Aufrufe
vor 5 Monaten

Der Wendeburger 06.07.18

  • Text
  • Wendeburg
  • Bortfeld
  • Frau
  • Gemeinde
  • Meerdorf
  • Juli
  • Gleitz
  • Kinder
  • Apotheke
  • Peine
Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde Wendeburg

Der Wendeburger

Der Wendeburger 6. Juli 2018 Nr. 13/18 • Ausgabe 156 9. Jahrgang Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde Herausgeber: GLEITZ GmbH • 31185 Hoheneggelsen • Tel.: 0 51 29 / 97 16 - 0 • www.gleitz-online.de Turnerbrüderschaft Bortfeld blickt auf eine lange Handballgeschichte zurück: Handballer feierten 90-jähriges Jubiläum 05302 / 1020 NISSAN PULSAR – SOFORTRABATT = MEINS! PULSAR N-CoNNeCTA 1.2 l DIG-T, 85 kW (115 PS) Autohaus Tschesche GmbH Zum Walde 20 31226 Peine-Rosenthal PREISVORTEIL¹: Tel.: 0 51 71/54 56 00 € 6.690,– AKTIONSPREIS: AB € 18.990,– www.autohaus-tschesche.de Ausstattung: NissanConnect Navigationssystem inkl. 360° Kamera, Sitzheizung vorne, Klimaautomatik, 17”-Leichtmetallfelgen, Totwinkel-Assistent HE-065-90x70-4c-K14-3100.indd 1 28.03.17 16:02 Gesamtverbrauch l/100 km: innerorts 6,3, außerorts 4,3, kombiniert 5,0; CO ² - Emissionen kombiniert 117,0 g/km (Messverfahren gem. EU-Norm); Effizienzklasse B. Abb. zeigt Sonderausstattungen. ¹Preisvorteil gegenüber unserem Normalpreis. Angebote gültig bis zum 31.07.2018. Autohaus Tschesche GmbH Zum Walde 20 31226 Peine-Rosenthal Tel.: 05171-54 56 00 www.autohaus-tschesche.de Bortfeld (r). Die Handballabteilung der TB Bortfeld feierte ihr 90-jähriges Bestehen auf dem Saal der Vereinsgaststätte. Nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter Gottfried Rohrbach wurde ein Frühstück nach „Bort felder Art“ von Elke Voges und ihrem Team aufgetragen. An dieser Stelle herzlichen Dank für die gute Bewirtung. Anschließend erfolgte ein historischer Lichtbilder-Vortrag, der die Entwicklung des Handballs im Allgemeinen und in der Ortschaft Bortfeld im Besonderen aufzeigte. Danach erfolgte ein Fototermin auf dem nahe gelegenen Eßmann’schen Hof mit allen Teilnehmern. Anschließend wurden mit Gesang und Fachgesprächen alte Handballtugenden ausgetauscht. Auch ein Beitrag von Werner Köhler stimmte die Handballschar fröhlich ein. Ein kleiner Rückblick in die Geschichte des Handballs ist den folgenden Zeilen zu entnehmen: Zunächst fanden in Bortfeld die Handballspiele alle draußen auf dem Großfeld statt. Es waren die Mannen um Karl Heinemann und Otto Eßmann, die in den Zwischenkriegsjahren eine alternative sportliche Betätigung neben der turnerischen Ertüchtigung suchten. Bereits in den Vorjahren entwickelten sich in Deutschland Vorformen des Handballspiels. Dies waren Raff-, Turm- und Netzball. Es sollte vor allem für die Frauen eine Alternative zum Herren-Fußball bieten. Erst 1917 schließlich taucht in Deutschland der Begriff Handball erstmals auf. Der Berliner Oberturnwart Heiser gilt somit als einer der Väter des Handballsports in Deutschland. Aber auch eine männliche Spiel-Variante von Carl Schelenz konnte sich später durchsetzen. Diese Entwicklungen schwappten von Berlin bis in das beschauliche Bortfeld bei Braunschweig über. Erste Trainingseinheiten wurden auf dem Sportplatz unternommen und so kam es, dass 1928 eine erste Bortfelder Herrenmannschaft gegründet wurde. Es folgten weitere Schüler- und Jugendmannschaften. Zurzeit des Nationalsozialismuses erlebte der Handballsport einen Aufschwung durch das olympische Turnier 1936 in Berlin. Mit einem 10:6 Sieg gegen Österreich errang das deutsche Team vor knapp 100.000 Zuschauern im Berliner Olympiastadion die Goldmedaille. Es war das erste und einzige olympische Großfeldhandballturnier der Geschichte und stellt noch heute den Weltrekord einer Handball- Zuschauerkulisse dar. Es war ein Meilenstein für die Internationalisierung des Feldhandballs. Die Planungen für die nächsten Olympischen Spiele 1940 in Tokio wurden bereits geschmiedet. Aber ein fürchterlicher Weltkrieg unterbrach diese Entwicklung. Auch die heimischen TB-Handballer verloren viele Sportfreunde. Nach den Wirren des 2. Weltkrieges und schwierigen wirtschaftlichen Wiederaufbaujahren be sann man sich, einen Ausgleich zur täglichen Arbeit zu finden. So auch in Bortfeld. Der Spielbetrieb auf dem Großfeld wurde zu Beginn der 50er- Jahre wieder aufgenommen. Auch eine Damenmannschaft wurde gegründet. Es kamen weitere Schülermannschaften dazu. Eine Mannschaft bestand aus mindestens einem Torwart, vier Abwehrspieler, zwei Läufer und vier Angreifer. Aufgrund der damals noch kalten Winter entwickelte sich parallel eine (fast) neue Sportart. Die Anfänge des Hallen- Handballs. Bereits in den 30er- Jahren wurde in Berlin damit experimentiert. Als „Tempel“ des Hallenhandballs entpuppte sich die Dortmunder Westfalenhalle, die in den folgenden Jahrzehnten noch weitere Höhepunkte erleben sollte. In dieser Zeit spielen die Bortfelder Handballer jahreszeitlich zwei Sportarten: im Sommer weiterhin Großfeld und im Winter Hallen-Handball. Während dieser Zeit ging ein neuer Stern am deutschen Handball-Himmel auf: Bernhard Kempa war das Idol, sowohl auf dem Feld als auch in der Halle. Noch heute ist er Jugendlichen durch seinen von ihm entwickelten „Kempa-Tricks“ bekannt. Die heimischen TB-Mannschaften spielten auf Kreis- und Landesebene und schnupperten zu Großfeldzeiten sogar an der Oberliga-Luft. Im Laufe der Zeit verlor das Großfeldspiel an Bedeutung und in den 60er-Jahren lag das Hauptaugenmerk bereits auf der Hallensaison. Als Aushängschild der heimischen TB entwickelte sich die 1. Herrenmannschaft. Dieses Team wurde mehrfach Kreismeister im alten Landkreis Braunschweig und duellierte sich insbesondere anfangs der 70er Jahre mit dem VfL Lehre. Mit dem Bau der „ersten“ Bortfelder Sporthalle im Jahre 1972 wuchs die TB-Handballabteilung auf 15 Mannschaften inklusive aller Jugend- und Schülermannschaften. Durch diese neugeschaffene Trainingsmöglichkeit stellten sich schnell sportliche Erfolge ein. Die 1. Herrenmannschaft wurde im Kreis Peine ungeschlagen Meister und stieg in die Bezirksklasse auf. Später erfolgte ein weiterer Aufstieg in die Bezirksliga. Auch die Damenmannschaften nahmen an diesem allgemeinen Aufschwung teil. Zu Spitzenzeiten verfügte die TB über drei Damenteams, die später ebenfalls den Aufstieg in den Bezirk schafften. Auch im Jugendbereich wurden Meisterehren errungen. In den 80er-Jahren war die TB in allen Jugendklassen und -staffeln im oberen Tabellenbereich vertreten. Schnell wurden höherklassige Nachbarvereine auf „Bortfelder Talente“ aufmerksam und warben diese ab. Einige ehemalige TB-Jugendspieler schafften den Sprung bis in die Bundesliga und ein „Eigengewächs“ avancierte sogar zum Nationalspieler. Die TB-Handballer waren eine „Hochburg“ in der gesamten Region Braunschweig. Aufgrund von geburtenschwachen Jahrgängen waren die Handballer ab 1987 zwischenzeitlich eine Jugend-Spielgemeinschaft mit dem Nachbarverein TSV Zweidorf eingegangen. Es war die erste Jugendspielgemeinschaft in ganz Niedersachsen. Diese Zusammenarbeit bewährte sich, sodass auch ab 1999 eine Fusion der Stammvereine im Erwachsenenbereich erfolgte. Später erfolgte der Aufstieg der Herrenmannschaft, der neugeschaffenen Spielgemeinschaft, in die Verbandsliga und sogar noch der Aufstieg in die Oberliga Niedersachsen. Auch ein Damenteam schaffte den Sprung in die Oberliga. Noch keinem Verein in der Braunschweiger Region ist es gelungen, zeitgleich ein Damen- und Herrenteam auf Oberliga-Niveau zu haben. Nach dieser mehrjährigen „Hochzeit“ erfolgte wieder die Ernüchterung und mittlerweile spielen beide Seniorenmannschaften in der Landesliga. Im Jugendbereich hat man mittlerweile auch Nachholbedarf im Leistungsbereich erkannt. Aber hier ist durch den Bau der „neuen“ Gemeindehalle in der Ortschaft Bortfeld eine gute Trainingsstätte vorhanden, die Hoffnung auf eine erfolgreiche Zukunft der heimischen Handballer/- innen verleiht. Ein erster Schritt vollzog die männliche C-Jugend der Spielgemeinschaft. Das Team um das Trainergespann Kerstin und Philipp Lehne schaffte im Juni den Aufstieg in die Oberliga. Die junge Mannschaft muss sich nun mit dem Nachwuchs von Bundesligamannschaften, wie z. B. Hannover-Burgdorf oder auch Eintracht Hildesheim messen. Vorab wünschen die heimischen Drachen-Handballer jedoch allen Lesern eine schöne Sommerzeit. Michael Greve Gustav-Hagemann-Straße 26 | 38229 Salzgitter 0 53 41-88 96 60 | www.borchers-fussbodentechnik.de Zuhören, verstehen und angemessen reagieren Fordern sie unsere kostenlose Broschüre an! Unsere neue Filiale in Vechelde, Hildesheimer Straße 10 Hauptsitz in Braunschweig Trautenaustraße 16 mit Andachtsraum und Trauercafé Hörgeräte in www.günter-bestattungen.de Hohenhameln am 3. Juni Eröffnung! Tag & Nacht: 05 31 - 88 69 24 00 Hörgeräte in Wendeburg Kostenlose Hörgeräteausprobe Kostenlose Hörgeräteausprobe • Reparaturservice – auch für an anderer Sie Stelle erhalten angepasste bei Abgabe Hörsysteme dieser Anzeige • Parkplatz 5 % vor auf dem ZubeHör! Geschäft • Zubehör und Gehörschutz Parkplätze vor dem Geschäft · Hausbesuche möglich Öffnungszeiten Tel. 05303 9706420 Dienstag 9.30–13.00 und 13.30–17.30 Uhr Freitag 9.30–13.00 und 13.30–17.30 Uhr und nach Vereinbarung • individuelle Beratung Öffnungszeiten Clauener Str. 3 Mo. + Do. 9.30 – 13.00 Uhr (neben und 13.30 Brillenstudio – 17.30 UhrGoldbeck) Mi. 13.30–17.30 Uhr Tel. 0 51 28/4 09 18 01 und nach Vereinbarung Büssingstraße 6 • Aue-Zentrum • 38176 Wendeburg GLEITZ Gemeindeblätter GUTSCHEIN GUTSCHEIN GUTSCHEIN

E-Papers

Algermissener Gemeindebote 06.12.18
Algermissener Gemeindebote 22.11.18
Algermissener Gemeindebote 08.11.18
Algermissener Gemeindebote 25.10.18
Algermissener Gemeindebote 11.10.18
Algermissener Gemeindebote 27.09.18
Algermissener Gemeindebote 13.09.18
Algermissener Gemeindebote 30.08.18
Algermissener Gemeindebote 09.08.18
Algermissener Gemeindebote 26.07.18
Algermissener Gemeindebote 05.07.18
Algermissener Gemeindebote 21.06.18
Algermissener Gemeindebote 07.06.18
Algermissener Gemeindebote 24.05.18
Algermissener Gemeindebote 10.05.18
Der Diekholzener 22.11.18
Der Diekholzener 25.10.18
Der Diekholzener 27.09.18
Der Diekholzener 30.08.18
Der Diekholzener 26.07.18
Der Diekholzener 21.06.18
Der Diekholzener 24.05.18
Der Vechelder 07.12.18
Der Vechelder 23.11.18
Der Vechelder 09.11.18
Der Vechelder 26.10.18
Der Vechelder 12.10.18
Der Vechelder 28.09.18
Der Vechelder 14.09.18
Der Vechelder 31.08.18
Der Vechelder 10.08.18
Der Vechelder 27.07.18
Der Vechelder 06.07.18
Der Vechelder 21.06.18
Der Vechelder 08.06.18
Der Vechelder 25.05.18
Der Vechelder 11.05.18
Der Wendeburger 07.12.18
Der Wendeburger 23.11.18
Der Wendeburger 09.11.18
Der Wendeburger 26.10.18
Der Wendeburger 12.10.18
Der Wendeburger 28.09.18
Der Wendeburger 14.09.18
Der Wendeburger 31.08.18
Der Wendeburger 09.08.18
Der Wendeburger 27.07.18
Der Wendeburger 06.07.18
Der Wendeburger 22.06.18
Der Wendeburger 08.06.18
Der Wendeburger 25.05.18
Der Wendeburger 11.05.18
Giesener Gemeindebote 06.12.18
Giesener Gemeindebote 22.11.18
Giesener Gemeindebote 08.11.18
Giesener Gemeindebote 25.10.18
Giesener Gemeindebote 11.10.18
Giesener Gemeindebote 27.09.18
Giesener Gemeindebote 13.09.18
Giesener Gemeindebote 30.08.18
Giesener Gemeindebote 09.08.18
Giesener Gemeindebote 26.07.18
Giesener Gemeindebote 05.07.18
Giesener Gemeindebote 21.06.18
Giesener Gemeindebote 07.06.18
Giesener Gemeindebote 24.05.18
Giesener Gemeindebote 10.05.18
Glück Auf Lengede 23.11.18
Glück Auf Lengede 26.10.18
Glück Auf Lengede 28.09.18
Glück Auf Lengede 31.08.18
Glück Auf Lengede 26.07.18
Glück Auf Lengede 22.06.18
Glück Auf Lengede 25.05.18
Harsumer Rundschau 22.11.18
Harsumer Rundschau 25.10.18
Harsumer Rundschau 27.09.18
Harsumer Rundschau 30.08.18
Harsumer Rundschau 26.07.18
Harsumer Rundschau 21.06.18
Harsumer Rundschau 24.05.18
Hohenhamelner Kurier 06.12.18
Hohenhamelner Kurier 22.11.18
Hohenhamelner Kurier 08.11.18
Hohenhamelner Kurier 25.10.18
Hohenhamelner Kurier 11.10.18
Hohenhamelner Kurier 27.09.18
Hohenhamelner Kurier 13.09.18
Hohenhamelner Kurier 30.08.18
Hohenhamelner Kurier 09.08.18
Hohenhamelner Kurier 26.07.18
Hohenhamelner Kurier 05.07.18
Hohenhamelner Kurier 21.06.18
Hohenhamelner Kurier 07.06.18
Hohenhamelner Kurier 24.05.18
Hohenhamelner Kurier 10.05.18
Holler Nachrichten 06.12.18
Holler Nachrichten 22.11.18
Holler Nachrichten 08.11.18
Holler Nachrichten 25.10.18
Holler Nachrichten 11.10.18
Holler Nachrichten 27.09.18
Holler Nachrichten 13.09.18
Holler Nachrichten 30.08.18
Holler Nachrichten 09.08.18
Holler Nachrichten 26.07.18
Holler Nachrichten 05.07.18
Holler Nachrichten 21.06.18
Holler Nachrichten 07.06.18
Holler Nachrichten 24.05.18
Holler Nachrichten 10.05.18
Ilseder Nachrichten 06.12.18
Ilseder Nachrichten 22.11.18
Ilseder Nachrichten 08.11.18
Ilseder Nachrichten 25.10.18
Ilseder Nachrichten 11.10.18
Ilseder Nachrichten 27.09.18
Ilseder Nachrichten 13.09.18
Ilseder Nachrichten 30.08.18
Ilseder Nachrichten 09.08.18
Ilseder Nachrichten 26.07.18
Ilseder Nachrichten 05.07.18
Ilseder Nachrichten 21.06.18
Ilseder Nachrichten 07.06.18
Ilseder Nachrichten 24.05.18
Ilseder Nachrichten 10.05.18
Kehrwieder Söhlde 06.12.18
Kehrwieder Söhlde 22.11.18
Kehrwieder Söhlde 08.11.18
Kehrwieder Söhlde 25.10.18
Kehrwieder Söhlde 11.10.18
Kehrwieder Söhlde 27.09.18
Kehrwieder Söhlde 13.09.18
Kehrwieder Söhlde 30.08.18
Kehrwieder Söhlde 09.08.18
Kehrwieder Söhlde 26.07.18
Kehrwieder Söhlde 05.07.18
Kehrwieder Söhlde 21.06.18
Kehrwieder Söhlde 07.06.18
Kehrwieder Söhlde 24.05.18
Kehrwieder Söhlde 10.05.18
Samtgemeindebote 23.11.18
Samtgemeindebote 26.10.18
Samtgemeindebote 28.09.18
Samtgemeindebote 31.08.18
Samtgemeindebote 27.07.18
Samtgemeindebote 22.06.18
Samtgemeindebote 25.05.18
Schellerter Bote 06.12.18
Schellerter Bote 22.11.18
Schellerter Bote 08.11.18
Schellerter Bote 25.10.18
Schellerter Bote 11.10.18
Schellerter Bote 27.09.18
Schellerter Bote 13.09.18
Schellerter Bote 30.08.18
Schellerter Bote 09.08.18
Schellerter Bote 26.07.18
Schellerter Bote 05.07.18
Schellerter Bote 21.06.18
Schellerter Bote 07.06.18
Schellerter Bote 24.05.18
Schellerter Bote 10.05.18
Gleitz Themen Journal – Peiner Land 22.11.18
Gleitz Themen Journal – Hildesheimer Land 22.11.18
Gleitz Themen Journal – Peiner Land 27.09.18
Gleitz Themen Journal – Peiner Land 24.05.18
Gleitz Themen Journal - Ausgabe Peine 22.03.18
Gleitz Themen Journal - Ausgabe Hildesheim 22.03.18
Spurenleser 04/2018
Spurenleser 03/2018

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!