der Dunkelheit eingefunden. Zu dem besinnlichen Abend zum Osterfest hatte der 18-jährige Luis Bormann vom lokalen Leitungsteam eingeladen, der auch selbst die 40-minütigende Andacht gestaltete. Zuvor hatten er mit seinem Helferteam ausreichend Stühle mit entsprechendem Corona- Abstand auf der Grünanlage aufgestellt und die Teilnehmer mussten Masken tragen. Die Zustimmung zur öffentlichen Andacht hatte sich Bormann zuvor bei der zuständigen Pfarrgemeinde Sankt Martinus Borsum eingeholt. Gesungen werden durfte an diesem Abend wegen Corona aber nicht. Dafür spielte Organist Claus Deister einige besinnliche Lieder auf seinem Keyboard. Dabei wurde er von Leona Almes mit ihrer Trompete im Wechsel unterstützt. Gleich zu Beginn bekam jeder Teilnehmer gegen eine kleine Spende eine brennende Osterkerze in die Hand. Außerdem schimmerten rundum und entlang der Wege viele Kerzen. Dabei entstand bei dem höchsten Fest der Christenheit eine besonders schöne Oster-Atmosphäre. Auf dem Friedhof nebenan hatte Bormann zuvor ein kleines Osterfeuer und zu Beginn der Andacht die große Osterkerze angezündet. Zum Schluss gab Luis Bormann, hier neben der Osterkerze, hatte die Andacht selbst organisiert. • Gitter und Zäune • Treppengeländer • Türen und Tore • Vordächer • Balkonanlagen • Instandsetzungen • Konstruktionen in Stahl und Edelstahl • Briefkastenanlagen • Garagentore als Sektionalund Schwingtore • Schließ- und Sicherheitstechnik Industriestraße 7, 31180 Giesen / Emmerke • Tel. (0 51 21) 5 61 31 www.metallbau-vespermann.de Vom Leben Vom Leben erzählen erzählen Schöner leben mit Naturstein Individuelle Gestaltung Grabmale ∙ Fertigung Grabmale ∙ Ausführung es für alle Teilnehmer eine kleine Tüte mit einem Osterei und Schokoladenosterhase, die zuvor gesegnet wurden. Marggrafstraße Marggrafstraße 19 19 Bereits zum Pfingstfest im 31137 vergangenen Jahr und am Heilig- Telefon (0 Telefon 51 21) 4 (0 2251 6621) 4 22 66 Hildesheim 31137 Hildesheim abend hatte Bormann zu einer www.roman-naturstein.de ähnlichen Andacht geladen. Mit Erfolg, denn auch damals hatten sich jeweils rund 80 Personen eingefunden. „Damit möchte ich neue Zielgruppen von Menschen erreichen, die sonst nie oder nur selten die Gottesdienste besuchen“, sagt Bormann. Am frühen Vormittag des Ostersonntags hatte er auch eine Online-Andacht ins Netz gestellt. Dabei machten Gruppen aus Hönnersum, Machtsum und Hüddessum mit. Eine davon hatte sich sogar Marco Gleitz im Garten seiner Eltern eingefunden. Zur Auflockerung wurden dabei auch Bilder aus dem Bereich des Borsumer Kaspel gezeigt. Text und Fotos: Hans-Theo Wiechens Zankenburg 10 31174 Schellerten Meisterbetrieb Meisterbetrieb HEIZUNG LüftUNG SaNItär SoLar Telefon (0 51 23) 4 09 05 50 Fax (0 51 23) 4 09 70 39 SHK-Gleitz@web.de FABRIKVERKAUF Bett & Bad für Ringella Wir sind für Sie da! Rufen Sie an und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin. • Viele Artikel 50 – 70 % reduziert Zu der besinnlichen Freiluft-Osternacht hatten sich über 80 Teilnehmer im alten Schulgarten neben der Kirche eingefunden. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11.00 bis 17.00 Uhr Daimlerring 3 Hildesheim-Bavenstedt Tel.: 05121 - 764973 6 Jahre Garantie * auf Ihre neuen Hörgeräte! Aktionszeitraum: 01.05. - 30.06.2021 Wir erweitern den Serviceumfang. So bieten wir jetzt bei vielen Herstellern eine Garantie * über 6 Jahre Hörgerätelaufzeit an, wenn Sie mit einer Verordnung im Zeitraum vom 1. Mai bis zum 30. Juni 2021 eine neue Hörgeräteversorgung abschließen. Zum Beispiel das Silk X von Signia: ● Nahzu unsichtbar ● Verbessertes Sprachverstehen ● Hoher Tragekomfort ● Absolut maskentauglich Auszug aus unserem Leistungsspektrum: ● Kostenloser Hörtest ● Unverbindliche Beratung ● Hörgeräte aller Hersteller ● Kostenloses Probetragen * Die Garantieverlängerung gilt nur für HDO-Geräte (Hinter dem Ohr) der Hersteller Phonak, Resound, Unitron und erstreckt sich auf Herstellungs- und Materialfehler am Hörgerät selbst und ist auf die kostenfreie Reparatur oder den Austausch des Hörgeräts beschränkt. Die Garantieleistungen gelten nicht für Verschleißteile wie z.B. Batterien, Cerumenfilter, Zubehör, Hörerschläuche, Ohrpassstücke oder externe Hörer. Die Garantieleistungen entfallen, wenn an der Hörhilfe Schäden durch Dritte, durch nicht autorisierte Instandsetzungen oder unsachgemäße Handhabung entstanden sind. www.auric-hoercenter.de/hildesheim auric Hörcenter in Hildesheim Bahnhofsallee 25 Telefon (05121) 2 80 80 60 hildesheim@auric-hoercenter.de Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 09.00 - 13.00 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr Sowie nach Vereinbarung

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!