Aufrufe
vor 5 Monaten

Schellerter Bote 26.08.21

  • Text
  • Oedelum
  • Ottbergen
  • Deutschlands
  • September
  • August
  • Wahl
  • Hildesheim
  • Gemeinde
  • Gleitz
  • Schellerten
Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Schellerten

2 26. August 2021

2 26. August 2021 Gemeinde Schellerten, Rathausstraße 8, 31174 Schellerten Telefon 0 51 23 / 4 01 – 0 Telfax 0 51 23 / 4 01 – 40 E-Mail rathaus@schellerten.de Internet www.schellerten.de Sprechzeiten: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Gemeinde Schellerten 9 bis 12 Uhr, 14 bis 18 Uhr geschlossen 9 bis 12 Uhr 9 bis 12 Uhr, 14 bis 16:30 Uhr 9 bis 12 Uhr Termine Außerhalb der Sprechzeiten nach Vereinbarung – Reparatur aller Fabrikate nach Herstellervorgabe – Steinschlag? Tausch der Windschutzscheibe mit Versicherungsabwicklung. Radlerstr. 6 · 31135 Hi.-Bavenstedt · Tel. 05121-9992376 Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Schellerten Nächste Ausgabe: Do., 23.09.2021 Redaktioneller Einsendeschluss: Di., 14.09., 12 Uhr Anzeigenschluss: Mi., 15.09., 12 Uhr Impressum Auflage: Herausgeber: Geschäftsführer: Anschrift: Anzeigenberatung: Qualität und Technik: Vertrieb: Rechnungswesen, Verwaltung: Druck: Klaus-Dieter Klaus-Dieter Krümmling 6 Klaus-Dieter Krümmling 6Klette Birkenweg 31174 Schellerten 4, 31185 / Hoheneggelsen OT Dingelbe 31174 Tel. Schellerten / OT Dingelbe Tel. Mobil: + Krümmling Fax + Fax 0172-4202227 0 51 23 6 / 45 97 31174 Mobil Schellerten 01 72 0 51 / 4/ 23 OT 20/ 22 Dingelbe 45 27 97 E-Mail: Tel. Mobil + Fax 01 mail@k-k-bau.de 72 0 51 / 42320/ 22 4527 97 Internet: E-Mail: Mobil 01 mail@k-k-bau.de www.k-k-bau.de 72 / 4 20 22 27 Internet: E-Mail: mail@k-k-bau.de www.k-k-bau.de Internet: www.k-k-bau.de Als Ehrenamtlicher erhalten Sie bei uns Ermäßigungen mit Ihrer Ehrenamtskarte des Landkreises Hildesheim. Stein- und Bildhauerei Ritter-Wagner GbR Familienbetrieb seit 1908 Grabmale • Grabanlagen • Grabschmuck Liegesteine, Schriftplatten • Außen/Innentreppen, Fensterbänke u.v.m. aus Naturstein 31246 Ilsede/Groß Lafferde Telefon 05174/446 Ludwig-Jahn-Str. 18 Mail: ritter-wagner@arcor.de An der Bundesstraße 444 www.ritter-wagner.de 3.950 Exemplare Monatlich kostenlos für alle Haushalte Gleitz GmbH Karl-Heinz Gleitz Landwehr 18 a, 31185 Söhlde / OT Nettlingen Tel.: 0 51 23 / 40 62 7 - 0, Fax: 40 62 7 - 90 E-Mail: info@gleitz-online.de Ines Gremmel, Werner Klaus, Julian Nussel, Oliver Kroll (Leitung), Elena Franke, Marion Glawion, Daria-Sue Göhr, Tomas Linz, Hannah Louisa Meißner Martina Claus, Birgit Hellmund Else Pape-Gleitz, Gisela Günther DRUCKHAUS WITTICH KG Industriestraße 9 – 11 36358 Herbstein Erscheinungsdaten und weitere Infos unter www.gleitz-online.de Gleitz GmbH – Gemeindeblätter mit Format: Algermissener Gemeindebote, Der Diekholzener, Der Vechelder, Der Wendeburger, Glück Auf Lengede, Giesener Gemeindebote, Harsumer Rundschau, Hohenhamelner Kurier, Holler Nachrichten, Ilseder Nachrichten, Kehrwieder (Söhlde), Samtgemeindebote (Baddeckenstedt) und Schellerter Bote Bekanntmachung über die Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Direktwahl einer/eines Landrätin/ -rates, der Direktwahl eines Bürgermeisters und der Kommunalwahlen am 12. September 2021 1. Das Wählerverzeichnis zu den Direktwahlen und zu den Kommunalwahlen für die Wahlbezirke der Gemeinde Schellerten kann in der Zeit vom 23. August bis 27. August 2021 während der allgemeinen Öffnungszeiten Montag von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 18.00 Uhr, Mittwoch von 09.00 bis 12.00 Uhr, Donnerstag von 09.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.30 Uhr Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr bei der Gemeinde Schellerten, Rathausstraße 8, 31174 Schellerten, eingesehen werden. Der Zugang ist für gehbehinderte oder auf einen Rollstuhl angewiesene Wählerinnen und Wähler möglich. Auf Grund der Corona-Pandemie ist der Zutritt zum Rathaus derzeit nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter Tel. 05123-401-0 gestattet. Das Wählerverzeichnis wird im automatisierten Verfahren geführt. Die Einsichtnahme ist durch ein Datensichtgerät möglich. Wahlberechtigte haben das Recht, die Richtigkeit und Vollständigkeit ihrer im Wählerverzeichnis eingetragenen personenbezogenen Daten zu überprüfen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse dürfen nur für die Begründung eines Antrags auf Berichtigung des Wählerverzeichnisses verwendet werden. Das Recht zur Einsichtnahme besteht nicht hinsichtlich der Daten, für die im Melderegister ein Sperrvermerk eingetragen ist. 2. Anträge auf Berichtigung des Wählerverzeichnisses sind innerhalb der Einsichtnahmefrist, spätestens am 27. August 2021 bis 12.00 Uhr, bei der Gemeinde Schellerten, Rathausstraße 8, 31174 Schellerten, schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift zu stellen. Soweit die behaupteten Tatsachen nicht offenkundig sind, hat die Antragstellerin/ der Antragsteller die erforderlichen Beweismittel beizubringen. 3. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens zum 22. August 2021 eine Wahlbenachrichtigung. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss das Wählerverzeichnis einsehen und gegebenenfalls Antrag auf Berichtigung stellen, wenn sie/er nicht Gefahr laufen will, dass sie/er ihr/sein Wahlrecht nicht ausüben kann. Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat. 4. Einen Wahlschein erhält auf Antrag 4.1 eine in das Wählerverzeichnis eingetragene wahlberechtigte Person. 4.2. eine nicht in das Wählerverzeichnis aufgenommene wahlberechtigte Person, a) wenn sie nachweist, dass sie ohne ihr Verschulden die Antragsfrist für die Berichtigung des Wählerverzeichnisses versäumt hat; b) wenn ihr Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf der Antragsfrist für die Berichtigung entstanden ist. Wahlscheine können bis zum 10. September 2021, 13.00 Uhr schriftlich oder mündlich bei der Gemeinde Schellerten, Rathausstraße 8, 31174 Schellerten, beantragt werden. Der Schriftform wird auch durch Telegramm, Fernschreiben, Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form Genüge getan. Fernmündliche Anträge sind nicht zulässig. Nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene wahlberechtigte Personen können aus den unter 4.2 angegebenen Gründen den Antrag noch bis zum Wahltag, 15.00 Uhr stellen. Gleiches gilt, wenn die wahlberechtigte Person schriftlich erklärt, wegen einer plötzlichen Erkrankung den Wahlraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufsuchen zu können. Die beantragende Person muss muss den Grund für die Erteilung des Wahlscheines glaubhaft machen; sie muss Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum und ihre Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) angeben. Wer den Antrag für eine andere Person stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass sie/er dazu berechtigt ist. Bewerberinnen, Bewerber und Vertrauenspersonen für Wahlvorschläge können nur für nahe Familienangehörige einen Antrag stellen. Finden gleichzeitig mehrere Wahlen statt (z.B. Gemeinde- und Kreiswahlen), gilt der Wahlscheinantrag für jede Wahl, für die die beantragende Person wahlberechtigt ist. Verlorene oder nicht rechtzeitig zugegangene Wahlscheine oder Stimmzettel werden nicht ersetzt. Versichert die wahlberechtigte Person glaubhaft, dass ihr der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihr bis zum Tag vor der Wahl, 12.00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden. 5. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden der wahlberechtigten Person übersandt, ausgehändigt oder amtlich überbracht. Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur möglich, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme der Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird und die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie der Gemeindebehörde vor Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern. Auf Verlangen hat sich die bevollmächtigte Person auszuweisen. 6. Wahlberechtigte mit Wahlschein können bei den Kommunalwahlen nur durch Briefwahl wählen. Bei der Briefwahl hat die wählende Person im verschlossenen Wahlbriefumschlag 1. ihren Wahlschein 2. den / die Stimmzettel in einem besonderen Umschlag so rechtzeitig der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Wahlleitung zuzuleiten, dass der Wahlbrief spätestens am Wahltag bis 18.00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief wird innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ohne besondere Versendungsform ausschließlich von der Deutschen Post unentgeltlich befördert. Der Wahlbrief kann auch in der Dienststelle der zuständigen Wahlleitung (Gemeinde Schellerten, Der Gemeindewahlleiter) abgegeben werden. Nähere Hinweise darüber, wie die Briefwahl auszuüben ist, sind auf dem Wahlschein angegeben. Der Bürgermeister In Vertretung Stefan Lindinger Gemeindemitteilungen Wahlbekanntmachung 1. Am 12. September 2021 finden in der Gemeinde Schellerten folgende Kommunalwahlen statt: Landratswahl – Kreiswahl – Bürgermeisterwahl - Gemeindewahl - Ortsratswahlen Die Wahl dauert von 8.00 bis 18.00 Uhr. Etwaig durchzuführende Stichwahlen der Landratswahl bzw. der Bürgermeisterwahl finden am 26. September 2021 von 8.00 bis 18.00 Uhr statt. 2. Die Gemeinde Schellerten ist in 12 Wahlbezirke eingeteilt. Wahlbezirk Wahllokal 01 Ahstedt Feuerwehrhaus Ahstedt, Garmissen, Oedelumer Str. 6 02 Bettmar Feuerwehrhaus Bettmar, Turmstr. 11 03 Dingelbe Dorfgemeinschaftshaus Dingelbe, Konrad-Adenauer-Str. 13 04 Dinklar Feuerwehrhaus Dinklar, Breite Str. 4 05 Farmsen Feuerwehrhaus Farmsen, Ottberger Str. 15 06 Garmissen- Garbolzum Gemeindehaus Garmissen, Ritterstr. 47 07 Kemme Gemeindehaus Kemme, St.-Georgs-Weg 2 08 Oedelum Dorfgemeinschaftshaus Oedelum, Backhausstr. 7 09 Ottbergen Klosterturnhalle Ottbergen, Klosterstr. 11a 10 Schellerten Sporthalle Schellerten, Holztrifft 41a 11 Wendhausen Dorfgemeinschaftshaus Wendhausen, Schulstr. 5a 12 Wöhle Pfarrheim Wöhle, Frh.-von-Wobersnow-Str. 17 In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 03.08.2021 bis 21.08.2021 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem die wahlberechtigte Person zu wählen hat. Soweit in einigen Wahlbezirken die Wahlräume nur über Stufen zur erreichen sind, werden gehbehinderte Wahlberechtigte besonders auf die Möglichkeit der Briefwahl hingewiesen. Die Wahlbenachrichtigungen enthalten einen Hinweis, ob der jeweilige Wahlraum mit einem Rollstuhl erreicht werden kann. 3. Die Stimmzettel werden amtlich hergestellt und im Wahlraum bereitgehalten. Sie enthalten für die Wahl zu den Vertretungen (Kreistag, Gemeinderat, Ortsräte) die im Wahlbereich zugelassenen Wahlvorschläge, die Namen der Bewerberinnen und Bewerber und jeweils drei Felder für jede Liste, für jede Listenbewerberin und jeden Listenbewerber und für jeden Einzelwahlvorschlag zur Kennzeichnung. Die Stimmzettel für die Direktwahlen (Landrätin/-rat, Bürgermeister) enthalten die im Wahlgebiet zugelassenen Wahlvorschläge und jeweils ein Feld für jede/n Bewerber/in zur Kennzeichnung. 4. Jede wählende Person hat für die Wahl zu der Vertretung drei Stimmen. Finden gleichzeitig mehrere Wahlen zu Vertretungen statt (z. B. Ortsratswahl, Gemeinderatswahl und Kreistagswahl), so hat sie für jede dieser Wahlen, für die sie wahlberechtigt ist, drei Stimmen. 5. Die wählende Person gibt ihre Stimmen in der Weise ab, dass sie bei der Wahl zu den Vertretungen die Liste, die Bewerberin oder den Bewerber durch Ankreuzen von Feldern oder auf andere eindeutige Weise kennzeichnet, wem die Stimmen gelten sollen. Sie kann ihre Stimmen verteilen auf a) eine Liste (Wahlvorschlag einer Partei oder Wählergruppe in seiner Gesamtheit) oder verschiedenen Listen | b) eine Bewerberin oder einen Bewerber, eine Liste oder einen Einzelwahlvorschlag | c) Bewerberinnen und Bewerbern derselben Liste oder verschiedener Listen, ohne an die Reihenfolge innerhalb der Listen gebunden zu sein | d) Bewerberinnen oder Bewerbern derselben Liste oder verschiedener Listen und Einzelwahlvorschläge | e) Listen, Bewerberinnen und Bewerbern dieser oder anderer Listen und Einzelwahlvorschlägen, jedoch insgesamt nicht mehr als drei Stimmen auf einem Stimmzettel, der Stimmzettel ist sonst ungültig! Bei jeder der Direktwahlen (Wahl bzw. Stichwahl der/des Landrätin/- rates, Wahl bzw. Stichwahl des Bürgermeisters) hat jede wählende Person lediglich eine Stimme. Sie gibt hier ihre Stimme in der Weise ab, dass sie durch Ankreuzen oder in anderer eindeutiger Weise den Wahlvorschlag kennzeichnet, der die Stimme erhalten soll. Steht nur ein/e Bewerber/in zur Wahl, ist eindeutig kenntlich zu machen, ob mit „Ja“ oder „Nein“ gestimmt wird. 6. Die wählende Person soll dem Wahlvorstand die Wahlbenachrichtigung vorlegen, sie hat sich auf Verlangen des Wahlvorstands über ihre Person auszuweisen. 7. Wer keinen Wahlschein besitzt, kann die Stimmen nur in dem für sie/ ihn zuständigen Wahlraum abgeben. 8. Wahlscheininhaberinnen/Wahlscheininhaber können an der Kreis- , Gemeinde- und Ortsratswahl nur durch Briefwahl teilnehmen. Die Briefwahl wird in folgender Weise ausgeübt: a) Die wählende Person kennzeichnet persönlich und unbeobachtet ihren Stimmzettel, finden gleichzeitig mehrere Wahlen statt, die Stimmzettel der Wahlen, für die sie wahlberechtigt ist | b) Sie legt den oder die Stimmzettel unbeobachtet in den grünen Stimmzettelumschlag und verschließt diesen | c) Sie unterschreibt unter Angabe des Ortes und des Tages die auf dem Wahlschein vorgedruckte Versicherung an Eides statt zur Briefwahl | d) Sie legt den verschlossenen grünen Stimmzettelumschlag und den unterschriebenen Wahlschein in den gelben Wahlbriefumschlag | e) Sie verschließt den gelben Wahlbriefumschlag | f) Sie übersendet den Wahlbrief an die auf dem Wahlbriefumschlag angegebene Wahlleitung so rechtzeitig, dass der Wahlbrief spätestens am Wahltag bis 18.00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief kann auch in der Dienststelle der zuständigen Wahlleitung abgegeben werden. Auch wenn gleichzeitig mehrere Wahlen stattfinden, für den sie wahlberechtigt ist, benutzt die wählende Person für alle Wahlen nur einen Stimmzettelumschlag und nur einen Wahlbriefumschlag. 9. Erhält bei der Direktwahl der/des Landrätin/-rates bzw. des Bürgermeisters von mehreren Bewerber/innen keine Person mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen, so findet zu der/den jeweiligen Direktwahlen eine Stichwahl unter den beiden Bewerber/innen statt, die bei der ersten Wahl die höhchste Stimmenzahl erhalten haben.Die möglicherweise durchzuführende/n Stichwahl/en finden am 26.09.2021, in der Zeit von 08.00 bis 18.00 Uhr statt. Jede/r Wähler/in hat eine Stimme für jede möglicherweise im Wahlgebiet stattfindende Stichwahl. 10. Die Wahl ist öffentlich. Jedermann hat zum Wahlraum Zutritt, soweit das ohne Störung des Wahlgeschäfts möglich ist. 11. Nach den Vorschriften des Strafgesetzbuches wird bestraft, wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht. Schellerten, den 06.08.2021 Der Bürgermeister Gemeinde Schellerten In Vertretung Stefan Lindinger

26. August 2021 3 Bekanntmachung über die zugelassenen Wahlvorschläge Für die Bürgermeisterwahl, die Ratswahl und die Wahl der Ortsräte in den Ortschaften in der Gemeinde Schellerten am 12.09.2021 hat der Gemeindewahlausschuss in seiner Sitzung am 29.07.2021 folgende Wahlvorschläge zugelassen: A. Wahlvorschläge für das Amt der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters (1) Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) von Berg, Fabian Verwaltungsfachangestellter *1980 Hildesheim (2) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) Hallmann, Friedhelm Industriekaufmann *1960 Schellerten B. Wahlvorschläge zur Neuwahl des Rates der Gemeinde Schellerten Wahlbereich 01 Gemeinde Schellerten (1) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1 Brinkmann, Bernhard Versicherungsdirektor a.D. *1952 Dinklar 2 Günther, Ute Postbetriebsinspektorin *1962 Oedelum 3 Hallmann, Friedhelm Industriekaufmann *1960 Kemme 4 Lippert, Uwe Bahnbetriebsinspektor i.R. *1955 Ahstedt 5 Mehler, Florian Maurer / Betonbauer *1975 Dingelbe 6 Kamentz, Christian Elektroingenieur (FH) *1979 Dinklar 7 Tille, Monika Fernmeldebetriebsinspektorin i.R. *1955 Farmsen 8 Gieselmann, Bernd Vermessungsingenieur i.R. *1950 Garmissen-Garbolzum 9 Gustke, Jörg Ausbildungsleiter *1962 Schellerten 10 Stein, Karl-Heinz Diplomkaufmann *1953 Garmissen-Garbolzum 11 Wolpers, Sven Kriminalpolizeibeamter *1978 Ottbergen 12 Burk, Kathrin Sozialarbeiterin *1961 Wendhausen 13 Kretzschmar, Rainer Bäcker in Ruhestand *1950 Schellerten 14 Büssing, Stephanie Pharmazeutisch technische Assistentin *1997 Dingelbe (2) Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) 1 Aue, Christoph Landwirt *1967 Bettmar 2 Ritter, Diana Kauffrau im Großhandel *1982 Wöhle 3 Sievers, Tobias Franziskus Agraringenieur *1992 Garmissen-Garbolzum 4 Schäfer, Gerold MA Real Estate Management *1986 Ottbergen Abteilungsleiter 5 von Hermanni, Henning Leitender Angestellter Landwirtschaft *1988 Dingelbe 6 Ohlms, Ralf Landwirt *1966 Schellerten 7 Flögel, Christian Philipp Landwirt *1978 Dinklar 8 Lutter-Brunotte, Susanne Verwaltungsangestellte *1961 Farmsen 9 Hupe, Benjamin M.Sc.agr. *1978 Wendhausen 10 Schröder, Korbinian Finanzanwärter *2000 Wendhausen 11 Dikhoff, Patrick Sparkassenbetriebswirt und *1979 Ottbergen Dipl.-Kfm.(FH) 12 Könneker, Stefan Postbeamter *1969 Kemme 13 Aselmeyer, Ralf Staatl. gepr. Techniker *1966 Dinklar 14 Könnecker, Steffen Dipl. Ing. *1981 Ahstedt 15 Reineke, Jürgen Bankkaufmann *1966 Schellerten 16 Senholdt, Beate technische Angestellte *1966 Garmissen-Garbolzum 17 Glatzel, Werner Maschinenbautechniker *1951 Ottbergen (3) BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE) 1 Stangl, Cathrin Verwaltungsangestellte *1969 Ottbergen 2 Graën, Roland kfm. Angestellter *1953 Wendhausen C. Wahlvorschläge zur Neuwahl der Ortsräte im Gebiet der Gemeinde Schellerten Wahlvorschläge zur Wahl eines Ortsrates in der Ortschaft Ahstedt (1) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1 Lippert, Uwe Bahnbetriebsinspektor i.R. *1955 2 Rating, Michaela Diplom Ing. Architektur (FH) *1970 3 Warneboldt, Tim Elektroniker f. Geräte u. Systeme *1998 4 Görlich, Yvonne Arzthelferin *1973 (2) Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) 1 Könnecker, Steffen Dipl. Ing. *1981 2 Warneboldt, Albert Werkzeugmechaniker *1967 3 Lauer, Susanne Kfm. Angestellte *1970 4 Peters - von der Brehling, Frank Landwirt *1967 Wahlvorschläge zur Wahl eines Ortsrates in der Ortschaft Bettmar (1) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1 Schwarzer, Karlheinz Rentner *1954 (2) Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) 1 Aue, Christoph Landwirt *1967 2 Eilers, Kathrin Justizfachangestellte *1984 3 Aue, Claudia Physiotherapeutin *1970 4 Breitung, Vanessa Verwaltungsfachangestellte *1987 5 Gabriel, Melina Steuerfachangestellte *1996 (13) Einzelwahlvorschlag Besa 1 Besa, Ulrich Wilhelm Büroleiter *1960 Wahlvorschläge zur Wahl eines Ortsrates in der Ortschaft Dingelbe (1) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1 Mehler, Florian Maurer / Betonbauer *1975 2 Büssing, Sabine Krankenschwester *1974 3 Prill, Stefan Bürosachbearbeiter *1971 4 Büssing, Stephanie Pharmazeutisch technische Assistentin *1997 5 Kanne, Rudolf Berufskraftfahrer *1955 (2) Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) 1 von Hermanni, Henning Leitender Angestellter Landwirtschaft *1988 2 Schuur, Hans-Henning Wissenschaftlicher Referent im Nds.Landtag *1986 3 Henze, Alexander Landwirt *1978 4 Strube-Plaschke, Stephanie Apothekerin *1985 Wahlvorschläge zur Wahl eines Ortsrates in der Ortschaft Dinklar (1) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1 Kamentz, Christian Elektroingenieur (FH) *1979 2 Fütterer, Lars Sparkassenbetriebswirt *1980 (2) Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) 1 Flögel, Christian Philipp Landwirt *1978 2 Bettels, Franziska Rechtspflegeranwärterin *1987 3 Schulze, Wilhelm Tischlermeister *1984 4 Sievers, Johannes Fachkraft Agrarservice *1991 5 Miesner, Ralf Feuerwehrmann *1969 6 Ritter, Anabel Wissenschaftliche Mitarbeiterin *1990 7 Stübe, Maximilian Land- und Baumaschinenmechatroniker *1999 Wahlvorschläge zur Wahl eines Ortsrates in der Ortschaft Garmissen-Garbolzum (1) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1 Stein, Karl-Heinz Diplomkaufmann *1953 2 Nolte, Jens Personalreferent *1979 3 Gentemann, Jorge-Danyel Personalsachbearbeiter *1979 4 Klein, Volkmar Kaufmann *1964 5 von der Ohe, Regina Bürokauffrau *1955 Gemeindemitteilungen (2) Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) 1 Sievers, Tobias Franziskus Agraringenieur *1992 2 Senholdt, Beate technische Angestellte *1966 3 Rohmann, Florian Thomas Soldat *1987 4 Abmeier, Dirk Landwirt *1973 Wahlvorschläge zur Wahl eines Ortsrates in der Ortschaft Kemme (1) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1 Hallmann, Friedhelm Industriekaufmann *1960 2 Bukowski, Simone Angestellte *1969 3 Fründt, Wolfgang Angestellter *1958 4 Schopnie, Benjamin Werk- und Investitionsplaner *1983 (2) Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) 1 Könneker, Stefan Postbeamter *1969 2 Danert, Tim Servicetechniker *1977 3 Sundermeyer, Greta Studentin *1999 4 Windt, Jonas Student *1999 Wahlvorschläge zur Wahl eines Ortsrates in der Ortschaft Oedelum (1) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1 Günther, Ute Postbetriebsinspektorin *1962 2 Ritschel, Michael Angestellter *1964 3 Hoffmann, Nicole Pflegekraft *1978 4 Nowack, Sascha Seminarreferent *1978 5 Baule, Andre Bankangestellter *1973 (2) Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) 1 Raulfs, Henning Landwirt *1965 2 Schaper, Henning Landwirt *1966 3 Polej, Maik Dipl. Ökonom *1973 Wahlvorschläge zur Wahl eines Ortsrates in der Ortschaft Ottbergen (1) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1 Rowalska, Marianne Drogistin *1949 2 Wolpers, Sven Kriminalpolizeibeamter *1978 (2) Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) 1 Schäfer, Gerold MA Real Estate Management Abteilungsleiter *1986 2 Glatzel, Werner Maschinenbautechniker *1951 3 Dikhoff, Patrick Sparkassenbetriebswirt und Dipl.-Kfm.(FH) *1979 4 Teege, Judith Zahnmedizinische Prophylaxefachangestellte *1981 5 Mende, Janina Bilanzbuchhalterin *1984 6 Westphale, Konrad Landwirt *1969 7 Franke, Markus Beamter *1966 Wahlvorschläge zur Wahl eines Ortsrates in der Ortschaft Schellerten (1) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1 Fündling, Bianka Einzelhandelskauffrau *1975 2 Kretzschmar, Rainer Bäcker in Ruhestand *1950 3 Ohning, Heike Steuerfachwirtin *1984 4 Gustke, Jörg Ausbildungsleiter *1962 (2) Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) 1 Ohlms, August-Ludolf Landwirt *1943 2 Reineke, Jürgen Bankkaufmann *1966 3 Seehorst, Ina Polizeibeamtin *1983 4 Ohlms, Ralf Landwirt *1966 5 Brunke, Dirk Werkzeugmechaniker *1979 6 Pommerehne, Andreas Landwirt *1967 7 Oehlke, Niklas Landwirt *1998 8 Scheerbarth, Dennis Lagerist *1992 Wahlvorschläge zur Wahl eines Ortsrates in der Ortschaft Wendhausen (1) Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1 Burk, Kathrin Sozialarbeiterin *1961 2 Schwarze, Silke Bürokauffrau *1967 (2) Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen (CDU) 1 Schröder, Korbinian Finanzanwärter *2000 2 Hupe, Benjamin M.Sc.agr. *1978 3 Trenckmann, Gesa Sophie Landwirtin M.Sc.agr. *1989 4 Behrens, Antonia Schülerin *2003 5 Störig, Detlef Pensionär *1951 6 Leinemann, Julia Steuerfachangestellte *1980 (3) BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE) 1 Graën, Roland kfm. Angestellter *1953 Gemeinde Schellerten Schellerten, den 29.07.2021 Der Gemeindewahlleiter (Stefan Lindinger) Die vollständigen Wahlbekanntmachungen finden Sie hier: Sitzung des Ortsrates Ottbergen Die nächste Sitzung des Ortsrates Ottbergen findet statt am Donnerstag, dem 26.08.2021, um 19.00 Uhr in der Aula der Richard-von-Weizsäcker Schule, Ottbergen. Tagesordnung: 1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung; 2. Feststellung eines Sitzverlustes; 3. Einwohnerfragestunde; 4. Genehmigung der Niederschriften über die Sitzungen des Ortsrates Ottbergen vom 05.11.2019 (Rds.-Nr. 151/XI); 5. Verwendung der Verfügungsmittel des Ortsrates im Jahr 2021; 6. Senioren-, Kinder- und Jugendveranstaltung; 7. Bericht des Ortsheimatpflegers; 8. Verlegung von OD Steinen an den Ortsausfahrten, hier auch auf Antrag von Herrn Wolpers, Richtung Wöhle; 9. Bauleitplanung mehrerer Standorte; 10. Nutzung von Gemeindeeigenen Flächen im Seitenraum; 11. Anfragen und Mitteilungen. Axel Witte Die Sitzung findet unter den Bedingungen eines coronaspezifischen Hygienekonzeptes statt. Freibad Garmissen schließt Das Freibad Garmissen wird voraussichtlich am 05. September 2021 um 19.00 Uhr für die diesjährige Badesaison geschlossen. Das Freibadteam bedankt sich bei allen Gästen für ihre Besuche in der Saison 2021. Axel Witte

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!