Aufrufe
vor 1 Jahr

Gleitz Themen Journal 11/2019 - Ausgabe Peine

Dienstleister und Angebote für die Region Peine

Gesundheit und

Gesundheit und Wohlbefinden Gleitz ThemenJournal Endlich wieder gut schlafen Der Präventologe und Schlafexperte Markus Kamps gibt Tipps bei Schlafstörungen (djd). Sie kommen abends nicht zur Ruhe, wälzen sich stundenlang im Bett von der einen Seite zur anderen oder wachen zu früh auf und können nicht mehr einschlafen. Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Schlafproblemen. Konzentrationsstörungen, Stimmungsschwankungen und sogar gravierende Gesundheitsprobleme können die Folge sein. Doch was tun? Kräutertee statt Bier Ob Stress, Medikamente oder körperliche Erkrankungen: Die Ursachen von Schlafstörungen sind komplex. Manchmal stecken auch simple Gründe wie schwere Mahlzeiten am Abend oder zu viel Lärm dahinter. Der geprüfte Präventologe und Schlafforscher Markus Kamps ist Spezialist auf diesem Gebiet. Er ist deutschlandweit der erste Präventologe mit Fachrichtung Schlaf- und Stressberatung und vermittelt sein Wissen auf Vorträgen, Seminaren und Workshops in Unternehmen und Organisationen. "Tee statt Bier, Tagebuch statt Smartphone, Spaziergang statt Thriller", lautet ein Tipp des Schlafexperten. Wichtig sei auch, dass das Schlafzimmer zum Ausruhen einlädt und gut gelüftet Unser Menüservice Ihre AWO Peine bringt Ihnen Genuss ins Haus Ihre AWO Peine bringt Ihnen Genuss ins Haus Wahl aus reichhaltigem Wahl aus reichhaltigem Menüangebot Menüangebot Leckere Menüs inkl. inkl. Leckere Menüs inkl. kostenlosem Dessert Dessert kostenlosem Dessert Lieferung im im gesamten Lieferung im gesamten Landkreis Peine Landkreis Peine Peine Rufen Sie uns an: Kreisverband Peine e. V. Sozialstation Ein guter Schlaf ist wichtig für die Regeneration des Körpers. Doch Millionen Deutsche leiden unter Schlafstörungen. ist sowie die richtige Temperatur hat. "Sowohl zu trockene als auch zu feuchte Raumluft kann sich ungünstig auf den Schlaf auswirken. Empfohlen wird 45 bis 65 Prozent Raumluftfeuchte bei 16 bis 18 Grad", so Kamps. Entspannungstechniken lernen Unser Menüservice Rufen Sie uns an: Rufen Sie uns an: Sedanstr. 15 · 31224 Peine Zertifiziert nach Zertifiziert nach www.awo-peine.de DIN EN ISO DIN EN ISO9001:2008 2015 sozialstation@awo-peine.de 9001:2008 Persönliche Rituale können ebenso dabei helfen, um in den Schlaf zu finden. Kamps: "Tun Sie Dinge, die Ihnen Freude machen, leiten Sie Ihre Entspannung ein, aber immer auf die gleiche Weise." Auch das Erlernen von Entspannungstechniken kann nach Ansicht des Schlafexperten nützlich sein: "Wenden Sie sich an einen Schlafpräventologen oder Schlafcoach Ihres Vertrauens, Ihre Krankenkasse oder an einen Präventologen in Ihrer Nähe. Fast alle bieten Verfahren mit Atemübungen zur Stressreduktion und Entspannung in Kursen an." Ein wichtiger Punkt ist der ganzheitliche Ansatz. Ebenso das regelmäßige Austauschen der Matratze: Studien belegen, dass spätestens nach neun Jahren die Matratze gewechselt werden muss, um positiv auf Stress und Rücken reagieren zu können. Informationen zu einer Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 sehr gut Schlafberatung finden Interessierte unter www.kamps-services.de. Präventologen beraten ganzheitlich Präventologen wie Markus Kamps sind nicht nur in der Schlaf- und Stressberatung tätig. Vielmehr beraten sie Kunden ganzheitlich in allen Gesundheitsfragen und helfen bei der Umsetzung individueller Gesundheitsziele. Dank der breit gefächerten Ausbildung können sie in vielen Bereichen arbeiten, etwa in Schulen, Unternehmen, Gesundheitszentren oder einer eigenen Praxis. Unter www.praeventologe. de findet man einen Experten in Wohnortnähe. Zudem gibt es dort detaillierte Informationen zur berufsbegleitenden Ausbildung. Markus Kamps ist deutschlandweit der erste Präventologe mit Fachrichtung Schlafund Stressberatung. Foto: djd/Berufsverband der Präventologen/Dash - Fotolia

Seite 25 Gesundheit und Wohlbefinden Neurodermitis im Alter So lassen Juckreiz und Trockenheit nach (djd). Neurodermitis galt in früheren Jahren als typische Kinderkrankheit. Laut der Salia- Langzeitstudie sind auch viele Erwachsene betroffen - vor allem Frauen. So stellten die Wissenschaftler des Leibniz- Instituts für umweltmedizinische Forschung (IUF) fest, dass etwa 1,1 Prozent von 834 Frauen nach eigenen Angaben erstmals ein Ekzem im Alter von 55+ entwickelten. Vermutet wird dabei ein Zusammenhang zwischen langjähriger Schadstoffbelastung durch verkehrsbedingte Luftverschmutzung und dem Ausbruch der Neurodermitis. Ob es sich um eine Neuerkrankung oder um im Kindesalter bereits aufgetretene Ekzeme handelt, konnte bei vielen Betroffenen nicht geklärt werden. Der Grund: Die Patienten können sich an frühe Geschehnisse in der Kindheit nicht erinnern und die Eltern leben nicht mehr. Warum genau eine abgeklungene Neurodermitis im Alter wieder aufflammt, ist bislang unklar. Ursachen der Erkrankung Als Ursachen diskutiert werden hormonelle Veränderungen, Stress, psychische Probleme, übermäßiges Schwitzen und Allergien. Zudem stehen berufsbedingte Kontakte zu Reinigungsmitteln und hautreizenden Substanzen unter Verdacht. Auch kann der natürliche Alterungsprozess ein erneutes Auftreten von Ekzemen begünstigen, da mit den Jahren die Barrierefunktion der Haut abnimmt. In der Regel erfolgt eine Neurodermitistherapie je nach Alter des Patienten, Verlauf und Schwere der Erkrankung sowie dem jeweiligen Leidensdruck. Besonders belastend kann der Juckreiz werden: Das kribbelnde, brennende Gefühl stört das Wohlbefinden und den Schlaf. Ein Teufelskreis aus Jucken, Kratzen und Entzündung setzt sich in Gang. Linderung kann die richtige Basispflege bringen: Urea (Harnstoff) und Glycerin, enthalten etwa in Optiderm, binden Feuchtigkeit in der Haut und gleichen so Wasserverlust aus. Polidocanol wirkt lokal betäubend und lindert dabei den Juckreiz. Erscheinungsform der Ekzeme Neurodermitis ist keine reine Kinderkrankheit. Auch viele ältere Menschen sind von der chronischentzündlichen Hauterkrankung betroffen. Foto: djd/Optiderm/Getty Images/Westend61 Wer unter empfindlicher, trockener Haut leidet, findet unter www.optiderm.de weitere Pflegetipps. Oft sind ältere Menschen sehr um Körperhygiene bemüht - und manchmal geht der Schuss nach hinten los: Eine neue Seife oder ein ungeeignetes Hautpflegeprodukt kann ebenfalls ein Triggerfaktor für die Reaktivierung einer Neurodermitis bei Erwachsenen sein. In diesem Alter tritt sie häufig in Form von depigmentierten, schuppenden, stark juckenden Flecken auf - vor allem auf der Stirn, an den Augenlidern, im Hals- und Nackenbereich sowie in den Ellenbeugen und Kniekehlen. Auch kommen Hautrötungen, flüssigkeitsgefüllte Bläschen, Abschürfungen und nässende offene Stellen hinzu. Eine späte "senile" (very late onset) und schwer verlaufende Neurodermitisform tritt ab dem 60. Lebensjahr auf. Ergotherapie : (Erwachsene und Kinder) Hausbesuche Neurologische Behandlung Konzentrationsauffälligkeiten Handtherapie / Rheuma Ergotherapie: Hirnleistungstraining Motorische Einschränkungen Händigkeitsdiagnostik Neurofeedback Konzentration / Motorik Handtherapie / Rheuma Neurologische Behandlung Ergotherapie & Logopädie & Massage Ergotherapie & Osteopathie & Logopädie Praxis Hauptstraße 54 · 31185 Hoheneggelsen . Massage u. Lymphdrainage Osteopathie Babymassage / Babyfit Logopädie :. (Erwachsene und Kinder). Hausbesuche Sprachentwicklungsstörungen Schlucktherapie Neurologische Behandlung Stimm- u. Atemtherapie Lese- Rechtschreib-Training Hörverarbeitungsschulung Logopädie: Sprachentwicklungsstörungen Hörverarbeitungsschulung Neurol. Behandlung / Schlucktherapie Lese-Rechtschreib-Training Hauptstr. 54 • 31185 Hoheneggelsen Tel: 0 51 29 / 24 40 12 gern auch Hausbesuche Tanja Artelt Massagetherapeutin Ostring 15, 31249 Ohlum Tel. 05128 - 404270 Mobil 0160 - 6462938 wellness.artelt@gmail.com www.wellness-artelt.de

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!