Aufrufe
vor 4 Monaten

Der Diekholzener 28.01.21

  • Text
  • Diekholzener
  • Egenstedt
  • Klinikum
  • Helios
  • Januar
  • Eltern
  • Barienrode
  • Hildesheim
  • Gemeinde
  • Diekholzen
Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde Diekholzen

6 Der

6 Der Diekholzener 28. Januar 2021 – Anzeige – Naturheilzentrum Adenstedt: Taubheit, Kribbeln, Brennen, Schmerzen… was nun? Pneumatische Pulsation – effektiv und ohne Nebenwirkungen Demonstration Demonstration Adenstedt. Oft beginnt es schleichend, hin und wieder kribbelt es, die Haut fühlt sich taub an. Dann wird es häufiger, die Hände zittern, der Gang wird unsicher. Irgendwann kommt ein Brennen hinzu, dann Schmerzen… ziehend, stechend, pochend. Schließlich werden die Schmerzen unerträglich. Selbst hochdosierte starke Schmerzmittel oder Antidepressiva haben nicht mehr die gewünschte Wirkung. Bildgebende Verfahren wie CT und MRT können unauffällig, ohne klaren Befund sein. Neurologische Symptome werden nicht nur durch Bandscheibenvorfälle oder Spinalkanalstenosen ausgelöst. Ursachen können auch Entzündungen, Durchblutungsund Stoffwechselstörungen, Nebenwirkungen verschiedener Medikamente, Toxine oder Viren sein. Häufig verwendete Diagnosen in diesem Zusammenhang sind Neuralgie, (Poly-) Neuropathie und Schmerzsyndrom. Diese Begriffe weisen ganz allgemein auf Schmerzen und Funktionsdefizite hin, sie erklären jedoch nicht, wie es dazu kommt. Was passiert im Körper? Abgelaufene Entzündungen mit Schwellungen, Verklebungen und Vernarbungen, Einlagerungen von Fetten, Eiweiß, Zucker oder Kalkverbindungen im Gewebe hinterlassen Spuren. Stellen Sie sich ein Sieb vor, das verstopft ist. Ähnlich verhält es sich mit verdickten und verhärteten Zellmembranen. Die Versorgung der Zellen mit Sauerstoff und Nährstoffen ist ebenso reduziert wie der Abtransport von Stoffwechselendprodukten. Sind Nerven, Muskeln, Fascien, Blut- oder Lymphgefäße betroffen, kommt es zu Bewegungseinschränkungen, Missempfindungen und Schmerzen. Hier setzt die Pneumatische Pulsationstherapie an. Pneumatische Pulsation – sanft und intensiv Mit sanftem Druck wird das Gewebe mit Hilfe von Schröpfglocken angesaugt und sofort wieder entspannt – und das 200 mal pro Minute. Die Pneumatische Pulsation regt die Bewegung sämtlicher Gewebeflüssigkeiten an, insbesondere die Fließgeschwindigkeit des Blutes und der Lymphe. Die im Gewebe angesammelten Stoffwechselschlacken können so gründlich gelöst und den Entgiftungs- und Ausscheidungsorganen zugeführt werden. Irritierte Nerven können Signale wieder aufnehmen und weiterleiten, verhärtete Muskeln können entspannen. Es kommt zu einer spürbaren Entlastung des gesamten Organismus. Vitamine und Mineralien haben freie Bahn zu den Zellverbänden und stehen verstärkt für einen optimalen Stoffwechsel und eine damit verbundene Gesundung zur Verfügung. Gezielte Nervenpunktmassage und Elektrotherapie (4000 hz, Gleichstrom) optimieren das Ergebnis. Die Pneumatische Pulsation ist einzigartig in dieser Kombination und hat sich als Behandlungskonzept bei folgenden Erkrankungen sehr bewährt: • Neuralgien, (Poly-)Neuropathien • Schmerzsyndrome • Restless legs, Fibromyalgie • Durchblutungsstörungen, Krampfadern Anne Brunotte • Lymphstau, Lymphödeme • Arthrose • Bandscheibenschäden, Bandscheibenvorfälle • Rheuma, Polyarthritis Je früher die Behandlung beginnt, umso schneller kann sich eine Veränderung zeigen. Spüren Sie die Veränderung – genießen Sie mehr Lebensqualität! Rufen Sie uns an wir helfen Ihnen gerne: 05060 60 80 82 8 Infos auch unter: www.naturheilzentrum-adenstedt.de und www.pneumed.de AM THIE 18 A UNSER SERVICE GEHT WEITER! Aufgrund der gesetzlichen Verordnung müssen unsere Verkaufsräume vorerst geschlossen bleiben. Wir Wir BERATEN, BERATEN, VERKAUFEN VERKAUFEN und und LIEFERN LIEFERN weiter! weiter! www.zanderundgerlach.de Fenster Haustüren Terrassendächer Eigene Fertigung Karlsbader Str. 2 • 31167 Bockenem • 05067 / 9919 - 0 Telefon-Service Unter: 0512112402 Mo-Frvon 08.00-18.00 Uhr Sa von09.30 -13.00 Uhr Musikvereinigung Barienrode dankt für die überwältigende Spendenbereitschaft: Wir werden unser Vorhaben trotz Corona weiter verfolgen Barienrode (r). Liebe Barienroderinnen und Barienroder, im Namen des Vorstands möchte ich Ihnen/Euch allen ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr wünschen. Ich hoffe, dass es allen den Umständen entsprechend gut geht. 2020 liegt nun hinter uns und wir alle mussten viele Abstriche und Einschränkungen in Kauf nehmen. Das komplette Jahr wurde durch die Covid 19-Pandemie bestimmt und hat seine Spuren hinterlassen. Bleibt zu hoffen, dass wir im Jahr 2021 wieder ein Stück zur Normalität zurück kehren können. Aktuelle Lage: Das Orchester hat im vergangenen Jahr mit Außnahme einiger Proben im Probenraum und auf dem Dorfplatz den größten Teil im modern gewordenen Homeoffice geprobt und sich somit einigermaßen auf Stand gehalten. Klar ist, dass diese freiwillige Art des Übens bei Weitem nicht vergleichbar ist mit einer gemeinsamen Probe des Orchesters. Dennoch halten alle Aktiven zur Stange und können es kaum erwarten, freitags wieder im Probenraum zusammen musizieren zu dürfen. Diese Haltung ist heutzutage nicht selbstverständlich. In vielen Vereinen haben im Laufe des letzten Jahres Aktive, die Lust und den Anschluss verloren und das Instrument, den Turnschuh oder was auch immer an den Nagel gehängt. Einen Teil zu der noch immer herrschenden Euphorie im Orchester trägt neben dem Orches ter selbst nicht nur der Vorstand und alle Vereinsangehörigen durch lobende Worte, sondern auch, und zwar im besonderen Sinne, die Barienroderinnen und Barienroder bei. Es gab in letzter Zeit sehr viele Rückmeldungen aus Barienrode an den Vorstand, indem berichtet wurde, das unsere Musik im gesamten Dorf sehr vermisst wird. Zum Jahresende nahmen wir dies zum Anlass, vor Weihnachten im gesamten Dorf einen Flyer zu verteilen mit dem Hinweis auf den Ausfall unserer Weihnachtsveranstaltung am 23. Dezember, den guten Wünschen fürs Weihnachtsfest und das neue Jahr sowie dem Hinweis der Möglichkeit, uns eine Spende für den Erhalt des Orchesters, der Ausbildung in Kooperation mit der Grundschule und unserer Jugendarbeit zukommen zu lassen. Die Spendenbereitschaft unter den Vereinsangehörigen, besonders aber vieler Barienroderinnen und Barienroder, die nicht dem Verein angehören, war überwältigend. Mit einem entsprechend hohen Spendeneingang haben wir ein unerwartetes Ziel erreicht und können somit unser Vorhaben für 2021 trotz Corona weiter verfolgen. Lasst Euch überraschen, unser Orchester unter der Leitung von Yannick Koppe hat einiges Neues, aber natürlich auch beliebt bekanntes im Repertoire. Termine: Im Moment steht noch kein Termin fest. Die eigentlich im Januar bevorstehende Jahreshauptversammlung wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Wie es mit dem 1. Mai, dem Jahreskonzert und dem Oktoberfest für 2021 aussieht, bleibt leider auch abzuwarten. Die MV Barienrode hält alle auf dem Laufenden (aktuelle Nachrichten können dem Schaukasten am Dorfplatz entnommen werden). Bleibt mir nur, mich abschließend im Namen vom Verein bei allen zu bedanken, die mit Rat und Tat dem Verein zur Seite stehen und uns unterstützen und motivieren. Hoffentlich sehen (und hören) wir uns bald wieder. Herzlichst mit musikalischen Grüßen Torsten Rentz, 2. Vorsitzender Anregungen und Rückfragen bitte per Mail: info@ mv-barienrode.de Spendenkonto: Musikvereinigung Barienrode, IBAN: DE74 2519 0001 1308 3201 00, BIC: VOHADE2H (Spendenquittungen werden auf Wunsch ausgestellt). Online-Service E-Mail:info@ep-fuetterer.de Täglichvon 08.00-18.00Uhr ElectronicPartner EP: Fütterer ElectronicPartner www.ep-fuetterer.de www.ep-fuetterer.de Inh. Dennis Fütterer Inh. Dennis Fütterer 31134 Hildesheim, Bahnhofsallee 12 31134 Hildesheim, Bahnhofsallee 12 E-Mail: ep-fuetterer@t-online.de E-Mail: ep-fuetterer@t-online.de Tel. 05121 12402 Tel. 05121 12402 30Jahre 30Jahre Blumen & Floristik zu jedem Anlass Allzu gerne hätten wir unser Jubiläum mit Ihnen vor Ort gefeiert – aber leider lässt es die derzeitige Situation nicht zu. Für Ihre Treue und Ihr Vertrauen in den vergangenen 30 Jahren, aber auch für die großartige Unterstützung während der Corona-Zeit, möchte ich mich, auch im Namen Als kleines meiner Dankeschön Mitarbeiter, erhalten ganz Sie vom herzlich bei Ihnen bedanken. 8. bis 13. Februar 2021 einen Treue-Gutschein Als für kleines Ihre nächste Dankeschön Bestellung. erhalten Sie vom 8. bis 13. Februar 2021 einen Treue-Gutschein Da das Blumengeschäft für Ihre weiter nächste für Bestellung. Publikumsverkehr geschlossen bleiben Da muss, das können Blumengeschäft Sie Ihre Wunschbestellung weiter für Publikumsverkehr gerne über Facebook, Whats-App geschlossen oder telefonisch bleiben zur Abholung muss, aufgeben. können Sie Ihre Wunschbestellung gerne über Facebook, Wir freuen uns auf Ihre Bestellung! Whats-App Nicht vergessen! Heike Ganth oder und telefonisch das Strohblume-Team zur Abholung aufgeben. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung! Am 14. Februar ist Heike Ganth und das Strohblume-Team Nicht vergessen! Inh. Heike Ganth · Hauptstr. 112 · 31171 Nordstemmen Tel. 05069 - 3044 · Mobil 0173-76073440 30Jahre 30Jahre Valentinstag! Am 14.2. ist Valentinstag! • Steuerberatung für Unternehmen u. Privatpersonen • Jahresabschlüsse • Steuererklärungen • Vertretung vor Finanzbehörden • Finanz- und Lohnbuchhaltung • betriebswirtschaftliche Beratung • Existenzgründungsberatung AnDreA GroTiAn STeuerberATerin Bitte die neue adresse Beachten! Am Hohen Turm 6 · 31199 Diekholzen Tel. 0 51 21 / 20 55-0 · Fax 0 51 21 / 20 55-99 mobil: 0176 / 32 57 34 59 info@andrea-grotian.de · www.andrea-grotian.de

28. Januar 2021 Der Diekholzener 7 Fraktionen SPD, Unabhängige und Bündnis 90/Die Grünen informieren: Werdegang des Sportentwicklungskonzeptes der Gemeinde Diekholzen Diekholzen. Für ein gut funktionierendes Gemeinwesen ist Sport ein unentbehrlicher Bestandteil. Er trägt zur Persönlichkeitsentwicklung von Kindern sowie Jugendlichen bei und hat integrative Kraft, denn er führt Menschen unterschiedlicher Herkunft und sozialer Stellung zusammen. Sport fördert Werte wie Teamgeist und Fairness, trägt nicht zuletzt zur Gesundheit bei und bedeutet in all seinen Ausprägungen Lebensqualität und Gemeinschaft. Aufgrund dieser Bedeutung befasst sich seit 2017 die Gemeinde (Bürgerinnen, Bürger und der Gemeinderat) umfassend mit Fragen der Sportentwicklung und der Sportförderung in Diekholzen. Bereits am 22.08.2017 wurde daher auf Ratsbeschluss als ers ter Schritt der Auftakt für ein Sportentwicklungskonzept mit einem sehr gut besuchten, öffentlichen Sportforum im Rahmen der Sportentwicklungsberatung in der Gemeinde Diekholzen durchgeführt. Die Veranstaltung und das gesamte Sportentwicklungskonzept wurden von Herrn Dr. Arne Göring vom Institut für Sportwissenschaften der Universität Göttingen wissenschaftlich begleitet. An der Veranstaltung nahmen fast 50 Personen (Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter, Verwaltung und Ratsmitglieder und nicht im Sport organisierte Bürgerinnen und Bürgerinnen) teil und trugen gut 80 Aspekte und Wünsche zusammen, die bei der Entwicklung des Sports in der Gemeinde Diekholzen zu berücksichtigen sind. Hierbei wurden auch zahlreiche bauliche Veränderungen (Neubau einer zusätzlichen Trainingshalle für Sportfreunde Söhre, Sanierung bzw. Neubau des Sportplatzes Diekholzen, Bau einer Finnbahn, Sanierung Tennisplätze, etc.) genannt. Durch Abstimmung der Teilnehmenden wurden die folgenden Schwerpunkte herausgearbeitet und festgelegt: 1. Erweiterung der Sportinfrastruktur in der Gemeinde sowie Sanierung/Neubau und zur infrastrukturellen Bestandserhaltung der Sportanlagen. 2. Verbesserung der Koordination und Zusammenarbeit – Strategie zur Optimierung der Koordinationsbedarfe zwischen den Vereinen und Gemeinde. 3. Nachnutzung der Tennisanlage Diekholzen – Klärung von Nachnutzungsmöglichkeiten der Tennisanlage. 4. Entwicklung des Sportplatzes in Diekholzen – Ideen und Aspekte für Sanierung/Entwicklung/Neubau des Sportplatzes. 5. Verbesserung des Engagements in der Gemeinde Diekholzen – Konzepte zur Ehrenamtssituation zusammentragen, diskutieren und entwickeln. Im zweiten Schritt wurden die Schwerpunkte/Leitthemen am 12.09.2017 in einer Perspektivwerkstatt in fünf Arbeitsgruppen für die Erarbeitung von konkreten Maßnahmenpaketen weiter diskutiert. Vorab wurde am 07.09.2017 eine Begehung der Sportstätten durchgeführt. Am 24.10.2017 wurde eine Abschlussbesprechung zum Sportentwicklungskonzept veranstaltet und festgelegt, dass die Themen in Arbeitsgruppen weiterbearbeitet werden sollen, die dem Gemeinderat ihre Ergebnisse zur Entscheidung weiterleiten. In zahlreichen anschließenden Sitzungen der Arbeitsgruppen wurden die umzusetzenden Maßnahmen entwickelt. Die Zwischenergebnisse und Ergebnisse der Arbeitsgruppen wurden jeweils im Jugend-,Kulturund Sportausschuss der Gemeinde öffentlich vorgestellt und mündeten für die Trainingshalle und den Sportplatz Diekholzen im nächsten Schritt auf Ratsbeschluss in der Durchführung von Machbarkeitsstudien. Die fertige Machbarkeitsstudie der Sportfreunde Söhre für die Trainingshalle wurde am 30.01.2020 öffentlich im Jugend-, Kultur- und Sportausschuss vorgestellt. Einstimmig wurde beschlossen, das Ziel der Studie „Schaffung einer Trainingshalle“ weiter zu verfolgen. Die Kostenschätzung zum Bau der Trainingshalle beläuft sich auf rund 3,2 Mio. Euro. Die Machbarkeitsstudie des SV Hildesia für den Sportplatz Diekholzen Trainingshalle wurde dann nach Fertigstellung am 15.09.2020 öffentlich im Jugend-, Kultur- und Sportausschuss vorgestellt. Hier wurde die Studie zunächst zur Kenntnis genommen und festgelegt, diese in den Ratsgremien weiter zu behandeln. Die Kostenschätzung für die Sanierung des Sportplatzes „In den Sundern“ beträgt rund 1,2 Mio. Euro. Am 17.12.2020 hat der Rat der Gemeinde Diekholzen mit Mehrheit dem Antrag der Fraktionen Unabhängige, SPD und Grüne zugestimmt, die Möglichkeit einer Sportstättenentwicklung zu eröffnen und hierfür alle öffentlichen Sportstätten des Kernortes Diekholzen zukünftig zusammen zu fassen sowie entsprechend der Variante 4 der Machbarkeitsstudie mit einer Trainingshalle an einem zentralen Ort vorzusehen, wenn hierfür mindestens 35 Prozent Fördermittel erreicht werden. Um belastbare und seriöse Daten, Fakten und Zahlen für eine öffentliche Diskussion zu erhalten, wurde beschlossen, ein Fachbüro mit der Projektentwicklung des Vorhabens zu beauftragen. Diese Planung ist zur Festlegung des genauen Umfanges der Sportanlage, des Platzbedarfes, der Erweiterungsoptionen für die Zukunft und der Kosten sowie für die verbindliche und korrekte Antragsstellung von Fördermitteln zwingend erforderlich. Das zu beauftragende Fachbüro soll bereits für seine Projektentwicklung entsprechende Fördermöglichkeiten abklären und ausschöpfen. Die Kenntnis über eine genaue Förderhöhe wird man erst haben, wenn ein Förderbescheid bzw. Förderbescheide oder verbindliche Zusagen ergangen sind. Sobald konkrete Daten und Zahlen öffentlich vorliegen, kann eine sachliche Diskussion fortgeführt werden. Die Fraktionen der Unabhängigen, SPD und Grünen sind sich darüber einig, die Bürger*innen auch weiter umfassend über den Fortgang der Sportentwicklung zu informieren. Für Interessierte sind im Übrigen auf der Internetseite der Gemeinde Diekholzen sämtliche Dokumente zum Sportentwicklungskonzept, Machbarkeitsstudien, Beschlüsse, Anträge, etc. unter dem Stichwort „Sportentwicklung“ oder über die Textrecherche im Bürgerinformationssystem über die Stichwörter „Sportentwicklung“ oder „Machbarkeitsstudien“ öffentlich zugänglich. Eine gemeinsame Sachinformation der Bevölkerung über den Werdegang des Sportentwicklungskonzeptes Diekholzen war absprachegemäß ursprünglich von allen im Rat vertretenen Parteien vorgesehen. Bei der gemeinsamen Besprechung aller Fraktionen am 07.01.2021 konnte hierzu keine Einigung hergestellt werden. Die CDU-Fraktion Diekholzen veröffentlichte ihre Meinung zum Sportzentrum dann am 08.01.2021 (07.01.2021 – online) in der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung. Deshalb kommt diese rein sachliche Information nur von den drei Antrag stellenden Fraktionen. Uwe Steinhäuser, Fraktionsvorsitzender Die Unabhängigen Claudia Mönner, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90 /Die Grünen Matthias Bludau, Fraktionsvorsitzender SPD 93 % vertrauen auf einen starken Halt. Mit Deka-FondsSparplan können Sie auch bei Marktschwankungen entspannt bleiben. Mehr in Ihrer Sparkasse oder unter www.sparkasse-hgp.de/fondssparen und unter deka.de Unterschätzen Sie die Zukunft nicht. ✓ Regelmäßig sparen ✓ Schon ab 25 Euro ✓ Flexibel bleiben * Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen Wesentlichen Anlegerinformationen, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder der DekaBank Deutsche Giro zentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de erhalten. Quelle Statistik: Onlinebefragung Institut Kantar im Auftrag der DekaBank, Mai 2020. * Quelle Auszeichnung: Capital-Heft 03/2020. wir sind bald wieder für sie da!

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!