Aufrufe
vor 1 Jahr

Algermissener Gemeindebote 29.10.20

Mitteilungs- und Informationsblatt der Gemeinde Algermissen

10 ALGERMISSENER

10 ALGERMISSENER GEMEINDEBOTE 29. Oktober 2020 Fenster www.zanderundgerlach.de Haustüren Karlsbader Str. 2 • 31167 Bockenem • 05067 / 9919 - 0 Lampenatelier handgefertige Lampenschirme nach Kundenwunsch Öffnungszeiten: Mo. geschlossen Di. – Fr. 10.00 – 17.00 Uhr, Sa. 10.00 – 13.00 Uhr und nach Vereinbarung Gabriele Masch • Bronsartstr. 6 • 30161 Hannnover Tel. 0511 3481905 • g.masch@hotmail.de Adventsausstellung vom 23. –25.11. 2018 An den Sonntagen ist auch das Hofcafé Börde für Sie da! Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 –18 Uhr Montag bis Freitag 9–18 Uhr Sonntag Samstag 18.11. 14–17 9 –14 Uhr Inh. H.H. Lehnhoff Uhr Samstag 9–14 Uhr Sonntag 25.11. 14–17 Uhr 31174 Bettmar · 05121-57374 · www.blumen-visser.de · Hildesheimer Str. 16 31174 Bettmar•05121-57374•www.blumen-visser.com• Inh. H.H. Lehnhoff TISCHLEREI Fenster Fenster · Haustüren · Rollladen • Fenster • Haustüren Große Große Str. Str. 33 33 · 31246 31246 Lahstedt Lahstedt OT OT Adenstedt • Rollläden Adenstedt www.tischlerei-schwenke-gmbh.de • Vordächer www.tischlerei-schwenke-gmbh.de • Garagentore • Rolltore Tel. Tel. (05172) 1 38 26 · Fax. (05172) 1 32 19 • Insektenschutz • Innentüren • Innenausbau • Markisen • Sonnenschutz • Massivholzmöbel • Terrassendächer • Wintergärten • Restauration Markisen Sonnenschutz Große • Terrassendächer Str. 33 • Wintergärten Telefon: 0 51 72 / 1 38 26 31246 Ilsede OT Adenstedt www.tischlerei-schwenke-gmbh.de NOTDIENST RUFNUMMER 0800 582 47 00 gebührenfrei GmbH Visitenkarte.indd 1 29.11.2013 29.11.2013 13:34:07 13:34:07 Terrassendächer Eigene Fertigung MdL Markus Brinkmann besuchte mit seinem Team den Hoheneggelser Familienbetrieb: Gesprächstermin im Gleitz Verlag Hoheneggelsen (r). Der SPD- Landtagsabgeordnete Markus Brinkmann besuchte gemeinsam mit seinen drei Mitarbeiter*innen Pia-Marie Holstein, Anna-Lena Lorenz und Marco Nehls sowie seinem Praktikanten Simon Schramm das Verlagsgebäude des Gleitz Verlages in Hoheneggelsen. Sowohl Herrn Brinkmann als auch Herrn Gleitz ist ein persönlicher Austausch untereinander wichtig, sodass ein Kennenlernen zwischen den Mitarbeitern des Landtagsabgeordneten und der Verlagsleitung anstand. Den Mitarbeitern wurde die Historie des regionalen Verlages erläutert und die Arbeit der Verleger näher gebracht. So erklärten Karl-Heinz Gleitz, Gründer und Geschäftsführer, und Oliver Kroll, zuständig für Qualität, Technik und Events, die Struktur des Medienunternehmens mit seiner Außenstelle in Ilsede, die für den Vertrieb zuständig ist, dem Druck der Zeitungen in Herbstein bei Fulda und dem Broschürendruck in Peine mit der dazugehörigen Logistik. Der ehemalige Diplom-Sozialpädagoge Karl-Heinz Gleitz betonte dabei, dass eine kostenlose Belieferung aller Haushalte seit der Entstehung 1989 einer der wichtigsten Pfeiler des Unternehmens ist. Ein weiterer unumstößlicher Grundsatz ist bis heute die Würdigung und Förderung des Ehrenamtes nicht nur im redaktionellen Bereich, sondern auch bezüglich der Events, die der Verlag in unterschiedlichen Gemeinden organisierte. Zu den beliebtesten Veranstaltungen zählten in der Vergangenheit Unterhaltungsevents mit bekannten Gesichtern wie beispielsweise Dieter Nuhr ebenso wie Sportereignisse mit Aus der Geschäftswelt … Tauschten sich in harmonischer Runde aus (von links): Oliver Kroll, Pia-Marie Holstein, Markus Brinkmann, Anna-Lena Lorenz, Karl-Heinz Gleitz, Simon Schramm und Marco Nehls. Foto: Daria-Sue Göhr den Teams von Hannover 96, Eintracht Braunschweig, den Damen des VfL Wolfsburg oder auch der Uwe Seeler Traditionsmannschaft, die auf den Sportplätzen der regionalen Vereine stattfanden. Dieser sportliche Exkurs veranlasste alle Beteiligten dazu, sich über verschiedene Sportarten und ihre Entwicklung auszutauschen oder von Stars früherer Zeiten zu schwärmen. Besondere Beachtung fand in diesem Zusammenhang auch die Kooperation mit den Helios GRIZZLYS Giesen, deren erster sowie letzter Spieltag vom Gleitz Verlag präsentiert wird. Aufgrund dieses regionalen Bezuges verwunderte es die Mitarbeiter rund um Markus Brinkmann nicht, dass das Medienunternehmen in vielen Kommunen der Region kommunaler Partner ist und seit der Gründung nicht eine Gemeinde die Zusammenarbeit mit der Zeitung beendete. Durch eine Veröffentlichung von kommunalen Infobroschüren wird dieses Verhältnis zusätzlich gestärkt. Das redaktionelle Konzept gibt den Vereinen und Verbänden die Möglichkeit sich so darzustellen, wie sie es möchten und aus dem eigenen Blickwinkel zu berichten, indem diese ihre Berichte an den Verlag schicken und dieser die Texte in den passenden Ausgaben veröffentlicht. Anschließend an das redaktionelle Thema stellte sich bei den interessierten Gästen die Frage nach der gestalterischen Organisation. Hierbei konnten die beiden Vertreter Karl-Heinz Gleitz und Oliver Kroll mit Stolz die eigene Ausbildung von Mediengestalter*innen und Medienkaufmännern/Medienkauffrauen verkünden. Die hauseigene Grafikabteilung unterstützt unter anderem auch die Vereine und Unternehmen, welche Anzeigen schalten möchten, indem eine Gestaltungsberatung und Hilfe beim Aufbau in der Leistung enthalten sind. Dieses insgesamt sehr breit aufgestellte Portfolio des regionalen Verlages erstaunte die Besucher*innen und ist neben vielen weiteren Aspekten eine Erklärung für den Erfolg des Familienbetriebes. Simon Schramm Sparkasse reagierte mit Verdoppelung auf das riesige Interesse an der Aktion: 100.000 Euro für 200 Vereine: Sparkasse Hildesheim Goslar Peine fördert Projekte zur Digitalisierung Hildesheim/Goslar/Peine. „DigiFit“ – unter diesem Motto hatte die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine gemeinnützige Vereine aufgerufen, einen Förderantrag zu stellen. Für 100 Vereine waren jeweils 500,00 Euro ausgelobt. Die Resonanz war überwältigend: Schon nach sehr kurzer Zeit war die geplante Summe aufgebraucht. „Wir haben erkannt, dass das Thema Digitalisierung für Vereine NOCH wichtiger ist, als wir ohnehin schon gedacht hatten. Daher haben wir den Betrag kurzfristig auf 100.000 Euro verdoppelt“, sagt Jürgen Twardzik, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine. Und auch dieser Betrag war schnell aufgebraucht. Somit kommen insgesamt 200 Vereine in der Region zum Zuge. Und dennoch muss die Sparkasse nun Absagen verschicken, denn die 200 Spenden wurden nach dem Ihr kompetenter Ansprechpartner für: – Sauerstoff – Schlafapnoe – Beatmung – Inhalation – Desinfektion LUCHS Medizin GmbH & Co. KG Siemensstraße 5 · 31177 Harsum · Tel.: 05127 4093890 Fax: 05127 4093899 · E-Mail: info@luchs-medizin.de www.luchs-medizin.de Die Aktion „DigiFit“ Mit der Aktion „DigiFit“ will die Sparkasse Vereine ermutigen, sich mit dem Thema Digitalisierung zu beschäftigen. Viele Vereine haben Schwierigkeiten, mit der aktuellen Situation umzugehen. Kontakt zu den Mitgliedern zu halten, kann da besonders wichtig sein. Auch wenn normalerweise das persönliche Miteinander das A und O für die Vereinsarbeit ist, bleibt derzeit oft nur die digitale Alternative. „Doch darauf sind immer noch viele Vereine nicht eingestellt“, weiß Jürgen Twardzik, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine. In den vergangenen Monaten hat sich bei vielen Vereinen ein „Digitalisierungsstau“ bemerkbar gemacht. Infolge der geltenden Kontakt- und Abstandsregelungen sind persönliche Zusammenkünfte oft nicht möglich. So waren zum Beispiel Vereins-Geschäftsstellen nicht erreichbar, da die Voraussetzungen für mobiles Arbeiten nicht bestehen. „Uns ist bewusst, dass ein Verein mit 500 Euro nicht sofort eine komplette Digitalstrategie umsetzen kann. Aber der Betrag kann ein Anreiz sein, sich mit dem Thema zu beschäftigen und einfach mal loszulegen“, sagt Vorstandsvorsitzender Jürgen Twardzik. Vorstandsvorsitzender Jürgen Twardzik mit zwei unserer Auszubildenden, Lara-Joelle Schulz und Sascha Droit. Windhundverfahren vergeben. Mehr als 250 Vereine haben einen entsprechenden Antrag gestellt. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dieser Aktion so vielen Vereinen helfen können, das Megathema Digitalisierung anzugehen“, sagt Twardzik. Die Art der geförderten Projekte ist vielfältig: von der Anschaffung von Notebooks für die mobile Vorstandsarbeit über die Einrichtung von WLAN im Übungsraum bis hin zur Installation einer Webcam im Feuerwehrfahrzeug, um Einsätze dokumentieren zu können. „Die Vielfalt der Vorhaben zeigt die Vielfalt des Vereinslebens in der Region. Dies zu erhalten ist eines unserer Ziele“ sagte Twardzik weiter. Jens Becker

29. Oktober 2020 ALGERMISSENER GEMEINDEBOTE 11 Ortsverein Bledeln: Märchenspinnerei an den Bledelner Rotten Trotz Corona viel Spaß bei der Imkerausbildung: Abschluss eines ungewöhnlichen Jahres Ambulante Pflegewohngemeinschaft öffnetimFebruar2020 Leben in einer tollen Gemeinschaft. Heute, Samstag, den15. Februar2020beziehen dieersten Bewohnerinnen und Bewohnerdas AWOServiceHaus in Bolz Ambulante Pflegewohngemeinschaft. WünschenauchSie sichGemeinschaft mitbester Betreuun Bei Interesse melden BeiInteresse Sie sich bitte wenden unter SiesichanSvenGrabbe-PflegeteamSe folgender Telefonnummer: – 05138615357·kontakt@pflegeteam-sehnde.de AWOund Pflegeteam Sehnde eröffnen AWO Hannover GmbH Ambulante Kranken- und Seniorenpflege Ambulante Pflegewohngemeinschaft GmbH öffnetimFebruar2020 Ambulante Kranken- und Seniorenpflege Pflegeteam Sehnde GmbH Tel.: 05138-615364 Heute, Samstag, den15. Februar2020beziehen dieersten Bewohnerinnen und Bewohnerdas AWOServiceHaus in Bolzum. Tel.: 0511-8114200 WünschenauchSie sichGemeinschaft mitbester Betreuung? BeiInteresse wenden SiesichanSvenGrabbe-PflegeteamSehnde – 05138615357·kontakt@pflegeteam-sehnde.de Die Seniorenwohngemeinschaft als Alternative zu einem Pflegeheim wird inden letzten Jahren immer beliebter. Das sieht man auch an einem eleganten Neubau im Herzen Bolzums. In dem Sehnder Ortsteil hat die AWO in einem Servicehaus gerade eine Tagespflege eröffnet und mehrere Wohnungen für ältere Menschen erstellt. Jetzt kommt noch eine Wohngemeinschaft mit 11 Plätzen hinzu, die am heutigen Sonnabend bezogen wird. Sechs der 11 Plätze sind bereits vergeben. Fünf Zimmer sind noch frei. Ge 2. Pfl Da be na fe „D In ein wi ge hin Je W Zim le wo Gl Bo BU se AW Bledeln (r). Schon lange hatten viele Bledelner/-innen sich auf den ersten Märchenabend im Jahr 2020 gefreut. Coronabedingt gab es nämlich in diesem Jahr keine lauen Abende mit Märchenerzählerinnen auf dem Blumenfeld. Glücklicherweise bot die große Wiese an den Bledelner Rotten genug Platz, um alle coronabedingten Vorgaben einzuhalten. Allerdings war bis zuletzt nicht klar, ob dieser Abend überhaupt stattfinden konnte, sondern vielleicht ,wegen Regen‘ ausfallen musste. Tatsächlich strahlte pünktlich zum Beginn des Hörgenusses die Sonne! Nicht nur die etwa 50 Zuhörer freuten sich, besonders froh waren die beiden Erzählerinnen Iris Hapke und Claudia Duval sowie natürlich auch die Mitglieder des Vereins zum Erhalt der Bledelner Rotten, die den Abend vorbereitet hatten. So gegrüßte Hans-Georg Tauchert alle mit seiner Drehorgel, was die märchenhafte Stimmung an diesem traumhaften Ort noch unterstrich. Der Vorsitzende Ralf Foerster ließ es sich nicht nehmen zu erklären, woher dieser TVE Algermissen: Tennisabteilung beendet die Sommersaison Algermissen. Trotz der vom TNB (Tennisverband Niedersachsen-Bremen) vorgeschriebenen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wurde auf der Tennisanlage des TVE an der Ostpreußenstraße in Algermissen ab Mai wieder fleißig der Ball über das Netz befördert. Am Punktspielbetrieb nahmen die Mannschaften Herren 40 II und die Junioren A erfolgreich teil und belegten den 3. und 2. Platz in ihrer Gruppe. Da die Teilnahme am Punktspielbetrieb für die Mannschaften nicht verpflichtend war, entschieden sich die anderen Punktspieler/-innen in der Saison 2020 zu pausieren. Vereinsinterne Meisterschaften wurden in diesem Jahr in den Disziplinen Damen- und Herrendoppel, Mixed und Herreneinzel ausgetragen. Die Akteure konnten ihre Meisterschaftsspiele über einen längeren festgesteckten Zeitraum absolvieren und sich selbst organisieren. Nicht nur beim Herreneinzel gab es spannende und überraschende Spiele, an denen die Ort seinen Namen ,Rotten‘ hat. In alten Zeiten ließen die Bledelner dort ihren Flachs ,rotten‘, bevor sie ihn weiterverarbeiten und schließlich zu Leinen spinnen und verweben konnten. Eingewoben von dieser Stimmung verstanden es die beiden Erzählerinnen, die passenden Geschichten zu präsentieren. Claudia Duval erzählte von der Mittagsfrau, die streng darüber wachte, dass die Mittagsstunde von der arbeitenden Bevölkerung eingehalten wurde, ansonsten drohten brutale Strafen. Danach stellte sie eine Sage aus der sorbischen Mythologie vor: Die Sage vom Wassermann mit der Brille. Iris Hapke hatte eine Sage aus der griechischen Mythologie ausgewählt, in der alte mit einander verwachsene Bäume eine Rolle spielten, wie sich auch an den Bledelner Rotten zu finden sind. Die circa 90 Minuten vergingen wie im Fluge, und alle waren sich einig, dass solch ein traumhafter Abend an einem besonderen Ort (wie an den Rotten) bei nächster Gelegenheit wiederholt werden sollte. Gerlinde Borchers Youngsters, Jonas Mielich und Maximilian Stolte, einen großen Anteil hatten. Im Endspiel allerdings setzte sich Andreas Kruse in zwei Sätzen gegen Henrik Benedikt-Wiechers durch. Mit dem Vereinswanderpokal des TVE Algermissen erhielt die 2. Damenmannschaft vom Hauptverein eine besondere Auszeichnung für ihre sportlichen Leistungen im Jahr 2019 und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsklasse. Besonders ausgezeichnet mit Vereinsehrennadel in Silber wurde am 9. Oktober ebenfalls die langjährige Vorsitzende der Tennisabteilung, Silke Beier, für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Tennissparte. Beendet wurde die Freiluftsaison am 24. Oktober wie in jedem Jahr mit dem Platzabbau, das heißt die Plätze wurden in Eigenregie von den Mitgliedern winterfest gemacht. Weitere aktuelle Informationen und Daten sind auch auf der Homepage der Tennisabteilung unter algermissen-tennis.de einsehbar. Anja Meisner Schwarmfang in der Praxis – mit Sicherheitsabstand und Mund- Nasen-Bedeckung. Landkreis Hildesheim. Für die zehn Neuimker und das fünfköpfige Ausbilderteam des Imkervereins Marienburg ist ein ungewöhnliches Lehrjahr zu Ende gegangen. Demostunden an den Bienenvölkern fanden mit eineinhalb Meter Abstand statt, die Mund-Nasen-Bedeckung unter dem schützenden Schleier war Pflicht und Lehrstunden wurden auch bei schlechtem Wetter im Freien abgehalten. Den Abschluss bildete kürzlich das traditionelle Abholen der Bienenvölker vom Lehrbienenstand in Detfurth in den heimischen Garten der Hobby-Neuimker samt Überreichen der Teilnehmerzertifikate. Auch wenn die Bedingungen so ganz anders waren als bislang, sind sich alle einig: Es war eine großartige, spannende und intensive Zeit miteinander! „Schade, dass das Jahr vorbei ist“, sagt Teilnehmer Marcel Lüder. Neuimker Werner Priebsch pflichtet ihm bei: „Ich würde diesen Kurs sofort noch mal machen, wir hatten sehr viel Spaß miteinander.“ Neben dem Spaß waren die Neuimker dieser Saison auch besonders erfolgreich. 500 Kilo köstlichen Blütenhonig haben sie gemeinsam geerntet und fair auf alle verteilt. „Diesen Kurs durch ein Imkerjahr zu begleiten hat mir sehr viel Freude bereitet“, sagt Ausbilderin Doro Rammelsberg. „Alle waren sehr wissbegierig und kameradschaftlich und mussten durch die Corona-Krise schnell eigenständig mit ihren Bienen klar kommen.“ Aus der Not durch Corona und den damit verbundenen Schutzmaßnahmen machten die Ausbilder eine Tugend: „Wir haben Videos gedreht und auf unsere Homepage gestellt“, berichtet Imker Georg Hertle. „Auf die Weise haben wir beispielsweise die fachmännische Durchsicht eines Bienenvolks oder die Bildung eines Ablegers hautnah vermitteln können, ohne gegen Corona-Regeln zu verstoßen.“ Die Offenheit der Ausbilder für dieses Medium hat die Neuimker begeistert. „Die Videos mit den anschaulichen Schritt-für-Schritt- Anleitungen sind klasse“, meint Neuimker Tobias Plitzko, dem die Ausbilder mit ihrem Engagement, ihrem Wissen und ihrer Geduld wie allen anderen Teilnehmern ans Herz gewachsen sind. Nähere Informationen zum Verein unter https://imkervereinmarienburg.de/ Bettina Prigge Neues Outfit für die HANOMAG IG Algermissen: Polo-Shirts und Softshell- Jacken für die Aktiven Norbert Wirries (links) und Manuel Voges (rechts) zeigen die gelungene Rückenbestickung. Algermissen. Was lange währt, wird endlich gut. Bislang konnte man die Kameraden der HANOMAG IG nur an den hellblauen Poloshirts erkennen. Nun ist es soweit, nach langen Planungen haben die aktiven Mitglieder ein neues Outfit. Bei der Vorstellung der reparierten Johstadt TS8/8 Feuerwehrpumpe an der Tränke konnten die neuen Poloshirts und Softshell- Jacken erstmalig öffentlich präsentiert werden. Dank finanzieller Unterstützung der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte- Pattensen wurden einheitliche Shirts und Jacken angeschafft. Da das Hauptaugenmerk des Vereins auf der Unterhaltung und Reparatur von alter Feuerwehrtechnik ist, wurde das Vereinsvermögen geschont und der Restbetrag von den aktiven Mitgliedern ausgeglichen. Ein weiterer Dank gebührt der Stickerei Stoiber für die technische Umsetzung und die wirklich gelungene Bestickung, insbesondere des Feuerfahrzeuges auf dem Rückteil des neu angeschafften Outfits. Norbert Wirries Ihr erfahrener Steinmetz für Hildesheim und das Umland Große Grabmalausstellung, individuelle Beratung 31188 Holle, Bahnhofstr. 11, Tel. 05062 528, Fax 05062 1007 www.Steinmetz-czaikowski.de mail: czaikowski-gmbh@t-online.de naturkosmetische und dermatologische Gesichtsbehandlungen Brautmake-up (auch vor Ort) kosmetische Fußpflege Termine nur nach Vereinbarung! Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8 – 18 Uhr ∙ Sa. auf Anfrage Inh. Sarina Becker ∙ Bolzumer Tor 14 ∙ 31191 Lühnde ∙ Tel. 0176 62896461 www.sarina-beautyandmakeupartist.de Marco Gleitz GOLDSCHMIEDE Bernwardstraße 2 31134 Hildesheim Telefon 0 51 21 / 5 30 17 E-Mail: info@welker-schmuck.de Zankenburg 10 31174 Schellerten Schalten Sie eine Anzeige in Ihrer Heimatzeitung und stehen Sie werbewirksam in der Öffentlichkeit. Lassen Sie sich von unseren freundlichen Medienberaterinnen und Medienberatern kompetent beraten. Julian Nussel Telefon: 05129-9716-15 E-Mail: julian.nussel@gleitz-online.de HEIZUNG LüftUNG SaNItär SoLar Telefon (0 51 23) 4 09 05 50 Fax (0 51 23) 4 09 70 39 SHK-Gleitz@web.de • Schmuck • Neuanfertigungen • Umarbeitungen • Reparaturen • Gold-, Silber-, Platinankauf Ihr Verlag für die Region

E-Papers

© Gleitz Verlag - In Ihrer Region zu Hause!