Aufrufe
vor 3 Monaten

Helios GRIZZLYS Spurenleser 08 24.01.21

  • Text
  • Grizzlys
  • Helios
  • Spurenleser
  • Giesen
  • Volleys
  • Berlin
  • Hildesheim
  • Unterhaching
  • Powervolleys
  • Punkte
Das Spieltagsheft der Helios GRIZZLYS Giesen 1. Volleyball Bundesliga

Spurenleser I 08 Drei wichtige Punkte für die GRIZZLYS Helios GRIZZLYS siegen 3:1 gegen Unterhaching Das war ein hartes Stück Arbeit für die Helios GRIZZLYS Giesen. Am vergangenen Wochenende sicherte sich das Team von Cheftrainer Itamar Stein zwar die angepeilten drei Punkte gegen den Aufsteiger aus Unterhaching, doch den 3:1-Erfolg mussten sich die Giesener hart erkämpfen. Die Partie war geprägt von einer schwankenden Leistung der favorisierten GRIZZLYS. Während der TSV Unterhaching über weite Phasen an seiner oberen Leistungsgrenze spielte, zweigten die Gäste aus Giesen während der Partie zwei Gesichter. Spielten sie in den Sätzen 1 und 3 souverän und effizient, so ließen sie sich im zweiten und vierten Satz ein ums andere Mal von mutig aufspielenden Unterhachingern ausspielen. Gerade Außenangreifer und späterer MVP auf Hachinger-Seite, Jonas Sagstetter machte es den GRIZZLYS mit seinen klugen Netzaktionen schwer und auch sein Bruder Benedikt Sagstetter agierte klug und abgeklärt auf der Zuspielposition. Der bayrische Cheftrainer Patrick Steuerwald hatte sein Team gut auf die Gäste eingestellt. Und auch die, im ersten Satz noch schwächelnde, Block-Feldabwehr der Hachinger stabilisierte sich deutlich im Laufe Foto: Günter Panhans 10

08 I Spurenleser der Partie. Die Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von nur 22 Jahren stand am Sonntagabend kurz vor dem Tiebreak doch diese unerwartete Punkteteilung konnte von den Helios GRIZZLYS schlussendlich noch einmal abgewendet werden. Die GRIZZLYS spielten gegen den TSV Unterhaching stark über die Mitte. Magloire Mayaula und David Seybering machten wenig Fehler und setzten die unerfahrenen Hachinger immer wieder mit druckvollen Angriffsschlägen unter Druck. Und auch der Mann des Spiels (MVP), Stijn van Tilburg, spielte eine gute Partie. Nur im zweiten Satz zeigte er vor allem in der Annahme kleinere Schwächen. Nach drei deutlichen Sätzen und einer 2:1-Satzführung für die Giesener entwickelte sich der vierte Satz zu einer echten Achterbahnfahrt. Die Gastgeber starteten gut in Satz vier und zogen zwischenzeitlich sogar auf 18:12 voran. Bei den GRIZZLYS lief in dieser Phase der Partie nicht viel zusammen. Doch zum Ende des Satzes hin wendete sich das Blatt beim Stand von 20:15 für Unterhaching drehten die GRIZZLYS auf und zwangen die Gastgeber zu Fehlern. Nach dem Ausgleich folgte der knappe 23:25-Satzgewinn für die Helios GRIZZLYS und damit das erleichternde Ende einer herausfordernden Partie. Nach dem Spiel gegen den TSV Unterhaching belegen die GRIZZLY nun Platz 8 der Bundesliga-Tabelle und befinden sich in Schlagdistanz zu den Plätzen 4 bis 7. Vanessa Persson DAS PLUS FÜR ALLES, WAS ICH HIER WISSEN MUSS. Jetzt testen! www.hazplus.de Digitale Nachrichten aus Hildesheim und der Region.

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!