Aufrufe
vor 3 Monaten

Helios GRIZZLYS Spurenleser 06 09.01.21

  • Text
  • Grizzlys
  • Helios
  • Spurenleser
  • Hildesheim
  • Giesen
  • Saison
  • Powervolleys
  • Spiel
  • Volleys
  • Jacob
Das Spieltagsheft der Helios GRIZZLYS Giesen 1. Volleyball Bundesliga

Spurenleser I 06 Unser nächster Gegner: TSV Unterhaching Unser nächstes Auswärtsspiel führt uns am 17.01.2021 in die Bayernwerk Sportarena nach Unterhaching, Spielbeginn wird dort um 16 Uhr sein. Nach dem Rückzug der AlpenVolleys Haching zum Ende der Saison 2019/2020 sah es so aus, als ob es für längere Zeit keinen Erstligavolleyball mehr in Unterhaching geben würde. Das mutige Comeback der Verantwortlichen in der Münchner Vorortgemeinde führte den TSV jedoch bereits zur neuen Saison zurück in die Beletage des Volleyballs! Aus dem Kader der Vorsaison sind sechs Spieler der Bayern verblieben. Geschäftsführer Mihai Paduretu vor Saisonbeginn: „Mit Paul Gehringer und Jonas Sagstetter kehren aber auch zwei bekannte Gesichter zurück, die das TSV-Trikot schon in der 2. Bundesliga getragen haben.“ Zusätzlich verstärkten „viele hoffnungsvolle Nachwuchsspieler“ den Kader der Rand-Münchner. Auch auf der Trainerbank wurde neues Personal verpflichtet: „Eine absolute Top-Lösung haben wir natürlich an der Trainerlinie gefunden, in dem unser Ex-Spieler Patrick Steuerwald aus Friedrichshafen kommt und gemeinsam mit Stan Pochop die Mannschaft coacht.“ Spielerisch wollte der TSV mit seinem unermüdlichen Einsatz und seiner jugendlichen Frische in der 1. Bundesliga bestehen. „Die Jungs sind belastbar, fit und haben richtig Bock, sich in der 1. Liga zu zeigen“, sagte Steuerwald zu Saisonbeginn. Wenn dann im Verlauf der Spielzeit auch das spielerische Niveau steigen sollte, „dann wird es am Ende eine tolle Geschichte“. Für 2020/2021 peilte Co-Trainer Patrick Steuerwald an, „mit der jungen Mannschaft mit jedem Spiel näher an das Niveau der 1. Bundesliga“ heranzukommen. „Uns erwartet sportlich ein schwieriges Jahr, aber der Abstieg ist zum Glück in dieser Saison kein Thema“, sagte Steuerwald vor Saison zur Marschroute für seine Truppe. Die Einschätzung der Verantwortlichen vor Saisonbeginn erwies sich bisher als realistisch. Mit gerade einmal 2 Punkten aus dem 3:2-Auswärtssieg beim VCO Berlin und nur 6 gewonnenen Sätzen nach 11 Spielen stehen die Unterhachinger auf dem vorletzten Foto: Edmund Zuber 26

06 I Spurenleser Tabellenplatz. Es ist dem Steuerwald-Team zu wünschen, dass der Knoten aufgeht und der Mut sich in der 1. Liga zu präsentieren und dort Erfahrung zu sammeln belohnt wird! Allerdings sollte dies nicht gerade gegen unsere GRIZZLYS gelingen! Trotz der bisherigen Saisonbilanz müssen die Hachinger von unserem Team ernst genommen werden! So mancher Underdog hat dem Favoriten schon ein Bein gestellt. Was passiert, wenn die Einstellung nicht stimmt, lässt sich am Spiel des Steuerwald-Teams gegen den Tabellenführer VfB Friedrichshafen ablesen. Der erste Satz ging mit 25:20 an den TSV Unterhaching bevor die Häfler das Spiel in den nächsten Sätzen noch souverän drehen konnten. Lars Hampel 27

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!