Aufrufe
vor 3 Monaten

Helios GRIZZLYS Spurenleser 09 13.02.21

  • Text
  • Grizzlys
  • Volleys
  • Helios
  • Spurenleser
  • Giesen
  • Netzhoppers
  • Saison
  • Spiel
  • Hauke
  • Hildesheim
Das Spieltagsheft der Helios GRIZZLYS Giesen 1. Volleyball Bundesliga

Spurenleser I 09 Hauke Wagner bärenstark gegen die Netzhoppers Trotz guter Leistung müssen sich die GRIZZLYS mit einem Punkt zufriedengeben 03.02.21 Netzhoppers KW-Bestensee - Helios GRIZZLYS Giesen 3:2 / 109:110 (20:25, 23:25, 25:23, 25:23, 16:14) Die Helios GRIZZLYS Giesen setzen den Trend fort. Wiederholt gehen sie in den entscheidenden Tiebreak, können allerdings gegen die Netzhoppers Königs Wusterhausen das Auswärtspiel nicht für sich entscheiden. Mit 2:3 (25:20, 25:23, 23:25, 23:25, 14:16) unterliegen sie den Brandenburgern denkbar knapp. Damit sichern sie sich einen wichtigen Punkt, aber es wäre mehr drin gewesen. GRIZZLYS Cheftrainer Itamar Stein schickte zunächst Jan Röling, Hauke Wagner, Stijn van Tilburg, Timon Schippmann, Pearce Eshenko, David Seybering und Libero Milorad Kapur in die Partie. Stammmittelblocker Magloire Mayaula wurde auf Grund von Knieproblemen geschont, soll aber in den anstehenden Februar-Spielen wieder zum Einsatz kommen. Die GRIZZLYS starteten etwas hektisch ins Spiel. Außenangreifer Stijn van Tilburg testete den Block der Netzhoppers gleich zweimal und auch in Folge leisteten sich die Giesener einen klassischen Fehlstart. Mit einer 5-Punkteführung ging es für die Gastgeber in die erste technische Auszeit. Gerade im Aufschlag und mit einem variablen Angriffsspiel setzten die Netzhoppers die GRIZZLYS unter Druck. Zwar konnte 10

09 I Spurenleser Fotos: Tobias Ullerich VGH Vertretung Drebert & Schröder OHG Neustädter Markt 1 31134 Hildesheim Tel. 05121 15991 Fax 05121 15992 www.vgh.de/drebert.schroeder.ohg drebert_schroeder_ohg@vgh.de B. Höflinger M. Schröder 11

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!