Aufrufe
vor 4 Monaten

Algermissener Gemeindebote 23.09.21

  • Text
  • Telefon
  • Oktober
  • Gemeindebote
  • Zahl
  • Kinder
  • Algermissener
  • Gemeinde
  • September
  • Hildesheim
  • Algermissen
Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Algermissen

12 ALGERMISSENER

12 ALGERMISSENER GEMEINDEBOTE 23. September 2021 Standort Algermissen · Stadtweg 30 Tel. 05126 / 800 10 89 www.therafit-hohenhameln.de In Bewegung für Gesundheit und Wohlbefinden! Öffnungszeiten: MO. – DO. 8 –19.30 Uhr FR. 8 –14 Uhr Termine nach Vereinbarung Wir freuen uns auf Sie! Freiwillige Feuerwehr Algermissen: Florian Beitzen bleibt Ortsbrandmeister Ferienpass-Aktion vom Spielmannszug Lühnde: Spiel, Spaß und ganz viel Musik Wir kaufen Wohnmobile + Wohnwagen Tel. 039 44 - 361 60 www.wm-aw.de Fa. Elektro – Sanitär – Heizung (Gas / Öl) Sat-Anlagen – Hausgeräte Rep. Dr. Heinrich Dettmer Immobilien Wir suchen für unsere Kunden EFH, ZFH, DHH, Reihenh., ETW in Region Algermissen/HI. Kostenlose Beratung und Immobilienbewertung. Tel. 05066 9848828 dettmer-immobilien@web.de Bürgerstraße 5 31174 Schellerten Tel. 0 51 23 - 40 88 95 www.baudienstleistungen-bosum.de www.bosum-messebau-events.de info@baudienstleistungen-bosum.de Taxi nah und fern … auch für die Gemeinde Algermissen Krankenfahrten sitzend, auch im eigenen Rollstuhl! 05127 700 Ein Leben verändern! Mit einer Patenschaft können Sie Frühverheiratung bekämpfen. Werden sie Pate! www.plan.de Bürgermeister Wolfgang Moegerle gratuliert Ortsbrandmeister Florian Beitzen. Algermissen. Bereits seit sechs Jahren steht Florian Beitzen an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr in der Ortschaft Algermissen. Im Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung ist er jetzt für die nächsten sechs Jahre bis 2027 wieder als Ortsbrandmeister von Bürgermeister Wolfgang Moegerle ernannt worden. „Florian Beitzen ist ein Feuerwehrmann mit Leib und Seele, der bereits seit vielen Jahren Verantwortung übernimmt“, lobt Moegerle unter dem Beifall des Gemeinderates. Die Ortsfeuerwehr Algermissen trage die Hauptlast des Einsatzgeschehens in der Gemeinde. „Es ist immer wieder gut und beruhigend zu sehen, wie professionell unsere ehrenamtlichen Feuerwehrleute für die Sicherheit und den Schutz unserer Bevölkerung sorgen“, bedankte sich Bürgermeister Moegerle bei allen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren. Wolfgang Moegerle Lühnde. Der Spielmannszug Lühnde hat in diesem Jahr zum ersten Mal eine Ferienpass-Aktion im Rahmen des Ferienpass-Programmes der Gemeinde jugendpflege Algermissen angeboten. Die Kinder haben dabei die verschiedenen Instrumente des Spielmannszuges kennengelernt und ausprobiert; darunter Querflöten, Lyra, Marimbaphon, Trommeln, große Trommel, Becken, Rasseln und viele weitere Perkussionsinstrumente. Unterschiedliche Rhythmen wurden eingeübt und sorgten für viel Spaß. Frauen und Mädchen stärken Ihre Spende für weltweite Gleichberechtigung. IBAN: DE 93 3705 0198 0000 0440 40 www.care.de Die Kinder waren auch selbst kreativ und entwickelten ihren ganz „eigenen“ Rhythmus. Außerdem wurde zu Liedern vom Spielmannszug, wie „Glory Land“ und „Eine Insel mit zwei Bergen“, getrommelt und gerasselt. Anschließend marschierten alle gemeinsam auf dem Hof vor dem Probenraum zur Spielmannszugmusik. Zum Ende der Aktion wurde ein kleines Konzert für die Eltern gespielt, was für viel Begeisterung sorgte! Insgesamt war es ein schöner Vormittag für alle Beteiligten! Sina Lukas Az_Gleichberechtigung_2021_04_Text_91x25_sw.indd 1 28.04.21 10:27 Eine App – alle Baustellen Jetzt kostenlos installieren und immer den Überblick behalten! Sie: den Traum. Der Staat: die Förderung. Wir: die Beratung. Für Ihr Zuhause - die neuen Herbst-Trends! Alle aktuellen Informationen auf unserer Webseite! Dieselstraße 1 . 31228 Peine Fon 05171/7009-0 www.baustoff-brandes.de Folgen Sie uns auch auf Vorsorge ist Teamwork. Sichern Sie sich das Maximum an möglichen staatlichen Förderungen. Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin unter: 05121 871-0 sparkasse-hgp.de/altersvorsorge Weil’s um mehr als Geld geht.

23. September 2021 ALGERMISSENER GEMEINDEBOTE 13 Aus der Geschäftswelt … Sparkasse rät zu Vorsicht und gibt Tipps: Berater verhindern Enkeltrick Hildesheim/Goslar/Peine (r). Sehr aufmerksame Mitarbeiter bei der Sparkasse in Vöhrum, konnten jüngst einen so genannten Enkeltrick verhindern. Auch in anderen Geschäftsstellen der Sparkasse konnten in letzter Zeit durch aufmerksame Mitarbeiter entsprechende Betrugsversuche verhindert werden. Die Sparkasse nimmt dies zum Anlass, auf die Gefahren eines „Enkeltricks“ hinzuweisen und gibt Tipps, wie man als poten ziell Betroffener einen Enkeltrick vermeiden kann. Auch kann es sehr nützlich sein, mit älteren Familienmitgliedern über das Thema zu sprechen und sie vor Betrugsversuchen zu warnen. Die Masche des Enkeltricks variiert stark, aber es gibt häufig Parallelen. So gehört zum Beispiel oft dazu, dass emotionaler und zeitlicher Druck aufgebaut wird. Ein ganz klassischer Fall: Jemand gibt sich als Familienmitglied aus, dem ein Unfall passiert ist, wodurch schnell viel Geld benötigt wird. Der oder die Täter veranlassen dann das Opfer, dieses Geld in der Sparkasse zu besorgen – oft mit dem Hinweis, niemandem etwas von dem Grund zu erzählen – auch den Sparkassenberatern nicht. „Unsere Berater sind entsprechend geschult und können oft erkennen, wenn Menschen in Notsituationen sind bzw. unter Druck handeln“; sagt Michael Glenewinkel, Peiner Regionaldirektor der Sparkasse. Doch auch die bestgeschulten Mitarbeiter können nicht alle Enkeltrick- Versuche unterbinden. Denn oft haben gerade ältere Menschen – die üblichen Opfer eines Enkeltricks – auch Bargeld zuhause. Der Betrugsversuch, den sehr aufmerksame Mitarbeiter jüngst verhindern konnte, lief nach dem üblichen Schema ab. Die Berater berichteten, was geschah: „Der Kunde war sehr verschüchtert am Schalter und es war sehr schwer, etwas aus ihm heraus zu bekommen. Als er dann signalisierte, dass er über die näheren Umstände der Bargeldabhebung nicht reden dürfe, klingelten bei uns alle Alarmglocken. Nach näherer Befragung im Besprechungszimmer erzählte er, das sich bei ihm die Staatsanwaltschaft gemeldet hätte, da seine Tochter einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe. Sein Schwiegersohn hätte sich das Bein gebrochen und der Unfallgegner wäre zu Tode gekommen. Damit seine Tochter nicht in Haft müsse, sollte er eine Kaution hinterlegen. Ihm wurde am Telefon noch eine weinende Frau übergeben, die sich als seine Tochter ausgab. Er sollte sich dann auf den Weg machen, um das Geld zu beschaffen, aber nicht das Telefongespräch beenden. Er sollte also den Hörer daneben liegen lassen – vermutlich, damit mitgehört werden konnte. Dann haben wir die Polizei informiert, die mit dem Kunden nach Hause gefahren ist. Die Täter waren noch am Telefon und haben Fragen zur Stückelung des abgehobenen Betrages gestellt. Dann ist das Gespräch abgebrochen worden.“ Michael Glenewinkel rät daher, bei fremdem Personen am Telefon oder an der Haustür immer misstrauisch zu sein. Im Zweifel kann man auch einfach auflegen oder die Haustür schließen. Hat sich jemand als Familienmitglied ausgegeben, kann ein Anruf unter den bekannten Telefonnummern helfen, um festzustellen, ob es sich tatsächlich um jene Person handelt. Wichtige Tipps, um einen „Enkeltrick“ zu vermeiden: (Quelle: Landeskriminalamt Niedersachsen und Ergänzungen der Sparkasse) • Misstrauisch sein, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben und sich nicht mit dem eigenen Namen melden. Täter sagen z. B. „Rate mal wer hier dran ist“ und warten dann auf Reaktionen wie „Ach Jan, du bist es“ • Im Zweifel beim Anrufer Details erfragen, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen kann. • Rückruf unter der bekannten Rufnummer vornehmen. • Am Telefon keine Einzelheiten zu familiären und finanziellen Verhältnissen preisgeben. • Von Anrufern nicht drängen und unter Druck setzen lassen. • Misstrauisch sein, wenn angebliche Verwandte am Telefon um Geld bitten. • Telefonhörer einfach auflegen, sobald Anrufer Geld fordern. • Niemals Geld an unbekannte Personen übergeben. • Wenn ein Anruf verdächtig vorkommt, immer sofort die Polizei (Notruf 110) anrufen. • Täter können sich am Telefon oder an der Haustür auch als Polizisten ausgeben. Im Zweifel zuständige Dienststelle oder den Notruf anrufen. Premiere und weitere Vorstellungen im tfn: „Flunkern_Lügen_ Mogeln_Schummeln“ Hildesheim (r). In dem Recherche-Stück „Flunkern_Lügen_Mogeln_Schummeln“, das am Samstag, 25. September, 11 Uhr, Premiere feiert, beschäftigt sich das Theater Karo Acht mit einem Thema, das nicht nur Kinder ab 6 Jahren betrifft. „Lügen haben kurze Beine“ oder „Wer nie lügt, wird nie groß“ – Es gibt viele Sprichwörter und Weisheiten rund um das Thema lügen. Auf Grundlage von Interviews mit Kindern, literarischen Texten und viel Musik hat die Kindertheatergruppe Karo Acht ein vielseitiges und fröhliches Stück entwickelt, das von Moritz Nikolaus Koch in Szene gesetzt wird. Es spielen Julia Solórzano und Mouad Khalloufi. Die Koproduktion des tfn mit dem Theater Karo Acht ist im Theaterhaus Hildesheim (Langer Garten 23c, 31137 Hildesheim) zu sehen. Karten für die Premiere kosten 5 Euro für Kinder, Schülerinnen und Schüler sowie 7 Euro für Erwachsene und sind im Service Center (Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim), unter 05121 1693 1693 sowie online auf www.mein-theater.live erhältlich. Weitere Vorstellungen sind am Sonntag, 24. Oktober, um 11 und 15 Uhr. Julia Deppe Jugendfeuerwehr Lühnde – Gewinnspiel: Über 160 Gewinner Lühnde. Vom 1. August an konnten alle Lühnder Einwohner für drei Wochen kostenlos am Gewinnspiel zum 45. Jubiläum der Jugendfeuerwehr Lühnde teilnehmen. Die Teilnahme selbst war sogar sehr unkompliziert: Im ganzen Ort waren Plakate mit Buchstaben versteckt, die gefunden werden mussten. Ausgehend vom Feuerwehrhaus führte ein kleines Rätsel zum jeweils nächs ten Plakat mit einem neuen Buchstaben. Diese mussten dann auf einem Lösungszettel eingetragen und anschließend am Feuerwehrhaus abgegeben werden. Mehr als 160 Personen nahmen am Gewinnspiel teil, dabei waren fast alle Altersgruppen vertreten. Das Durchschnittsalter der Teilnehmer lag im Schnitt bei circa 33 Jahren. Zur Auslosung wurden dann zwei Gruppen (unter und über 18 Jahren) gebildet. Mit etwas Glück konnten sich einige Gewinner über Massage- Gutscheine, Probemitgliedschaften im Fitness-Studio, Verzehroder Warengutscheine für Eis, EVELIN WIßMANN Liebe Leserinnen und Leser, seit März 2021 vertrete ich mit großem Erfolg den bisherigen Landrat. Lassen Sie uns gemein sam daran anknüpfen! Stimmen Sie bei der Stichwahl am 26. September 2021 für mich als Ihre neue Landrätin im Landkreis Hildesheim! Ihre Evelin Wißmann WEIß ES. KANN ES. MACHT ES. Unabhängig für die CDU Hähnchen oder Currywurst, Getränke-Probierpakete oder handgemachte Seifen freuen. Durch die Vielzahl an Preisen konnten alle fleißigen Sucher bedacht werden, sodass niemand leer ausgegangen ist. Wir möchten uns bei allen Helfern und Sponsoren bedanken, durch die diese Aktion kostenfrei und so umfangreich gestaltet werden konnte. Geschätzt konnten so Preise mit einem Gesamtwert von circa 950 Euro verteilt werden. Besonders möchten wir uns beim Aktiv Gesundheitszentrum Algermissen, dem Gasthaus Platz aus Lühnde, der Volksbank und der Sparkasse Algermissen, Dolce Vita, Bistro Izmir, REWE Rudat, Lühnder Freilandhähnchen, Wirtshaus zum Lokschuppen, Sarina Becker Natural Beauty und Buschbecks Bier für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Vielen Dank auch an alle Teilnehmer und das durchweg positive Feedback zu dieser Aktion. Das Lösungswort lautete übrigens „Loescheimer“. Lukas Holze Algermissener Kulturbrunnen tagt am 24.9.: Der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen Algermissen (r). Bei der Bekanntgabe des Termins für die Mitgliederversammlung des Algermissener Kulturbrunnen e. V. hat sich ein Fehlerteufel eingeschlichen. Die Mitgliederversammlung findet am Freitag, 24. September – und nicht wie angekündigt – am 27. September statt. Wir bitten dies zu entschuldigen. Alle Mitglieder haben ihre Einladung mit dem richtigen Datum erhalten. Der Vorstand Weitere Aufführungen im tfn: „Unter der Drachenwand“ Szenenfoto mit Robert Koch, Veit Kling und Falk von Traubenberg. Hildesheim (r). Mit der Uraufführung „Unter der Drachenwand“ nach dem gleichnamigen Roman von Arno Geiger startete das theater für niedersachsen in die neue Spielzeit. Das Schauspiel erzählt die Geschichte dreier junger Menschen im Jahr 1944, die am Mondsee, in der Nähe von Salzburg, unter der Drachenwand aufeinandertreffen. Der Soldat Veit, ausgelaugt vom Krieg. Die Lehrerin Margarete mit ihren aus Wien verschickten Mädchen. Und die junge Margot mit ihrem Baby. Was sie teilen, ist die Hoffnung auf ein besseres Leben. Die Bühnenfassung von Autorin und Dramaturgin Anke Kell wird in Szene gesetzt von Beka Savić. Gemeinsam mit Ausstatterin Telse Hand zeichnete sie in der vergangenen Spielzeit für die Inszenierung von „La Traviata“ verantwortlich. Die Musik stammt von Andreas Unsicker. Neben den Ensemblemitgliedern Jonas Kling, Nina Carolin, Gotthard Hauschild, Simone Mende und Marisa Wojtkowiak ist als Gast Moritz Nikolaus Koch auf der Bühne zu erleben. Karten für „Unter der Drachenwand“ kosten zwischen 9 und 29 Euro und sind im Service Center (Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim), unter 05121 1693 1693 oder unter www.mein-theater. live.de erhältlich. Weitere Vorstellungen finden am 29. September und 20. Oktober statt. Für den Vorstellungsbesuch ist der Nachweis einer vollständigen Impfung, Genesung oder eines negativen Coronatests erforderlich. Julia Deppe Fotonachweis: buehnenfotograf.de evelinwissmann www.wissmann2021.de

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!