Aufrufe
vor 3 Monaten

Helios GRIZZLYS Spurenleser 07 23.01.21

  • Text
  • Grizzlys
  • Helios
  • Spurenleser
  • Giesen
  • Volleys
  • Berlin
  • Hildesheim
  • Unterhaching
  • Powervolleys
  • Punkte
Das Spieltagsheft der Helios GRIZZLYS Giesen 1. Volleyball Bundesliga

Spurenleser I 07 erspielten sich insgesamt vier Satzbälle, von denen sie den ersten direkt nutzen konnten. Auch in den zweiten Satz starten die GRIZZLYS kämpferisch und sportlich auf Augenhöhe mit den Gästen. Doch nun punkteten auch die powervolleys vermehrt mit starken Blockaktionen und platzierten Aufschlägen. Zwar gaben die GRIZZLYS in dieser Phase keinen Ball verloren, mussten jedoch einem knappen Rückstand bis Mitte des Satzes hinterherlaufen. Düren agierte gerade im Angriff klug und konnte sich Mitte des Durchgangs immer weiter Absetzen. Beim Stand von 11:18 ging dann Kapitän Hauke Wagner zum Aufschlag für die Bundesliga-GRIZZLYS und brachte die Gastgeber mit seinen harten und platzierten Sprungaufschlägen noch einmal bis auf zwei Punkte an die Dürener heran. Doch auch die powervolleys blieben fokussiert und punkteten aus guten Annahmen heraus mit ihren wuchtigen Schnellangriffen. Beim Stand von 22:24 nutzen die Gäste dann ihren ersten Satzball und glichen damit nach Sätzen aus. Im dritten Durchgang schien das Momentum zunächst auf Seiten der Dürener. Schnell arbeiteten sie sich eine Führung heraus. Die Ballwechsel wirkten im zweiten Satz oft unkonventionell und waren geprägt von spektakulären Abwehraktionen. Mitte des Satzes glichen dann die Giesener nach dem Stand von 10:13 zum 13:13 aus. Bis zum 18:18 konnte sich keins der 8

07 I Spurenleser Teams weiter absetzen. Die GRIZZLYS agierten in der Folge sehr erfolgreich in Block und Angriff und so spielten sie sich eine 3-Punkteführung heraus und bauten diese sogar mit dem 25:20-Satzgewinn auf fünf Punkte aus. Trotz der 2:1-Satzführung der Helios GRIZZLYS gaben sich die erfahrenen Dürener nicht auf und erspielten in Durchgang vier schnell eine deutliche Führung, die sie bis zum Ende des vierten Satzes nicht abgeben sollten. Mit 19:25 gewannen die powervolleys Durchgang Nummer vier und besiegelten damit einen entscheidenden fünften Satz. Der Tiebreak startete ausgeglichen, doch dann brachte der spätere MVP des Spiels, Stijn van Tilburg, die Helios GRIZZLYS durch seine starken Aufschläge mit 7:4 in Führung. Nach zwei unglücklichen Aktionen der Gastgeber kam Düren dann noch einmal auf einen Punkt heran, bevor auch Jacob Kern mit druckvollen Aufschlägen für die GRIZZLYS punktete. Beim Stand von 9:6 nutzen die powervolleys die Möglichkeit für eine Auszeit und konnten anschließend drei Punkte in Folge verbuchen. Doch die Giesener Volleyballer blieben weiterhin konzentriert und erkämpften sich in der finalen Phase des Entscheidungssatzes Punkt um Punkt. Nach dem zwischenzeitlichen 10:10 beendeten sie die Partie, bis zum Ende eingefangen von den TV-Kameras, mit 15:10 im fünften Satz. Vanessa Persson MARIENBUR G E R P L A TZ 8 • 31141 H I LDE S HEIM • TEL.: ( 05121) 80 99 9 1 B E SUCHEN S I E U NS A U CH HI E R : WWW. P AXI NO-HI LDE SHEIM.DE / WW W. F A CEB OOK.DE/P A X INO .HI LDE SHEI M 9

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!