Aufrufe
vor 4 Monaten

Algermissener Gemeindebote 23.09.21

  • Text
  • Telefon
  • Oktober
  • Gemeindebote
  • Zahl
  • Kinder
  • Algermissener
  • Gemeinde
  • September
  • Hildesheim
  • Algermissen
Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Algermissen

14 ALGERMISSENER

14 ALGERMISSENER GEMEINDEBOTE 23. September 2021 EP:Fütterer Electronic Partner Meisterbetrieb für Elektrogeräte- u. Gebäudetechnik Unsere Serviceleistungen: • Elektrohausgeräte • • SAT- • SAT- und und TV-Anlagen • Fachberatung, • Ausstellung, Kundendienst 31134 Hildesheim · Bahnhofsallee · 12 12 Telefon (0 (0 51 51 21) 21) 1 24 1 24 02 02 · www.ep-fuetterer.de · »DER »DER TORSPEZIALIST« •Garagentore •Garagentore •Sektionaltore •Industrietore •Industrietore •Torantriebe •Torantriebe •Markisen•Rollläden •Haustüren •Haustüren •Insektenschutz •Isolierglas •Isolierglas •Fenster •Fenster •Reparaturen •Reparaturen allerFabrikate allerFabrikate Am Kalischacht Am Am Kalischacht 10 ·31241 10 10 ·31241 Ilsede Ilsede & Büro:05172 && Büro:05172 /6278·Mobil: 0178 0178 /2511170 0178 /2511170 parnitzke.bauelemente@gmail.com Kein Problem mit Baum- und Strauchschnitt! Kostenlose Selbstanlieferung von 3m 3 am Kompostwerk Hildesheim (Bioenergiezentrum Hildesheim GmbH, Ruscheplatenstraße 25). ∙ für alle Bürger aus Stadt und Landkreis Hildesheim vom 09. 10. bis 13. 11. 2021 Kostenlose Entsorgung in den Gemeinden Näheres über Termine und Anlieferplätze erfahren Sie in der Tagespresse, im Abfall- und Umweltkalender des ZAH, im Internet oder telefonisch unter der ZAH Hotline: 05064/9050. Sie haben keine Möglichkeit zur eigenen Anlieferung? Auch kein Problem. Gegen eine Pauschale von 32,75 Euro holen wir bis zu 3m 3 (gebündelt) auch bei Ihnen ab. Anmeldung unter Telefon: 05064/905-28 E-Mail: strauchschnitt@zah-hildesheim.de Per Post: ZAH, Bahnhofsallee 36, 31162 Bad Salzdetfurth Anmeldung bis spätestens 06. 10. 2021! 60 Jahre 60 60 Jahre in Ilsede in in Ilsede Jürgen und Sohn Sascha Engelke aus Bledeln helfen befreundeter Familie in Swittal-Odendorf: Hilfe in existenzieller Not nach Unwetter Bledeln (r). Das schreckliche Unwetter Bernd hatte vor Kurzem auch im südwestlichen Bereich von Nordrhein- Westfalen gewütet. Besonders hat das Hochwasser auch den Swisttaler Ortsteil Odendorf hart getroffen. Dort laufen die Flüsse Olef und Urft zusammen. Dadurch kam es im Ort zu einem gro ßen Rückstau. Teile von Häusern wurden in nur wenigen Minuten meterhoch überflutet oder einfach weggerissen. Erst nach einigen Tagen durften viele Bewohner ihren Heimatort wieder betreten. In Odendorf hat es auch die Familie von Ralf Reichenbächer hart getroffen. Er ist ein ehemaliger Arbeitskollege des in Bledeln wohnenden Jürgen Engelke und Patenonkel seines Sohnes Sascha, der in der örtlichen Feuerwehr aktiv ist. So entschlossen sie sich vor einigen Tagen, nach Odendorf zu fahren und der Familie beim Aufräumen zu helfen. Beim Eintreffen in Gemünd/Schleiden waren sie in einem Wohnhaus oben untergebracht, wo der Sohn Marc von Reichenbächer wohnt, das in der Nähe der Urft steht. Das gesamte Erdgeschoss war mit Wasser vollgelaufen und der Wasserstand ging bis zehn Zentimeter unter die Decke. Die beiden Autos wurden von den Fluten weggerissen und sind jetzt nur noch Schrott. Am nächsten Tag ging es dann zur Familie Reichenbächer nach Oldendorf. Dort räumten die beiden Engelkes das Erdgeschoss und den Keller mit aus, wobei sie Utensilien draußen einfach aufgestapelten. Der voll gelaufene Keller war bereits leer gepumpt aber es war noch alles feucht. Im Erdgeschoss hatte das Wasser fast einen Meter hoch gestanden. Da Sohn Sascha Engelke gute Verbindungen zum THW hatte, wurden Sandsäcke beschafft, da sich ein neues Unwetter angekündigt hatte. Außerdem organisierte der gelernte Elektriker eine Stromversorgung für das Obergeschoss des Hauses. „Die Leitungen im Keller und Erdgeschoss waren sehr durchnässt und hätten geschmort“, sagt Engelke. Am Abend im Gemünd gab es viel von den Evakuierungen der Familie Reichenbächer zu erzählen, die durch Hochwasser auseinandergerissen wurde. Mit vereinten Kräften wird der durchnässte Keller ausgeräumt. Mit Schaufel beseitigt Jürgen Engelke den trockenen Schlamm vom Grundstück. Text: Hans-Theo Wiechens, Fotos: privat Mehr als drei Stunden wusste keiner von dem anderen, ob jemand überlebt hat. Am nächsten Morgen wurden die Wände des Hauses in Odendorf vom Putz befreit und 200 Quadratmeter Fliesen abgerissen, damit das Mauerwerk durchtrocknen kann. Auch die umliegenden Nachbarn haben fast ihre gesamte Infrastruktur eingebüßt. Ein Gutachter wird jetzt das Haus der Reichenbächer inspizieren. Die mit Engelke befreundete Familie geht davon aus, dass sie ihr Haus frühestens in einem Jahr wieder beziehen können. Vorerst haben sie glücklicher Weise in der Nähe eine möblierte Zweizimmerwohnung beziehen können. Wenn der Gutachter aber einen Totalverlust wegen unterspülter oder gerissener Bodenplatte feststellt, dann wäre ein Einzug nur in einem neuen Haus möglich. Die Autos der Familie sind jedenfalls schon jetzt ein wirtschaftlicher Totalverlust. Wer dafür Spenden möchte, der kann das bei dem Verein „Leben mit Autismus“ bei der Raiff eisenbank Rheinbach Voreifel: DE35 3706 9627 0342 2160 13, BIC GENODEDED1RBC, Konto 342 216 013, BLZ 37069627, machen. Durch Gespräche mit den Nachbarn wurde Engelke dort auf den Verein hingewiesen. Unter der Adresse www. lebenmitautismus.de kann man sich darüber informieren. Mitglieder des „BÜND­ NIS unabhängiger Bürger in Algermissen“, deren Vorsitzender Jürgen Engelke ist, hatten spontan 1.250 Euro gespendet. Inzwischen sind unter dem Verwendungszweck „Bledeln hilft“ weitere 1.400 Euro gespendet worden. ZWECKVERBAND ABFALLWIRTSCHAFT HILDESHEIM ZAH Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim Bahnhofsallee 36 ∙31162 Bad Salzdetfurth/OT Groß Düngen Tel.: 05064/9050 ∙Fax 05064/905 99 ∙www.zah-hildesheim.de

23. September 2021 ALGERMISSENER GEMEINDEBOTE 15 Aus der Geschäftswelt … Regionale Vereine, Gruppen und Institutionen, die sich für Umweltschutz engagieren, werden unterstützt: Die EVI startet das neue Förderprogramm für Klimaprojekte Hildesheim. Mit einem neuen Förderprogramm unterstützt die EVI Energieversorgung Hildesheim regionale Klimaprojekte mit jeweils bis zu 500 Euro. Bewerben können sich für das „Klimaprojekt 31“ alle Vereine und Institutionen aus Stadt und Landkreis Hildesheim, die sich für die Energiewende vor Ort engagieren möchten oder sich bereits dafür stark machen. Eine Kindertagesstätte plant mit den Kindern Hochbeete zu pflanzen oder Bienenstöcke anzulegen, ein Sportverein möchte Strom aus Sonnenenergie nutzen und plant eine Photovoltaik-Anlage aufs Vereinsheim zu bauen. Solche und andere Klimaprojekte von Vereinen, Gruppen und Institutionen aus der Region, die ihren Teil zum Umweltschutz beitragen, möchte die EVI in diesem Jahr mit jeweils bis zu 500 Euro unterstützen. Die EVI sieht sich beim regionalen Schutz des Ökosystems sowie der Energiewende besonders in der Verantwortung. So führt sie seit vielen Jahren umweltpädagogische Schulprojekte zu den Themen Energie, Trinkwasser und E-Mobilität durch, in denen Kinder und Jugendliche für einen sorgsamen Umgang mit unseren Ressourcen sensibilisiert werden. „Als verantwortungsvoller Energiepartner engagieren wir uns seit Jahren für Umwelt, Bildung, Mustafa Sancar Sport, Kultur und ein blühendes gesellschaftliches Leben in der Stadt und Region. Und zwar aus tiefer Überzeugung“, so Mustafa Sancar, der kaufmännische Geschäftsführer der EVI. Die EVI bietet ihren Stromkundinnen und -kunden Ökostrom an und ist im Besitz des Ökostrom-Zertifikates RE. Mit dieser Zertifizierung verpflichtet sich die EVI als zertifizierter Ökostromanbieter in nachhaltige Klimaschutz- und Ökologieprojekte zu investieren. Hierzu hat die EVI das Förderprogramm „Klimaprojekt31“ gestartet, das dem Klimaschutz und Ökologieprojekten in der Stadt und Region Hildesheim zugute kommen soll. Für das „Klimaprojekt 31“ stehen insgesamt Mittel in Höhe von 6.000 Euro zur Verfügung. Dies setzt sich aus einem allgemeinen Förderbudget und der Ökostrom-RE-Umlage zusammen. Das RE steht hierbei für regionales Investment und regionales Engagement. „Dank der Umstellung auf Ökostrom gelingt es uns die Emissionen immer weiter zu reduzieren und die Energiewende in der Stadt und Region Hildesheim entscheidend voranzutreiben. Wir sind daher schon sehr auf die Ideen und Vorschläge gespannt, die wir zu unserem Projekt erhalten“, so Mustafa Sancar. Wer am Klimaprojekt 31 teilnehmen und einen Antrag stellen möchte, kann sich auf der Internetseite der EVI über die Teilnahmevoraussetzungen informieren und den dazu passenden Online-Antrag ausfüllen. Bis zum 30. November 2021 kann die Förderung beantragt werden. Weitere Informationen zu den Förderrichtlinien und dem Antrag unter: www.evi-hildesheim. de/klimaprojekt31 Katrin Groß Vereinbaren Sie jetzt einen Termin Tel.: 053 45 - 49 287 Fax: 053 45 - 49 32 51 Mobil: 0171 - 26 37 602 info@sperlingholzbau.de energetische Sanierung Einblasdämmung Holzhäuser Carports/Garagen Dachstühle Mit Kreditgebern auf Augenhöhe kommunizieren ✔ Mittelstandsfinanzierung ✔ Baufinanzierung ✔ Existenzgründerberatung Ann-Christine Kucera Mozartstr. 1 31141 Hildesheim Sperling Holzbau GmbH & Co. KG Obere Dorfstraße 4 38271 Baddeckenstedt www.sperlingholzbau.de Terrassenüberdachungen Vordächer/Gauben An- und Umbauten Fassadengestaltung Fachwerksanierung 0163 – 763 94 99 info@bankverstand.de www.bankverstand.de Planung/Bauantrag Balkone und Wintergärten Innenausbau Holzterrassen/ Zäune Dachdeckerarbeiten Pergolen/Zäune Umwelt sucht Schutz! Bis zu 500 E für Ihr Klimaprojekt! medea trilogie oper von giovanni pacini schauspiel von pierre corneille tanztheater von marguerite donlon und marioenrico d‘angelo ab oktober 21 tickets unter 05121 1693 1693 und bei bekannten vorverkaufsstellen. theater für niedersachsen. www.mein-theater.live Mit dem Klimaprojekt 31 fördern wir Vereine, Gruppen und Institutionen, die sich vor Ort für die Umwelt engagieren. Jetzt mitmachen und bis zu 500 Euro sichern! Mein Zuhause. Meine Energie. Meine EVI. Weitere Informationen gibt es unter: www.evi-hildesheim.de/klimaprojekt31 @evihildesheim evihi HiEVI

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!