Aufrufe
vor 3 Monaten

Der Vechelder 24.05.19

Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde Vechelde

Der Vechelder

24. Mai 2019 Nr. 10/19 • Ausgabe 239 Der Vechelder Informationsblatt mit Mitteilungen der Gemeinde 11. Jahrgang Herausgeber: GLEITZ GmbH • www.gleitz-online.de 30 Jahre GLEITZ Gemeindeblätter 1989 – 2019 Spielzeugfreie Zeit in der Kindertagesstätte Wahle I: Unser Spielzeug macht Urlaub Wahle. Am 4. Februar war es, nach langer Vorbereitung der pädagogischen Fachkräfte, der Kinder und Eltern unserer Kita Wahle, so weit. Wir packten gemeinsam all unser Spielzeug in Kartons und verabschiedeten es mit einer kleinen Abschiedsparty in den Urlaub. Dies war der Beginn unserer dreimonatigen spielzeugfreien Zeit. Das Projekt war für fast alle pädagogischen Fachkräfte, für die Eltern und natürlich erst recht für die Kinder neu und wir waren sehr gespannt, wie es so sein wird in einer Kita ohne Spielsachen. Was werden wir tun? Womit werden wir uns beschäftigen? Wie reagieren die Kinder? Wie reagieren die Eltern? Sind drei Monate ohne Spielzeug zu lang? Dies sind nur einige von vielen Fragen, die wir uns in der umfangreichen Vorbereitung auf dieses Projekt gestellt haben. Spielzeugfreie Zeit – Was bedeutet das eigentlich? Die Idee zur spielzeugfreien Zeit entstand im Jahr 1981 nach einem Arbeitskreis zum Thema Suchtprävention in Kitas. Mit diesem Projekt sollen vier Bereiche (Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Frus ­ trationstoleranz und ein gut ausgeprägtes Selbstvertrauen), die wichtige Schutzfaktoren gegen eine mögliche Suchtgefährdung bei den Kindern sind, besonders erkannt, gefördert, weiterentwickelt und gestärkt werden. Durch den zeitlich begrenzten Wegfall (drei Monate) gewohnter Strukturen und Angebote soll ein Rahmen geschaffen werden, der es den Kindern ermöglicht, die eigene Lebenskompetenz und die der Anderen wahrzunehmen, weiterzuentwickeln und zu erproben. Es soll ein Spielraum entstehen, der uns genügend Freiraum lässt. Kinder hatten noch nie (was den wirtschaftlichen Stellenwert betrifft) eine solche Kaufkraft zur Verfügung wie in der heutigen Zeit. Immer wieder haben Kinder, trotz des Überflusses oder gerade deshalb, Langeweile, wenig Ausdauer und sind schnell frustriert. Die meisten Kinder wollen möglichst viel Spielzeug haben, weil die Anderen es auch haben, weil es gerade total „in“ ist oder weil es in der Werbung so schön bunt aussieht. Es gibt aber auch Spielzeug, wertvolles Spielzeug, das man sich selbst herstellen/basteln kann mit Phantasie, Mut und Selbstvertrauen. Wir Erwachsenen müssen uns auf die neue Situation einlassen und den Kindern das Vertrauen schenken, mit dieser Situation umgehen zu können. Das Projekt kann helfen, die genannten Lebenskompetenzen bei den Kindern besser auszubilden, Prioritäten neu zu setzen und zu überlegen, wie wir das soziale Umfeld unserer Kinder gestalten wollen. Es ist aber kein Wundermittel zur Lösung aller „Probleme“. Wie war die Zeit bei uns in der Kita Wahle? Anfangs war viel los. Es wurde viel getobt, gerannt, gerangelt und die Kinder waren laut. Nach den ersten zwei/drei Tagen kamen den Kindern Ideen, was sie machen könnten. Sie fanden es toll, Tische, Stühle und leere Kisten mit in ihr Spiel einzubeziehen. Vor allem auch unsere Krippenkinder beschäftigten sich sehr ausdauernd mit diesen Dingen. Es wurden Buden gebaut, „Wackelwege“ mit Matratzen über Tische und Stühle gelegt, die überwunden werden mussten und hohe Kistentürme aufgestapelt. In leere Regalfächer kann man sich hineinlegen und in leeren Kartons kann man sich prima verstecken. Aus Klorollen, Pappkartons und leeren Eierpappen entstanden tolle Dinge (Laptop, Leuchtturm, Autos, Puppenhaus samt Einrichtung, Murmelbahn und vieles mehr). Einige Kinder kommen zur Ruhe. Sitzen und beobachten viel und haben einfach mal Zeit.Es gibt auch Kinder, die sagen: „Mir ist langweilig!“ Dies gilt es nun auszuhalten. Denn wir können sehen, dass auch diese Kinder immer wieder Beschäftigungen finden. Sowohl in der Krippe als auch im Kindergarten entwickeln die Kinder tolle Rollenspiele. Unter den Kindern sind neue „Rangordnungen“ entstanden und die zu beobachtenden Entwicklungen der Kinder in ihren neuen Rollen, sind sehr interessant. Eher zurückhaltende Kinder kommen mehr aus sich heraus und trauen sich mehr zu und Kinder, die bisher eher die „Ansager“ waren, lernen gerade, dass auch sie sich zurücknehmen müssen und nicht mehr immer die „Bestimmer“ sind, weil die Gruppe dies jetzt nicht zulässt. Die jeweilige Rolle in der Gemeinschaft wird ganz neu erlebt. Dies ist für die Entwicklung der Kinder auf beiden Seiten enorm wichtig. Wir haben viel Zeit miteinander zu reden, gemeinsam im Kreis zu sitzen, und uns über unsere Ideen oder darüber, wie es dem Einzelnen gerade geht auszutauschen und gemeinsam unser „Mut-Mach-Lied“ zu singen. Die Kinder kommunizieren viel mehr untereinander und Konflikte werden mehr und mehr eigenständig gelöst. Am Ende der Zeit wurde mit jedem Kind ein Interview geführt, um individuelle Rückmeldungen zur spielzeugfreien Zeit zu erhalten. Diese Rückmeldungen zeigten uns, dass fast alle Kinder diese Zeit als positiv empfunden haben. Dies passte auch zu unseren Beobachtungen. Trotzdem freuten sich die Kinder natürlich auch auf die Rückkehr der ersten Spielsachen am 02.05.2019 und sie wurden mit großer Freude begrüßt und ausgepackt. Viele Ideen und Beschäftigungen der Kinder aus der spielzeugfreien Zeit werden aber auch in der Zeit mit Spielsachen weiterhin Bestand haben. Auch unsere Eltern wurden mittels Fragebogen um ihre Rückmeldung gebeten. Diese Ergebnisse erwarten wir ganz gespannt, gehen aber auch hier von vielen positiven Rückmeldungen aus. Ganz herzlich danken möchte ich an dieser Stelle dem Team der Kita Wahle, für das Engagement und die Bereitschaft sich auf dieses Projekt einzulassen und natürlich auch unseren Kita-Eltern für das Vertrauen in uns und unsere Arbeit. Anja Winz, Kita-Leitung 05302 / 1020 Jetzt zuschlagen: Bis zu 30 % Rabatt auf Neuwagen!* * Angebot gilt nur für Renault-Modelle. Eine Mitgliedschaft in der Reiterlichen Vereinigung ist notwendig (kann im Autohaus abgeschlossen werden). Auch für Bestellungen möglich. Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen. Gültig bis zum 31.05.2019. Gustav-Hagemann-Straße 26 38229 Salzgitter 053 41-88 96 60 www.borchers-fussbodentechnik.de Kellners Reformhaus www.apotheke-vechelde.de Autohaus Tschesche GmbH Zum Walde 20 31226 Peine-Rosenthal Tel.: 05171-54 56 00 www.autohaus-tschesche.de · Parkett · Kork · Laminat · Kautschuk · Designböden · Linoleum · Teppichböden Hildesheimer Straße 20 38159 Vechelde Für Sie 24 h gebührenfrei erreichbar! 0800-2294-000 Wir bringen’s… Löwenstarker Service! Wohnen in großen, lichtdurchfluteten Einzelzimmern Beschäftigung, Betreuung, Pflege und Verpflegung rund um die Uhr für Pflegegrade II bis V. Die Alternative zum Pflegeheim: Pflegewohnen Heinrich & Adele Bahnhofstraße 1 in Groß Gleidingen Kolpingstraße 4 in Vechelde Ansprechpartner: Roy Korporal-Wolters und Friedrich-W. Wolters Tel. 05300 / 319 (Mo. – Fr. von 8.30 –15 Uhr) Mobil 0171 104 19 33 · Mail: gustav-helene@gmx.de Christian Fricke Ihr Makler für Ihre Immobilien! Hildesheimer Straße 80 38159 Vechelde Telefon: 05331 889-19103 Fax: 05331 889-29103 E-Mail: christian.fricke@vobawf.de GLEITZ Gemeindeblätter Wir stellen ein: Nachtwachen

E-Papers

Algermissener Gemeindebote 08.08.19
Algermissener Gemeindebote 25.07.19
Algermissener Gemeindebote 04.07.19
Algermissener Gemeindebote 20.06.19
Algermissener Gemeindebote 06.06.19
Algermissener Gemeindebote 23.05.19
Der Diekholzener 25.07.19
Der Diekholzener 20.06.19
Der Diekholzener 23.05.19
Der Diekholzener 18.04.2019
Der Diekholzener 21.03.19
Der Diekholzener 22.02.19
Der Vechelder 09.08.19
Der Vechelder 26.07.19
Der Vechelder 05.07.19
Der Vechelder 21.06.19
Der Vechelder 07.06.19
Der Vechelder 24.05.19
Der Wendeburger 26.07.19
Der Wendeburger 21.06.19
Der Wendeburger 24.05.19
Der Wendeburger 19.04.2019
Der Wendeburger 22.03.19
Der Wendeburger 22.02.19
Giesener Gemeindebote 08.08.19
Giesener Gemeindebote 25.07.19
Giesener Gemeindebote 04.07.19
Giesener Gemeindebote 20.06.19
Giesener Gemeindebote 06.06.19
Giesener Gemeindebote 23.05.19
Giesener Gemeindebote 09.05.19
Giesener Gemeindebote 18.04.2019
Giesener Gemeindebote 04.04.19
Giesener Gemeindebote 21.03.19
Glück Auf Lengede 26.07.19
Glück Auf Lengede 21.06.19
Glück Auf Lengede 24.05.19
Glück Auf Lengede 19.04.2019
Glück Auf Lengede 21.03.19
Glück Auf Lengede 22.02.19
Harsumer Rundschau 25.07.19
Harsumer Rundschau 20.06.19
Harsumer Rundschau 23.05.19
Harsumer Rundschau 18.04.2019
Harsumer Rundschau 21.03.19
Harsumer Rundschau 22.02.19
Hohenhamelner Kurier 08.08.19
Hohenhamelner Kurier 25.07.19
Hohenhamelner Kurier 04.07.19
Hohenhamelner Kurier 20.06.19
Hohenhamelner Kurier 06.06.19
Hohenhamelner Kurier 23.05.19
Holler Nachrichten 08.08.19
Holler Nachrichten 25.07.19
Holler Nachrichten 04.07.19
Holler Nachrichten 20.06.19
Holler Nachrichten 06.06.19
Holler Nachrichten 23.05.19
Holler Nachrichten 09.05.19
Holler Nachrichten 18.04.2019
Ilseder Nachrichten 08.08.19
Ilseder Nachrichten 25.07.19
Ilseder Nachrichten 04.07.19
Ilseder Nachrichten 20.06.19
Ilseder Nachrichten 06.06.19
Ilseder Nachrichten 23.05.19
Ilseder Nachrichten 09.05.19
Kehrwieder Söhlde 08.08.19
Kehrwieder Söhlde 25.07.19
Kehrwieder Söhlde 04.07.19
Kehrwieder Söhlde 20.06.19
Kehrwieder Söhlde 06.06.19
Kehrwieder Söhlde 23.05.19
Samtgemeindebote 26.07.19
Samtgemeindebote 21.06.19
Samtgemeindebote 24.05.19
Samtgemeindebote 19.04.2019
Samtgemeindebote 22.03.19
Samtgemeindebote 22.02.19
Schellerter Bote 08.08.19
Schellerter Bote 25.07.19
Schellerter Bote 04.07.19
Schellerter Bote 20.06.19
Schellerter Bote 06.06.19
Schellerter Bote 23.05.19
Gleitz Themen Journal 05/2019 - Ausgabe Peine
Gleitz Themen Journal 05/2019 - Ausgabe Hildesheim
Gleitz Themen Journal Peiner Land - 21.03.19
Gleitz Themen Journal Hildesheimer Land - 21.03.19
Spurenleser 06/2019
Spurenleser 05/2019
Spurenleser 04/2019
Spurenleser 03/2019
Spurenleser 02/2019
Spurenleser 01/2019
Spurenleser 06/2018
Spurenleser 05/2018
Spurenleser 04/2018
Spurenleser 03/2018

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!