Aufrufe
vor 2 Monaten

Helios GRIZZLYS Spurenleser 10 17.02.21

  • Text
  • Bisons
  • Spiel
  • Hildesheim
  • Saison
  • Volleyball
  • Giesen
  • Volleys
  • Spurenleser
  • Helios
  • Grizzlys
Das Spieltagsheft der Helios GRIZZLYS Giesen 1. Volleyball Bundesliga

Spurenleser I 10 Unser nächster Gegner: SVG Lüneburg Am nächsten Samstag (20.02.2021) treffen wir um 19 Uhr in der Gellersenhalle auf die SVG Lüneburg und bestreiten das 2. Niedersachsen-Derby der Saison 2020/2021. In Lüneburg wurden zu Saisonbeginn die Erwartungen an den Saisonverlauf deutlich gedämpft. So wollte Cheftrainer Stefan Hübner nach der Saison 2020/21 sagen können, dass „wir unser Bestmögliches geleistet haben“ Im Zentrum des Saisonbeginns stand, „dass mit dem 1. Spieltag wieder ein Stück Normalität im Volleyball eintritt“, so Hübner. Die neu formierte Mannschaft der LüneHünen war nach den ersten Saisonwochen tatsächlich noch in der Findungsphase mit schwankenden Leistungen und Ergebnissen. Darüber hinaus musste man im Dezember 2020 überraschend noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden: Zuspieler Leon Dervisaj, erst im Sommer vom TV Rottenburg gekommen, hatte um die Auflösung seines Vertrages aus persönlichen Gründen gebeten und heuerte nur wenig später beim Ligakonkurrenten United Volleys Frankfurt an. Es musste also kurzfristig ein Nachfolger gefunden werden, denn die Trennung erfolgte schon zum 1. Dezember 2020 und mit Hannes Gerken stand zu diesem Zeitpunkt nur ein Mann für die Zuspieler-Position zur Verfügung. Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten präsentiert die SVG Lüneburg ihren Fans dann ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Mit dem Niederländer Gijs van Solkema kam als neuer, weiterer Zuspieler neben Hannes Gerken ein alter Bekannter von seinem Ausflug zu IBB Polonia London zurück nach Lüneburg. Der holländische Nationalspieler und der Verein konnten sich zunächst einmal auf einen Vertrag bis Saisonende einigen. Van Solkema griff erst nach der 2:3-Niederlage der Lüneburger in Hildesheim im neuen Jahr 2021 in das Spielgeschehen ein und konnte das Hübner-Team inzwischen spielerisch stabilisieren. Nach dem Spiel gegen unsere GRIZZLYS wurde nur noch in Düren beim aktuellen Tabellenzeiten verloren. Das Team der LüneHünen ist inzwischen auf Platz 6 vorgerückt, hat die Play-Off- Spiele fest im Visier und dürfte auch gegen unsere GRIZZLYS favorisiert in das Heimspiel gehen. Allerdings haben Lokalderbys oft ihre eigenen Gesetze! Auch unsere GRIZZLYS dürften mindestens genauso motiviert sein wie die Lüneburger, um das Niedersachsen-Derby zu gewinnen und damit wichtige Punkte für die eigenen Play-Off-Ambitionen einzufahren. Das zu erwartenden spannende Spiel ist wie immer live im Internet auf sporttotal.tv zu verfolgen. Lars Hampel 24

simply. tastes. better. simply. tastes. better. 10 I Spurenleser simply. tastes. better. simply. tastes. better. 25

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!