Aufrufe
vor 5 Monaten

Holler Nachrichten 20.12.17

Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Holle

Holler Nachrichten

Sonnabend, 11. November 2017 20. Dezember 2017 Nr. 24/17 • Ausgabe 823 26. Jahrgang IHR PARTNER FÜR ENERGIE Holler Nachrichten EVI ENERGIEVERSORGUNG HILDESHEIM Die EVI lässt Hildesheim leuchten Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Holle Herausgeber: Gleitz GmbH • 31185 Hoheneggelsen • Tel.: 0 51 29 / 97 16 - 0 • Fax: 97 16 - 10 • Internet: www.gleitz-online.de Bei den EVI LICHTUNGEN inszenieren 30 internationale Künstler Orte in der Stadt In dieser Ausgabe 10. Sottrumer Weihnachtsmarkt am ersten Advent Erfolgreiche Premiere der Kinder- und Jugendgruppe der Theatergruppe Holler Firlefanz Liebe Holler Bürgerinnen und Bürger! Grußwort der Gemeinde Holle zum Jahreswechsel schaften zu steigern. Allein ist die Gemeinde Holle zu klein, um Auf die Frage, wie das Jahr Projektmittel der Europäischen Gemeinschaft genehmigt zu bekommen 2017 war, gibt es nur eine Antwort: und schließt sich deshalb mit anderen Städten und Ge- nass! Neben der gefühlten meinden zu neuen Partnerschaften zusammen. Nässe von ständigem Regen gab Ein weiterer Schwerpunkt in diesem Jahr war der Ausbau der Kinderbetreuung. es in diesem Jahr auch die reale Das umfangreiche Angebot von fünf gemeindlichen Nässe von zwei verheerenden und einem kirchlichen Kindergarten, dem Hort in der Grundschule Hochwassern. Ein Starkregen und drei Krippen wurde durch den Ausbau einer weiteren Krippe in am Abend des 3. Juni über Hackenstedt Holle erweitert. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für die verwandelte Straßen Gemeinde Holle eine vorrangige Aufgabe, die einen nicht unerheb- zu Flüssen, die auch das tiefergelegene lichen Teil der personellen und finanziellen Ressourcen bindet. Sottrum verwüsteten. Für die Weihnachtszeit wünsche ich Ihnen von all dem nichts: Hildesheim Kaum davon erscheint erholt, in einem erreichte anderen Licht: Vom 25. bis 28. Januar erstrahlen in Hildesheim kein Hochwasser, die EVI LICHTUNGEN. keine Beschäftigung mit Förderprogrammen und eine Flutwelle der Nette und Innerste keine Suche nach einem Betreuungsplatz. In der Weihnachtszeit am Nächte, 26. Juli die wolkenverhange- Gemeinde LICHTUNGEN zu organisieren. Unseger sollte werden das den alles Kulturinteressierten hinter uns liegen, die damit Das wir einzigartige uns auf das Event Wesentliche soll künftig im Lange Holle. ne Tage Die und Pegelstände eine Natur im kletterten auf bislang unbekannte den, der Genuss der gemeinsamen Zeit, der Abstand von Alltags- Winterschlaf: Der Januar ist ein trister rem künstlerischen Ansatz, ihrer Technik sere Komplizen und Publikumsbegleimit werde Hildesheim als Kulturstandort re Aufgabe ist es, die Lichtkunst mit ih- Lichtinstallationen konzentrieren können: näherbringen. Das „Un- Miteinander zweijährigen vom Rhythmus Familie stattfinden. und Freun- Da- Rekordhöhen. Wege und Straßen, unzählige Keller und ganze Aufgaben widmen zu können. problemen, um uns dann, im neuen Jahr, mit neuer Kraft unseren Monat. Gegen den Winter-Blues hat der und Sicherheit für jeden einzelnen Ort ter werden sehr individuell mit eigenen weiter profiliert, ist Klaus Wilhelm überzeugt. Arbeit Und auf Boris allen Böcker Gebieten hebt die liegt große Häuser Hildesheimer wurden Energieversorger überflutet. EVI Was ein zu realisieren“, berichtet Klaus Wilhelm. Worten Ein ereignisreiches und im Dialog mit Jahr dem mit Publikum viel blieb, gutes Mittel: war Zerstörung Er bringt im wahrsten und dreckigene des Wortes Schlamm. Farbe ins Spiel und die Sin- Gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern wurden bereits die meisten hinter die uns künstlerischen und ich möchte Arbeiten mich vor- vor Strahlkraft allem der bei Veranstaltung den vielen hervor, Kräften die stellen der Freiwilligen und erläutern“, Feuerwehren sagt Boris Böckerlichen ganz weit herzlich über die Grenzen für ihren Hildesheims unermüd- hin- Innenstadt beiden zum Fällen Leuchten. waren Vom die 25. Freiwilligen bis der insgesamt Feuerwehren 30 Orte der ausgesucht: Gemeinde So Geschäftsführer Einsatz in den vom Krisenzeiten Veranstalter aus aber für auch Aufmerksamkeit in den Alltagssituati- sorgt. 28. die Januar ersten kommenden vor Ort. Jahres Sie bauten werden Dämme, werden etwa pumpten der Marktplatz, die Häuser die Micha- leer Hildesheim onen bedanken. Marketing. Daneben gibt es auch zahllose ehrenamtlich Tätige Die nächste EVI-Sonderseite und an vier leisteten Abenden Hilfe Lichtinstallationen an allen Ecken von und eliskirche, Enden. das Das Dommuseum, Krisenzentrum das Wasserkraftwerk die Hilfe am zu Johanniswehr koordinieren. und Es das nale meinde Hildesheim“ mit ihrer – so Arbeit der offizielle voranbringen. Bei- Auch Ihnen gilt mein auf- in Die den „Internationale Vereinen, Verbänden Licht Kunst Bien- und Arbeitsgruppen, erscheint am 9. Dezember. die unsere Ge- im 30 internationalen Rathaus tagte Künstlerinnen rund um die und Uhr, um waren mehr als 1.000 Kräfte im Einsatz, die untergebracht, verpflegt richtiger Dank für Ihre Tätigkeiten, die dem Gemeinwesen Holle zu Künstlern aus verschiedenen Ländern EVI-Hauptgebäude am Römerring in einem anderen Licht erscheinen. zahlreiche Unterstützer möglich, insbe- name der EVI LICHTUNGEN – machen und an die richtigen Einsatzorte gebracht werden mussten. Gute kommen. gezeigt. Der thematische Schwerpunkt Alle Einsatzkräfte und die vielen privaten Helfer haben sich mit ihrer liegt beim ganzen diesjährigen Kraft dafür Lichtkunstfestival eingesetzt, den Bei betroffenen der Premiere Bürgern vor gut zwei zu helfen Jahsondere Ich wünsche der Hildesheimer uns allen Energieversorger ein frohes Fest und einen guten Start in das EVI und LICHTUNGEN noch schlimmere auf Metaphern Folgen abzuwenden. ren besuchten Krisen, rund 65 so 000 weiß Interessier- man, schweißen des Lichts. eine Gemeinschaft zusammen te die EVI und LICHTUNGEN. das ist das Sie einzig hatten Positive, Klaus das Wilhelm, man den Projektleiter Unwettern der EVI mit vier ihren Abenden Folgen jeweils abgewinnen rund sechs kann. Stun- an neue Jahr. EVI: „Der Erfolg des Festivals zur 1200-Jahr-Feier in Hildesheim hat uns darin bestärkt, uns erneut für dieses Gemeinsam LICHTUNGEN sind und wir Kuratorin Holler Bettina stark und den können lang Gelegenheit, uns gegenseitig die Lichtkunst unterstützen Pelz, Dozentin und an helfen. der Hochschule Daraus entsteht für auf sich ein Zusammenhalt, wirken zu lassen. Bei der der dazu Neubesondere freuen wir uns, unseren An- Leuchtturmprojekt starkzumachen. Ins- beiträgt, Die Akteure (von links): Klaus Künste Bremen, die zukünftigen haben die Künstlerinnen und Künstler ausgewählt. Derzeit cherzahl gerechnet. Zurzeit schulen die Lichtkunstprojekt teilhaben zu lassen“, Aufgaben auflage in unseren wird mit Ortschaften einer ähnlichen anzupacken und zu bewältigen. Wilhelm, Oberbürgermeister Dr. Ingo Besuteil dazu beizutragen, jeden an diesem Neben dem Zusammenhalt braucht die Gemeinde Holle auch genügend Finanzmittel, um ihre Projekte umsetzen zu können. Aus Boris Böcker, Geschäftsführer der Meyer, Michael Bosse-Arbogast und laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. „Wir sind intensiv dabei, die EVI Die Hildesheimer Bürgerinnen und Bürbogast. Hildesheim Marketing Veranstalter sogenannte Komplizen: sagt Geschäftsführer Michael Bosse-Ar- GmbH. diesem Grund beteiligt sich die Gemeinde zusammen mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern an Förderprogrammen, wie zum Beispiel der Dorfentwicklung oder dem Integrierten Ländlichen Entwicklungsprojekt „ILE“, um die Lebensqualität in unseren Ort- Weil die EVI Nähe lebt … Klaus Huchthausen Bürgermeister EVI Energieversorgung der Gemeinde Holle Hildesheim Römerring 1, 31137 Hildesheim kontakt@evi-hildesheim.de ... freut sie sich darauf, die EVI LICHTUNGEN mit Ihnen zu genießen. Vom 25. bis 28. Januar, täglich von 18 bis 24 Uhr. Telefon Kundenservice ... leistet sie mit dem beleuchteten Wärmespeicher in traumhafte Weihnachten +49 (0) 5121 508 und Drispenstedt einen sichtbaren Beitrag zur Energiewende. Ein - einen 333 echtes Lichtkunstwerk – haben Sie es schon gesehen? Fax Kundenservice ... hat sie praktische Tipps zum Energiesparen in ihrer neuen Broschüre und auf www.evi-hildesheim.de Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern guten Rutsch ins neue Jahr 2018! +49 (0) 5121 508 - 222 Ihr Gleitz Verlag Alle Kundenbüros finden Sie auf: www.evi-hildesheim.de sanitär heizung klima Meisterbetrieb der Innung Freut sich auf Heizung · Sanitär · Solar die · Biomasse EVI LICH- TUNGEN: Jörg Bokelmann EVI-Geschäftsführer Michael Bosse- Arbogast. • Badsanierung in einer Hand „Energie und • Wartung + Planung von Solaranlagen Licht – das ist die EVI“ • Haustechnik Interview mit Michael Bosse-Arbogast, Geschäftsführer des Hildesheimer Energieversorgers Teichstraße 16 · 31174 Ottbergen EVI Telefon (0 51 23) 78 00 · Fax 47 98 · www.bokelmann-shk.de GSW-zugelassener Fachbetrieb nach WHG · E.ON Vertragspartner Herr Bosse-Arbogast, warum unterstützt ihr Unternehmen das Lichtkunstfestival EVI LICHTUNGEN als Titelsponsor? Als Unternehmen, das tief in der Region verwurzelt ist, versorgen wir jeden Tag die Haushalte mit Strom, Erdgas, Wasser und Wärme. Wir wollen Lieber Leserinnen und Leser, für die Menschen aber nicht nur ein zuverlässiger Partner in Sachen Energie sein, sondern auch deren Lebensqualität wir wieder nachhaltig für Sie verbessern da. und besondere Akzente setzen. Deshalb fördern wir seit Jahren viele Initiativen, Vereine und Projekte mit dem Schwerpunkt Soziales und Sport. Mit den EVI LICHTUNGEN haben wir ein neues Highlight geschaffen. Energie und Licht Ihr Team in der Hildesheimer Gleitz Verlages Innenstadt – das ist die EVI. Erste Ausgabe 2018 Sanierung von Öltankanlagen Notdienst für Kunden überregional. Wie bringt die EVI das Thema Energie den Menschen vor Ort kontinuierlich näher? Wir möchten schon die Kinder und Jugendlichen erreichen. Deshalb bieten wir seit Jahren umweltpädagogische Schulprojekte zu den Themen Energie, E-Mobilität und Trinkwasser an. Darin lernen die Schülerinnen und Schüler, mit Ressourcen verantwortlich umzugehen und das Klima zu schützen. Wir zeigen ihnen, wie man Energie sparen und auch umweltgerecht erzeugen kann. dieses ist die letzte Ausgabe des Jahres 2017, mit der wir uns in den Weihnachtsurlaub verabschieden. Ab dem 2. Januar sind Die erste Ausgabe im neuen Jahr erscheint am Donnerstag, den 11. Januar 2018. Wie fördert die EVI darüber hinaus Einsendeschluss ist Dienstag, den das 2. Januar Energiesparen um 12 und Uhr. den Klimaschutz? Wir haben schon vor Jahren das Energie Beratungs Zentrum Hildesheim (ebz) mit gegründet, sind der Vorreiter beim Thema Photovoltaik (PV) in Was macht diese Veranstaltung so besonders? Stadt und Region, haben ein Holzheizkraftwerk gebaut, in dem klima- Die Besucherinnen und Besucher können in der dunklen Jahreszeit neutral Strom und Wärme produziert Kunst, Kultur und Licht kostenlos werden, und das dazugehörige Fernwärmenetz. In Drispenstedt wurde und draußen erleben. Die eingeladenen Künstlerinnen und Künstler eröffnen Frohe neue Perspektiven und Weihnachten ermögliweiht, als ein sichtbares Zeichen für gerade unser Wasserspeicher eingechen einen ungewohnten Blick auf die Wärmewende. Auch hierzu gehört ein neues klimaschonendes Jahr! Wärme- die Stadt, und deren ein Architektur gesundes mal ganz anders wahrgenommen wird. Außerdem beleben die EVI LICHTUNGEN bau der E-Mobilität in Hildesheim netz. Wir setzen uns für den Aus- den Austausch: Bei der ersten Auflage 2015 konnten wir beobachten, wie ring-Konzepten, unsere neuen Pro- ein, haben Vorstellungen zu Car-Sha- TuS die Menschen innehielten, sich die Installationen anschauten und ins Geprodukte. Und wir erklären den Mendukte HOLLEsind ausnahmslos Ökostromspräch kamen. Das Team um Klaus schen, GRASDORF wie sie selbst Energie sparen können. In unseren Kundencen- Wilhelm macht da einen tollen Job! tern liegt e.V jetzt eine Broschüre zu dem Die EVI LICHTUNGEN sorgen kurzzeitig für viel Aufmerksamkeit – auch scher Tipps Thema aus, in der jede Menge prakti- stehen. Weil wir Hildesheim zum Leuchten bringen! Mein Zuhause. Meine Energie. Meine EVI.

E-Papers

Algermissener Gemeindebote 12.04.18
Algermissener Gemeindebote 22.03.18
Algermissener Gemeindebote 08.03.18
Algermissener Gemeindebote 22.02.18
Algermissener Gemeindebote 08.02.18
Algermissener Gemeindebote 25.01.18
Algermissener Gemeindebote 11.01.18
Algermissener Gemeindebote 20.12.17
Algermissener Gemeindebote 06.12.17
Algermissener Gemeindebote 22.11.17
Algermissener Gemeindebote 8.11.17
Algermissener Gemeindebote 25.10.17
Der Diekholzener 22.03.18
Der Diekholzener 22.02.18
Der Diekholzener 25.01.18
Der Diekholzener 20.12.17
Der Diekholzener 22.11.17
Der Diekholzener 25.10.17
Der Diekholzener 23.08.17
Der Vechelder 13.04.18
Der Vechelder 23.03.18
Der Vechelder 09.03.18
Der Vechelder 23.02.18
Der Vechelder 09.02.18
Der Vechelder 26.01.18
Der Vechelder 12.01.18
Der Vechelder 22.12.17
Der Vechelder 08.12.17
Der Vechelder 24.11.17
Der Vechelder 10.11.17
Der Vechelder 27.10.17
Der Wendeburger 13.04.18
Der Wendeburger 23.03.18
Der Wendeburger 09.03.18
Der Wendeburger 23.02.18
Der Wendeburger 09.02.18
Der Wendeburger 26.01.18
Der Wendeburger 12.01.18
Der Wendeburger 22.12.17
Der Wendeburger 08.12.17
Der Wendeburger 24.11.17
Der Wendeburger 10.11.17
Der Wendeburger 27.10.17
Giesener Gemeindebote 12.04.18
Giesener Gemeindebote 22.03.18
Giesener Gemeindebote 08.03.18
Giesener Gemeindebote 22.02.18
Giesener Gemeindebote 08.02.18
Giesener Gemeindebote 25.01.18
Giesener Gemeindebote 11.01.18
Giesener Gemeindebote 20.12.17
Giesener Gemeindebote 06.12.17
Giesener Gemeindebote 22.11.17
Giesener Gemeindebote 8.11.17
Giesener Gemeindebote 25.10.17
Glück Auf Lengede 23.03.18
Glück Auf Lengede 23.02.18
Glück Auf Lengede 26.01.18
Glück Auf Lengede 22.12.17
Glück Auf Lengede 24.11.17
Glück Auf Lengede 27.10.17
Glück Auf Lengede 25.08.17
Harsumer Rundschau 22.03.18
Harsumer Rundschau 22.02.18
Harsumer Rundschau 25.01.18
Harsumer Rundschau 20.12.17
Harsumer Rundschau 22.11.17
Harsumer Rundschau 25.10.17
Harsumer Rundschau 23.08.17
Hohenhamelner Kurier 12.04.18
Hohenhamelner Kurier 22.03.18
Hohenhamelner Kurier 08.03.18
Hohenhamelner Kurier 22.02.18
Hohenhamelner Kurier 08.02.18
Hohenhamelner Kurier 25.01.18
Hohenhamelner Kurier 11.01.18
Hohenhamelner Kurier 20.12.17
Hohenhamelner Kurier 6.12.17
Hohenhamelner Kurier 22.11.17
Hohenhamelner Kurier 8.11.17
Hohenhamelner Kurier 25.10.17
Holler Nachrichten 12.04.18
Holler Nachrichten 22.03.18
Holler Nachrichten 08.03.18
Holler Nachrichten 22.02.18
Holler Nachrichten 08.02.18
Holler Nachrichten 25.01.18
Holler Nachrichten 11.01.18
Holler Nachrichten 20.12.17
Holler Nachrichten 6.12.17
Holler Nachrichten 22.11.17
Holler Nachrichten 8.11.17
Holler Nachrichten 25.10.17
Ilseder Nachrichten 12.04.18
Ilseder Nachrichten 22.03.18
Ilseder Nachrichten 08.03.18
Ilseder Nachrichten 22.02.18
Ilseder Nachrichten 08.02.18
Ilseder Nachrichten 26.01.18
Ilseder Nachrichten 11.01.18
Ilseder Nachrichten 21.12.17
Ilseder Nachrichten 7.12.17
Ilseder Nachrichten 23.11.17
Ilseder Nachrichten 9.11.17
Ilseder Nachrichten 26.10.17
Kehrwieder Söhlde 12.04.18
Kehrwieder Söhlde 22.03.18
Kehrwieder Söhlde 08.03.18
Kehrwieder Söhlde 22.02.18
Kehrwieder Söhlde 09.02.18
Kehrwieder Söhlde 26.01.18
Kehrwieder Söhlde 11.01.18
Kehrwieder Söhlde 21.12.17
Kehrwieder Söhlde 07.12.17
Kehrwieder Söhlde 23.11.17
Kehrwieder Söhlde 9.11.17
Kehrwieder Söhlde 26.10.17
Samtgemeindebote 23.03.18
Samtgemeindebote 23.02.18
Samtgemeindebote 26.01.18
Samtgemeindebote 22.12.17
Samtgemeindebote 24.11.17
Samtgemeindebote 27.10.17
Samtgemeindebote 25.08.17
Schellerter Bote 12.04.18
Schellerter Bote 22.03.18
Schellerter Bote 08.03.18
Schellerter Bote 22.02.18
Schellerter Bote 08.02.18
Schellerter Bote 25.01.18
Schellerter Bote 11.01.18
Schellerter Bote 20.12.17
Schellerter Bote 6.12.17
Schellerter Bote 22.11.17
Schellerter Bote 8.11.17
Schellerter Bote 25.10.17

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!