Aufrufe
vor 4 Monaten

Giesener Gemeindebote 26.08.21

  • Text
  • Sparkasse
  • September
  • Gemeinde
  • Gleitz
  • Hasede
  • August
  • Helios
  • Grizzlys
  • Hildesheim
  • Giesen
Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Giesen

10 26. August 2021

10 26. August 2021 GRIZZLY NEWS Aktuelles aus der Volleyballabteilung des TSV Giesen www.giesengrizzlys.de · www.facebook.com/giesengrizzlys Media Day 21/22: Fotos, Videos und Gifs für alle Kanäle „BOUNCE HOUSE“ als interaktives Livesporterlebnis in der kommenden Saison: Kostenloser Livestream bei TROPS4 und Sportdeutschland.TV Die Volleyball Bundesliga der Männer geht neue Wege – und auch die Helios GRIZZLYS sind dabei! Unter dem neuen Markennamen „BOUNCE HOUSE“ werden mehr als 80 Live-Spiele der 1. Volleyball Bundesliga Männer mit umfangreicher Vorund Nachberichterstattung auf Twitch im Kanal TROPS4 gezeigt. Alle Begegnungen der 1. und 2. Bundesliga Männer werden zudem auf Sportdeutschland.TV live übertragen. Liga und Medienpartner setzen plattformübergreifend auf Storytelling und professionelle Übertragungstechnik. Die Helios GRIZZLYS haben ihren Media Day für die anstehende Saison 21/22 bereits im Kasten. Mit Clemens Heidrich, Stefan Saltzmann und Elisabeth Kloth waren gleich drei Fotoexperten vor Ort, um Spieler und Trainer optimal in Szene zu setzen. Als Location diente das frisch sanierte Patientenhotel des Helios Klinikums Hildesheim, dort stand neben Dachterrasse und klassischen Hotelzimmern auch ein weitläufiger „Rohbau“- Teil zur Verfügung, der für die Motive der GRIZZLYS direkt genutzt wurde. Neben klassischen Portraitfotos wurden auch kurze Schwitzen für den Erfolg: Videos, Gifs und kreative Fotomotive aufgenommen. Auf der Terrasse des Patientenhotels hatte an diesem Tag außerdem die lokale Presse die Chance, in entspannter Atmosphäre, Interviews zu führen und sich einen ersten umfassenden Eindruck vom Kader der Helios GRIZZLYS 21/22 zu verschaffen. Die Ergebnisse des Media Day werden in den kommenden Wochen und Monaten für die Öffentlichkeitsarbeit, die Social- Mediakanäle und andere Veröffentlichungen den GRIZZLYS genutzt werden. Vanessa Persson Trainingsstart der Helios GRIZZLYS Ohne vier Nationalspieler, aber mit viel Motivation starteten die Helios GRIZZLYS am 9. August mit acht Spielern und drei Trainern in die Vorbereitung der Saison 21/22. Das Trainer-Trio brachte den Kader bereits in den ersten Wochen der Vorbereitung in Trainingshalle und Fitnessstudio ordentlich ins Schwitzen und konnte erste sportliche Eindrücke vom Team 21/22 sammeln. Mit Jean-Philippe Sol und Lorenz Karlitzek sind bereits zwei Neuzugänge in Hildesheim angekommen. Bennie Tuinstra und Augusto Colito werden erst Mitte September zum Team stoßen, da sie von ihren Nationaltrainern für die anstehende Europameisterschaft nominiert worden sind. Bereits in der kommenden Woche kehren Stijn van Tilburg und Milorad Kapur nach Deutschland zurück. Damit steht Cheftrainer Itamar Stein bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Vorbereitung ein starker Kader zur Verfügung. Die ersten Testspiele und weitere intensive Trainingseinheiten stehen in den nächsten Wochen auf dem Programm. Vanessa Persson Die Volleyball Bundesliga (VBL) der Männer wird mit zwei neuen Partnern zum „First Mover“ in Sachen interaktiver medialer Sporterlebnisse. Als erste Profiliga überhaupt zeigt sie ihre Spiele von der Saison 2021/22 an auf Twitch, dem weltweit größten Streaming-Portal mit über 20 Millionen Nutzern allein im deutschsprachigen Raum. Die Begegnungen werden darüber hinaus auch auf Sportdeutschland.TV, der Web-TV Plattform des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), live und on demand zu sehen sein. Präsentiert wird das neue Medienerlebnis unter einer eigenen Marke: BOUNCE HOUSE. „Der Profisport steht nicht erst seit Corona vor grundlegenden Veränderungen– im Sponsoring ebenso wie bei den Medienrechten“, erklärt Daniel Sattler, Sprecher der Geschäftsführung der VBL. „Die Spitzenclubs im deutschen Volleyball wollen die daraus resultierenden Chancen strategisch für sich nutzen.“ Speziell die Männer-Bundesligisten setzen dabei auf innovative Technologien und direkte Interaktion mit den Fans. Zeitgemäßer Content in den neu geschaffenen BOUNCE HOUSE-Kanälen in den sozialen Das Helios GRIZZLYS Beachcamp war ein voller Erfolg: Beachvolleyball mit den Profis Die Bundesliga GRIZZLYS zeigten beim 1. Helios GRIZZ- LYS Beachcamp den kommenden Young-GRIZZLYS wie es geht. Das Event fand vom 4. bis 6. August auf dem Gelände des Helios Klinikum Hildesheim statt. Von 9 Uhr bis 16 Uhr wurde an drei Tagen intensiv zusammen trainiert und gespielt, auch der Spaß kam nicht zu kurz. Insgesamt nahmen 20 Kinder und Jugendliche am Beachcamp teil. Neben dem Cheftrainer der Helios GRIZZLYS, Itamar Stein, und Co-Trainer Milan Hrinak agierten auch viele Spieler des Profikaders als Coaches. Zuspieler Jan Röling und Mittelblocker Magloire Mayaula und Neuzugang Jean-Philippe Sol waren beispielsweise an alle drei Camptagen vor Ort. Nach drei ereignisreichen Tagen mit viel Training, Spielen und Tipps von den Profis wurde dann noch mit den Kids gegrillt und auch eine „offizielle“ Siegerehrung durfte auch nicht fehlen. Alle Teilnehmenden wollten das Ende des Volleyballcamps noch nicht so richtig wahrhaben, sodass auch nach dem Essen noch der ein oder andere Ball übers Netz flog. Erst als das Camp am späten Freitagnachmittag offiziell beendet wurde verließen alle Beteiligten erschöpft, aber glücklich das Helios Gelände. Die ersten Anfragen für den nächsten Sommer sind bereits eingegangen, denn auch 2022 soll es mindestens ein Beachcamp der Helios GRIZZLYS geben. Mit dabei: Harzer Mineralquelle Im Zuge des Helios GRIZZLYS Beachcamps zeigte sich zum ersten Mal ein neuer Partner aus dem Sponsorennetzwerk der Helios GRIZZLYS vor Ort. Mit der Harzer Mineralquelle haben die Bundesliga GRIZZLYS nun einen neuen regionalen Wasserpartner an Bord, der die GRIZZLYS im Rahmen der Heimspiele, Trainingseinheiten, Auswärtsfahren, aber auch bei Events, unter anderem mit der Bereitstellung von Wasser und Sportgetränken für Athleten und Helfer, unterstützen wird. Die Helios GRIZZLYS freuen Medien und auf Sportdeutschland.TV soll die Fans darüber hinaus tagtäglich mit Einblicken in ihren Lieblingssport und die einzelnen Teams versorgen. Auf www.bouncehouse.tv und Social Media gibt es jetzt alle wichtigen Informationen, auch zu den Partien der Helios GRIZZLYS. Volleyball Bundesliga sich jetzt schon auf diese erfrischende Kooperation. Vanessa Persson

26. August 2021 11 GRIZZLY NEWS Aktuelles aus der Volleyballabteilung des TSV Giesen www.giesengrizzlys.de · www.facebook.com/giesengrizzlys Die Helios GRIZZLYS zu Gast beim Tennisverband Niedersachsen-Bremen (TNB): Beachvolleyball X Beach Tennis Vor wenigen Tagen waren die Helios GRIZZLYS im Zuge ihrer Saisonvorbereitung zu Gast beim Tennisverband Niedersachsen- Bremen. Bei diesem Besuch hieß es für alle Beteiligten Beach Tennis meets Beachvolleyball. Auf der großzügigen Beachanlage des TNB schwitzten die Bundesliga- Profis trotz vermeintlich kühler Temperaturen und eher herbstlichem Wetter. „Bei uns beginnt gerade die Saisonvorbereitung, da bauen wir gerne Ausflüge in fremde Sportarten mit ein“, erklärt Vanessa Persson, Pressesprecherin der GRIZZLYS. Gleichermaßen um Bewegungsabläufe zu trainieren und vor der neuen Saison eine zusätzliche Maßnahme zum Teambuilding zu absolvieren. Und das Team mit acht Spielern und zwei Trainern zeigte sich begeistert von der locker-flockigen Spielerei mit Ball und Schläger auf sandigem Untergrund. Vom TNB hatte Fabian Flügel als Teamleiter Vereins- und Sportentwicklung und passionierter Beach Tennis Spieler eine spielerisch hochkarätige Truppe zusammengetrommelt. Neben Sarah Bolsmann, der TNB-Referentin für Trendsport und eine der besten deutschen Beach Tennis Spielerinnen, waren auch die Landesmeisterinnen Tina und Heike Hellmann aus Pattensen sowie Martin Teschner aus Arnum dabei. Es entwickelte sich eine mehrstündige Trainings-Session, die mit einem Warm Up im Volleyball begann, über Trainingseinheiten im Tennis ging und sogar in einem kleinen Turnier endete. Der entscheidende Unterschied war schnell ausgemacht: „Beim Tennis starten wir eigentlich immer seitlich, beim Volleyball ist die Ausgangs- und meist auch die Schlaghaltung frontal“, erkannte Sarah Bolsmann. Für Tennisspieler zudem ungewohnt: Bei einem Ball, der seitlich vorbei zu fliegen droht, die Hände zusammen zu halten. „Da will man natürlich immer mit einer Hand den Abstand verkürzen“, so Tina Hellmann. Generell war aber deutlich zu sehen: Ob Tennis- oder Volleyballspieler – die Auge-Hand- Koordination war bei allen ebenso vorhanden, wie die sportliche Beweglichkeit und die Fähigkeit zur Antizipation. „Das hat richtig Niveau hier“, freute sich auch der zuständige TNB-Vizepräsident Reiner Beushausen. Auch Helios GRIZZLYS Geschäftsführer Sascha Kucera war zufrieden: „Ich freue mich natürlich sowohl als Partner des TNB als Vertreter des Helios Klinikums Hildesheim als auch als Geschäftsführer der Helios GRIZZLYS, dass so ein Event möglich ist. Es ist ein Zeichen eines stetig wachsenden Netzwerks des lokalen professionellen Sports. Wir freuen uns gerade zu Beginn unserer Vorbereitung auch immer sehr über solche abwechslungsreichen Aktionen fernab der Schufterei in der Arena. So kommt sich das Team auch außerhalb des Volleyballs näher. Mein Dank geht abschließend an die Verantwortlichen des TNB, die diese Aktion möglich gemacht haben.“ Tennisverband Niedersachsen-Bremen (TNB) Inh. Jörg Betke Sankt-Florian-Straße 15 31180 Giesen - OT Hasede Tel.: 0 51 21 - 777 254 Am Böhmeufer 51 29699 Bomlitz Tel.: 0 51 61 - 7 89 13 90 GO GRIZZLYS Mit Sicherheit mehr Komfort ...! www.elna-gmbh.de info@elna-gmbh.de Inh. Jörg Betke | Sankt-Florian-Str. 15 | 31180 Giesen OT Hasede Tel. 05121 777 254 | www.elna-gmbh.de GRIZZLYS Academy 2021 lud ein: 9. SMASH-Camp wieder ein echtes Highlight GRIZZLYS Academy im August gleich bei zwei Deutschen Meisterschaften: Finja Ziegenmeyer und Julia Kochanek glänzen in Berlin und Bottrop Die GRIZZLYS Academy konnte Anfang August bei den Deutschen Beachvolleyballmeisterschaften der weiblichen U17 in Berlin erneut für Schlagzeilen sorgen. Das Duo der GRIZZ- LYS Academy, Finja Ziegenmeyer und Julia Kochanek, kam mit zwei Siegen gegen Oermann/Schellinski aus Schleswig-Holstein und Bauer/Scholze aus Bayern sehr gut ins Turnier und konnte die Gruppenphase an Platz 1 für sich entscheiden. In der Gewinnergruppe legten sie gleich mit einem 2:0 nach und gewannen gegen das Baden-Württembergischen Duo aus Kirchzarten Saier/Stumböck. Das folgende Spiel war für Ziegenmeyer/ Kochanek und GRIZZLYS Academy-Trainer Stefan Drews zum Vergessen. Gegen das hamburgische Team Camp/Schäkel setzte es eine haushohe 6:15 und 3:15 Niederlage, von der sie sich schnell erholen mussten, um am Ende besser als Platz 9 dastehen zu können. Drei Stunden später hatten sowohl Trainer als auch die Spielerinnen aber die richtigen Schlüsse aus der Niederlage ziehen können. Im Spiel gegen das Potsdamer Duo Hintze/Machner konnten sie nervenstark im Tie-Break mit 15:13 (2:1) die Oberhand behalten. Im nächsten Spiel trafen Ziegenmeyer/Kochanek auf die an Platz 1 gesetzten Ottens/Uhl mit denen sie über zwei Sätze auf Augenhöhe agierten, aber am Ende mit 15:12 und 15:13 unterlagen. Dies bedeutete mit Platz 7 trotz allem die bisher beste Platzierung eines GRIZZ- LYS Academy Duos bei den Deutschen Jugendbeachvolleyballmeisterschaften. Finja Ziegenmeyer und Julia Kochanek freuten sich am Ende über die gute Platzierung: „Wir feiern das riesig, dass wir bei der DM so weit gekommen sind und uns auch innerhalb des Turniers stetig weiterentwickelt haben.“ GRIZZLYS Academy-Trainer Stefan Drews geht ebenso zufrieden aus dem Turnier: „Das Turnier hat Finja und Julia wieder einen Schritt nach vorne gebracht. Sie haben die Deutschen Meister der weiblichen U16 geschlagen und am Ende gegen ein Nationalmannschaftsteam verloren. Darauf können wir aufbauen, denn die beiden können auch im nächsten Jahr noch in der Altersklasse U17 spielen.“ Platz 13 bei der U18-DM in Bottrop Mitte August konnte die GRIZZLYS Academy mit einer weiteren TOP-Platzierung bei den Deutschen Beachvolleyballjugendmeisterschaften der weiblichen U18 in Bottrop glänzen. Das Duo der GRIZZLYS Academy, Finja Ziegenmeyer und GRIZZLYS Academy-Trainer Stefan Drews freut sich mit Finja Ziegenmeyer und Julia Kochanek (von links). Julia Kochanek, starteten mit einer knappen Niederlage gegen das Berliner Team Barner/Müller und waren im zweiten Spiel direkt gefordert. Dort behielten sie gegen die Düsseldorferinnen Jancar/Capsar mit 16:14 und 20:18 die Nerven und sicherten sich das Ticket für die Zwischenrunde. Dort trafen sie auf das Münsteraner Duo Daubert/Hartmann und setzten hier mit 2:0 durch. Im Gewinner-Pool sollte es dann allerdings den ersten Dämpfer gegen das bayerische Team Hau/ Körber geben. Hier fanden Finja Ziegenmeyer und Julia Kochanek überhaupt nicht ins Spiel und unterlagen mit 6:15 und 9:15. Leider war auch dann in der Folge etwas die Luft raus. Gegen das mecklenburgische Team Fröhlich/Groth unterlag Ziegenmeyer/Kochanek mit 9:15 und 7:15 und belegt am Ende Platz 13 von 32 Teams aus dem gesamten Bundesgebiet. Finja Ziegenmeyer und Julia Kochanek freuten sich am Ende über die erneut gute Platzierung: „Trotz der letzten beiden Spiele, haben wir auch bei dieser Meisterschaft leistungstechnisch wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Wir sind auch mit diesem Wochenende sehr zufrieden.“ GRIZZLYS Academy-Trainer Stefan Drews sieht das ähnlich: „Wenn man bedenkt, dass Finja und Julia zwei Jahre jünger waren als der Großteil des restlichen Teilnehmerfeldes, war das eine riesige Leistung. Auch wenn am Ende etwas die Luft ausging, bin ich stolz auf die erreichte Platzierung.“ Claas Blume Daniel Harting (rechts) und seine Frau Franziska (links) vom REWE Familie Harting mit allen Trainern, Teilnehmern und Helfern des SMASH-Camps. Nach der langen Camp-Pause, welche pandemiegeschuldet eingelegt werden musste, fand in der letzten Woche das 9. Volleyball SMASH-Camp auf den Beachfeldern der TSV Giesen GRIZZ- LYS im Rahmen der GRIZZLYS Academy statt. An drei Tagen agierten Jörg Kleßmann, langjähriger Trainer der jüngsten Vereinsspieler, zusammen mit Alexander Grüne, Trainer der 1. Damen sowie Spieler in der 2. Herren, als Headcoaches. Gemeinsam gaben sie jeweils von 9 - 15 Uhr ihr Bestes, um den 19 jungen Nachwuchssportlern/-innen, auf meist spielerische Weise die Sportart Volleyball näherzubringen. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurden die Kinder und Jugendliche von 6 - 15 Jahren, innerhalb ihres Leistungsstandes, individuell gefordert und gefördert – dementsprechend konnte sich jeder weiterentwickeln. Trotz des durchwachsenen Wetters blieben alle motiviert bei der Sache und genossen die spaßigen Tage auf der Giesener Beachanlage. Neben der sportlichen Ertüchtigung lag das sicher nicht zuletzt auch an der ausgesprochen guten Verpflegung. Das Lob und der Dank dafür gebührt REWE Familie Harting, welche die gesamten Lebensmittel und Getränke zur Verfügung gestellt haben. Dazu ebenso einen großen Dank an Stefanie Sudholt-Herwig, die sich um die Aufbereitung der Snacks, sowie um das Mittagessen kümmerte und dafür sorgte, dass alle Jugendlichen gut gestärkt in die nächste Trainingseinheit kamen. Ebenso den weiteren Helfern, darunter die beiden neuen BfDler der GRIZZLYS, Tristan Vogt und Timo Rühtz, wird ein Danke für die tatkräftige Unterstützung ausgesprochen. Die Vorfreude der Trainer und Jugendlichen auf das nächste Camp ist jetzt schon riesig. Tristan Vogt/Celine Hoja

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!